4x10 oder 2x12 Box

von buttermaker, 05.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. buttermaker

    buttermaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.15
    Zuletzt hier:
    21.05.18
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 05.01.17   #1
    Ich weiß nicht ob man das so Generell beantworten kann, aber gibt es zumindest Tendenzen das man sagen kann:

    1) eine XXX hat mehr Druck
    2) Eine xxx eignet sich besser für Metal

    Danke
     
  2. Stratz

    Stratz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.03.13
    Beiträge:
    3.424
    Zustimmungen:
    1.801
    Kekse:
    11.810
    Erstellt: 05.01.17   #2
    Generell antworten ist schwierig. Für Metal gefallen mir persönlich 12"-Speaker besser, von daher würde ich zu einer 2x12 tendieren. Da gibt es aber auch zig Varianten von, die auch mit den selben Speakern anders klingen. Was passt, hängt auch oft vom Amp ab. Manche Amps mögen manche Boxenkonstruktionen und Speaker mehr als andere. Eine 2x12 kann aber je nach Konstruktion ganz schön "ballern". Die Orange PPC212 ist nicht umsonst so beliebt oder die Bogner 2x12.

    4x10 kenne ich eher vom Fender Bassman. Von Marshall (1965) gab es auch mal 4x10-Cabs.
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    11.702
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.118
    Kekse:
    21.394
    Erstellt: 05.01.17   #3
    Ganz einfach, größer=geiler!
    Nein, wie Stratz schon sagt, anhand der Größe an sich kann man nichts sagen.
    Je nach dem was es genau ist, und was für Metal genau, kann mans besser sagen.

    Im Schnitt gibt es aber mehr 2x12er im Metal Bereich, als 4x10er.
    Letztere werden auch eher in Oldieamps gebaut, Fender Bassmann, Peavey Delta Blues etc.
     
  4. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    17.07.18
    Beiträge:
    4.060
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    3.579
    Erstellt: 05.01.17   #4
    So siehts aus. Für moderne Verstärker und Sounds sind 10er Speaker mehr als unüblich. Sowas findet man eher in Combos oder diesen recht miesen mini 4x10er Stacks.

    V30 Speaker machen sich eigentlich immer gut im Metal, die Orange empfinde ich als 212er als ein wenig kreischig, in die 412er bin ich allerdings seit Jahren verliebt.

    Ist das eine allgemeine Frage oder besteht ein gewisses Kaufinteresse? Bei zweiterem wären ein paar zusätzliche Infos wie Budget, Amp und erwünschter Sound recht sinnig.
     
  5. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    1.565
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 05.01.17   #5
    Ich würde da ganz praktisch rangehen:

    1. Eine gute 2x12er ballert eigentlich genug - ich verlass mich nicht umsonst seit Jahren auf eine einzelne live.
    2. 12" Speaker sind gebräuchlicher als 10" - die Auswahl ist viel größer und Standards wie ein Greenback 12" oder ein V30 12" sind es eben - Standards. Einen "Metalstandard" im 10"-Bereich gibt es schlichtweg nicht - was natürlich nicht heißen muss, dass in dem Segment gar nichts dafür taugt.
    3. Die Bestückung einer 4x10er dürfte tendenziell teurer sein, als die einer 2x12er - und ich wüsste jetzt nicht mal, ob eine 4x10er mehr Membranfläche hat, als eine 2x12er.
    4. Eine 2x12er ist merklich leichter und lässt sich auch allein noch gut herumwuchten.

    Für mich wird alles, was größere als eine 2x12er ist, erst dann interessant, wenn es VIEL größer ist. Ich spiel im Proberaum auch zwei 4x12er plus eine 2x12er. Ja, das ist geil. Aber nullstens live-tauglich. Und da beschränk ich mich dann lieber gleich auf eine 2x12er, weil eine einzelne 4x12er eben auch noch kein Fullstack macht.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    11.702
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.118
    Kekse:
    21.394
    Erstellt: 05.01.17   #6
    Etwa n Drittel mehr.
    Sagt aber auch nichts aus, wenn Volumen und Lautsprechercharakter nicht mit bedacht werden.

    So oder so, ich bin mir sicher, dass man die x*10er Boxen klanglich zufriedenstellend anpassen könnte, nur wirds wegen der genannten Argumente einfach nicht gemacht.
    Wenn der TE jetzt aber eine gute 4x10er Box und eine miese 2x12er im Proberaum hätte, und nicht wüsste welche er nutzen soll, würde ich spontan eher sagen, nimm die 4x10er - die wird im Zweifel noch formbarer sein.
     
  7. V Twin

    V Twin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.13
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    187
    Kekse:
    780
    Erstellt: 06.01.17   #7
    Genau deshalb macht eine gute 2x12 Sinn. Wenn man ein gutes Gehäuse hat und einem die Speaker nicht mehr gefallen, findet man reichlich Ersatz zum experimentieren.

    Für Metal würde ich (persönliche Meinung) Celestion Vintage 30 Speaker empfehlen. Und auch beim Gehäuse sollte nicht nach ganz unten im Regal greifen: ein Marshall Gehäuse und eins von HB sehen sich sehr ähnlich, im Sound liegen Welten dazwischen!

    2x12 mit V30 sind nicht so verbreitet wie 4x12, aber auf die Schnelle hab ich die hier gefunden:
    http://www.musik-aktiv.de/Gitarre-B...n/Hughes-Kettner-TubeMeister-212-Cabinet.html

    Die Speaker sind geil, ob die Box was taugt musst du antesten.

    Ich weiß, von 4x12 war nie die Rede aber die hier ist perfekt für druckvolle Zerre (und schon wieder die persönliche Meinung)
     
  8. Edged

    Edged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.09
    Beiträge:
    1.046
    Ort:
    Am Wasser
    Zustimmungen:
    335
    Kekse:
    1.642
    Erstellt: 06.01.17   #8
    Jazzer spielen oft 10"er. Vermutlich, weil die diese speziellen Cleansounds ganz gut abbilden.
    Von Fender gibts auch einige 2x10er Combos. Die können alle gut clean bis crunch ... :gruebel:

    Ich selber spiele nur noch 10"er. Weil sie mir taugen und weil sie wesentlich mobiler sind - wegen Rücken.
     
  9. GitarrenFritz

    GitarrenFritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.15
    Zuletzt hier:
    15.07.18
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    988
    Erstellt: 06.01.17   #9
    Es gibt auch 4x10, das aber nur am Rande.

    Ich habe hier selber 2 2x10 hier stehen und spiele da mit meinem AC30 VR COmbo rein weil ich die einfach viel besser als die 2x V30 im Combo sind. Besonders wenn man leise spielen will.
     
Die Seite wird geladen...

mapping