4x12er-Wahl (Speakertyp) für Randall RT100

von buesing_de, 11.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 11.08.10   #1
    Moin zusammen!

    Ich möchte vom Randall T2HH mit 4x12 Harley Benton Vintagebox (V30) auf den neuen Randall RT100 inkl. 4x12er Randall-Box wechseln.

    Interessanterweise hat Randall für die passenden RT-Cabinets Celestion G12M Greenbacks als Speaker gewählt. Macht mich etwas stutzig, denn Greenbacks habe ich bislang eher als "vintage" angesehen, der RT ist aber (zumindest nach meiner jetzigen Einschätzung) eher ein Metalamp.

    Alternativ gibt es aus der XL-Serie noch die R412XLT (Vintage 30) und die R412XLTX (V30 & G12T-75/MIschbestückung).

    Welche Box würdet Ihr mir für modernen Metal empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus! :great:
     
  2. MaikGas

    MaikGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    263
    Kekse:
    762
    Erstellt: 11.08.10   #2
    Mischbestückung klingt interessant.
     
  3. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    3.612
    Ort:
    Mainhatten
    Kekse:
    9.112
  4. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 11.08.10   #4
    Ich halte die Mischbestückung für die bessere Variante. Randall´s Amps sind ziemlich basslastig und das gleiche Empfinden hab ich bei den V30ern. Meiner Meinung nach wäre das einfach too much. Die Mischbestückung wird wahrscheinlich ausgewogener klingen.
     
  5. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 11.08.10   #5
    Hmmm, das klingt plausibel. Ich habe das eben noch genau recherchiert - die mischbestückte fällt wohl aus, weil es sie nicht als abgeschrägte Version gibt :(

    Bleiben also nur noch:

    RA412XLT - Vintage30
    R412XLT100 - Celestion G12H-100

    Und eben die zum Amp "passende" mit den Greenbacks. Irgendwas wird Randall sich doch bei gedacht haben, da Greenbacks zu nehmen...:confused:
     
  6. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 11.08.10   #6
    Was stört dich denn an einer graden Box?

    Aber naja, zur Not nimmste eine mit V30ern und baust 2 Eminence Governor mit rein. Ich mein, man kann ja ruhig ein bisschen experimentieren...
     
  7. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 12.08.10   #7
    Naja, das Abstrahlverhalten halt...

    Sicher, aber wenn ich viel Geld auf den Tisch lege, dann doch für eine Box, wo ich nicht gleich wieder die Eingeweide rausreisse und was anderes implantiere.
     
  8. bloody_marry

    bloody_marry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.09
    Zuletzt hier:
    10.09.17
    Beiträge:
    554
    Kekse:
    375
    Erstellt: 12.08.10   #8
    wenn du die gerade auf 2 Bierkästen stellst müsste es vom "Strahlungsverhalten" und Soundtechnisch egtl gehen ... ich würde lieber ne gerade mit der gewünschten und für mich optimalen Speakerkonf. nehmen als ne schräge die mir nich passt ...
    Nebenbei ... würde ich keine pure Vintage 30er Box empfehlen ... mein Randall RH50 T der so als Vorgänger der neuen RT Serie gezählt werden kann klingt damit zwar nicht schlecht, ist aber meiner Meinung nach nich der beste Speaker ... ich kanns wegen geldmangel nur noch niht ändern ...
     
  9. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 12.08.10   #9
    Ich frage mich ohnehin noch, ob der RT100 irgendwas mit dem RH50T zu tun hat. Wenn ja, ist's wohl weniger für mich, zumindest ist der RH50T ja nicht unbedingt für Massen an Gain und Brutalität bekannt.

    Doof, dass ich keine Vergleiche zwischen RT und T2 gefunden habe...:(
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    6.258
    Ort:
    Steelport
    Kekse:
    28.847
    Erstellt: 12.08.10   #10
    ich kann dir auch nur die Mischbestückung G12T75/Vintage 30 ans Herz legen, beides zusammen (über Kreuz) ist einfach sehr geil !
    zbs wird diese Bestückung auch im Bogner Überschall Cab benutzt und das sicher nicht ohne Grund, ne ? ;)

    wenn du unbedingt ne schräge 412 willst, dann nimm halt zwei V30 raus und bau (Links oben und Rechts unten) nen G12T75 ein,
    dann hast du eine der geilsten Mischbestückungen wo gibt! (G12T75 oder V30 alleine gefallen mir kaum, oder nur ganz selten,
    aber beide zusammen im richtigem Cab, holla die Waldfee, sowohl Clean als auch Crunch und erst recht bei volles Brett unglaublich gut)

    Mach des möglichst gleich am Anfang damit die 4 Speaker gleichmäßig eingespielt werden und du wirst sehen das da fast nix mithalten kann.
    Alternativ ginge auch ne 312 von Laboga, also wenns jetz nicht unbedingt ne Box der gleichen Marke sein muss, das Teil schaut dann so aus:
    [​IMG]

    Gruß Robi
     
  11. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 12.08.10   #11
    Die EVM wollt ich immer schonmal testen. Hast du welche verbaut Robi? Wie klingen die im Vergeich zu den 75ern und den V30ern?
     
  12. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    6.258
    Ort:
    Steelport
    Kekse:
    28.847
    Erstellt: 12.08.10   #12
    Ja, genau die Laboga 3x12 hatte ich vor meiner Deliverance D412 die ich jetz spiele.
    Die EVMs sind allgemein viel Soundneutraler, glatter und tighter + ein unglaublicher Schub !
    Der Black Label ist aber noch mal etwas anders als die normalen EVMs (Classic)
    Das sind schon echt geile Teile aber auch arsch teuer...

    Auch geil, oder sogar etwas geiler (weil ETWAS mehr Mitten) finde ich den Eminence Delta Pro 12A
    http://www.soundland.de/catalog/12-lautsprecher/eminence-delta-pro-12-a-p-236567.html


    Gruß Robi
     
  13. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 12.08.10   #13
    Abstrahlverahlten. Ja gut, aber es kommt immer drauf an wie die Box steht und wo du stehst. Du kannst das ja ohne großen Aufwand anpassen wo die Box hinstrahlt und in welcher Höhe sie steht.

    Das du ungern ne neue Box umbaust kann ich verstehen. Daher würd ich auch die Mischbestückte nehmen, auch wenn sie nicht schräg ist. Wenn du nicht unbedingt die passende Box brauchst kannst du dich ja auch bei anderen Firmen umsehen oder einfach mal im Laden deiner Wahl nachfragen ob sie nicht direkt die Speaker ändern und dir trotzdem volle Garantie bei gleichem Preis geben. In dem Fall würd sich das schon lohnen mal nachzuhaken.




    Und danke dir Robi! Der Delta müsste doch eigentlich fast baugleich mit den EVM´s sein. Hab da mal so ne ominöse Liste gesehen...
     
  14. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 12.08.10   #14
    Ich gehe da sonst nicht mit hausieren, aber vielleicht sollte ich noch einmal sagen, warum es unbedingt Randall sein soll - ich bin glücklicher Endorser dort und bekomme entsprechenden Rabatt ;)

    Das dumme ist eben, dass ich die Kombinationen nicht alle einfach durchprobieren kann - dafür sind die Boxen einfach zu schwer und natürlich will ich dem Vertrieb nicht Kosten ohne Ende verursachen. Ich tue mich ja schon schwer genug bei der Entscheidung T2 vs. RT100...
     
  15. Kingx4one

    Kingx4one Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.08
    Zuletzt hier:
    21.02.14
    Beiträge:
    1.343
    Ort:
    Höxter
    Kekse:
    3.680
    Erstellt: 12.08.10   #15
    Ich würd mich als Betrieb nicht querstellen wenn einer meiner Endorser darum bittet ne Box in schräger Ausführung mit ner Mischbestückung haben zu wollen. "Was für ein Satz":gruebel:

    Frag doch einfach mal. Wenn die als Grade gibt wird es denen nicht schwerfallen sie in schräg zu bekommen;)
     
  16. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    15.05.20
    Beiträge:
    6.258
    Ort:
    Steelport
    Kekse:
    28.847
    Erstellt: 12.08.10   #16
    ja der Delta Pro ist weitesgehend dem EVM sehr ähnlich, nur wie gesagt für den Gitarrensektor noch mal etwas zuträglicher
    und mit 400W (Peak 800W!) belastbar...

    Eminence macht ja keine direkten Kopien, sondern nimmt sich n "Vorbild" und optimiert des nach eigener Vorstellung
    und auch recht Praxisnah wie ich finde, der Einzige Nachteil den echt beinahe alle Eminence Speaker haben ist,
    die enorm lange Einspielzeit...

    Hab schon Leute gehabt den habe ich zbs nen Governor/Wizzard Mix eingebaut und die kamen nen Tag später wieder an und
    haben sich beschwert, dann hab ich einfach 1-2 Stunden nen Sinusgenerator über ne Endstufe gejagt (auf 100hZ) und dann war
    man plötzlich mehr als zufrieden ;) Ist halt auch blöde Boxen/Speaker uneingespielt zu beurteilen, die Sicke, Zentrierspinne, usw
    sind halt anfangs noch sehr hart, das gibt sich aber mit der Zeit und dann hört das Gefizzel auch auf und der Speaker entfaltet das volle Potential

    Gruß Robi
     
  17. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 12.08.10   #17
    Naja, der Vertrieb kann ja nur das verkaufen, was der Hersteller anbietet. Und warum auch immer, die meisten Cabs von Randall sind halt gerade...Umbauen werden die sicherlich nicht für mich. Ist halt die Frage, ob abgeschrägt wirklich so entscheidend ist.
     
  18. Kasper666

    Kasper666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.09
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    1.187
    Ort:
    Paderborn
    Kekse:
    35.528
    Erstellt: 13.08.10   #18
    Ich habe live schon so ziemlich alle gängigen 4x12 gespielt und die Randall XL mit V30 war für meinen Geschmack eine der besten.

    Im allgemeinen bin ich kein ausgesprochener Fan der V30-Speaker, da sie in den Cabinets mancher Hersteller so einen unangenehmen nasalen "Mitten-Nöck" entwickeln (den die Eminence Governor z.B. gar nicht kennen).

    In der Mesa, der Orange und eben der Randall empfand ich die V30 aber als sehr ausgewogen. Gut verabeitete, schwere Box und für "modernen Metal" sicher bestens geeignet!

    Die Mischbestückung ist aber auch interessant, so hast Du zudem bei der Mikrofonierung immer noch 'ne Alternative.

    Ich denke, Du machst mit keiner der XL-Boxen was falsch. Qualitätsmäßig sind jedenfalls beide ein Sprung zur billigen HB-Box.
     
  19. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.471
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 13.08.10   #19
    Eminence macht keine direkten Kopien, sondern bietet quasi für gefragte Speaker "Ersatztypen" an, so z.B. den Legend 125 als Ersatz für Jensen C12N.
    Und manchmal hat eben ein Ersatz Vorteile, die das Vorbild nicht hat.

    Eminence-Speaker sind meiner Erfahrung nach qualitativ besser (weniger Streuung) als moderne Made-in-China-Celestions. Die Qualität äußert sich auch in etwas längerer Einspielzeit.

    Einspielzeit hat aber jeder Speaker; daher ist es problematisch, fabrikneue Boxen/Speaker im Laden probezuspielen. Denn was man hört, ist oft nicht das, was man nach 30 oder 60 Betriebsstunden hat. Ein Speaker, der fabrikneu nach eigenem Gusto wunderbar klingt, kann nach 50 Betriebsstunden "zu weich, zu schlapp in den Höhen" klingen; umgekehrt kann ein Speaker, den man fabrikneu als etwas zu hart und spitz klingend findet, nach 50 Betriebsstunden genau den Klang haben, den man sucht.

    Mischbestückungen finde ich generell interessant.
    Gibt es eine Box z.B. nur mit 4xV30, kann man ja problemlos 2 der v30 in die eBucht werfen und 2 Eminence Wizard einbauen. Ohne sich dabei finanziell zu verausgaben.
     
  20. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    2.050
    Ort:
    Langen
    Kekse:
    1.824
    Erstellt: 13.08.10   #20
    Das hört sich gut an, danke! <keksegib>

    Derzeit ist mein "Kontaktmann" beim dt. Vertrieb in Urlaub, die Preisliste liest so, als ob die mischbestückte Box gar nicht in DE angeboten wird. Was darüber hinaus noch seltsam ist: Randall bietet zwei Boxen an, die mit V30 bestückt sind (RA-412CV und RA-412XL). Vom Metallgitter der letzteren Mal abgesehen, kann ich keine Unterschiede erkennen...aber der Preis geht deutlich auseinander...:gruebel:
     
mapping