5 Saiten Bass für Anfänger?

von rockforce, 18.04.05.

  1. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 18.04.05   #1
    ich habe gelesen das 5 saiter eher für fortgeschrittene sind.kann mir jemand sagen warum?mein bruder will sich als absolute beginner ne bassgitarre anschaffen und meint er kann nen 5 saiter spielen!kann mir da jemand n tip geben was so gut is im bereich bis 900 euro! spiele selber e-gitarre und hab mich mit bass nie auseinander gesetzt.
     
  2. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 18.04.05   #2
    Wenn er sowieso absoluter Anfänger ist, ist es eigentlich egal mit was er anfängt. Wenn man sich gleich von Anfang an mit nem 5-Saiter vertraut macht, ist es meiner Meinung nach nicht schwieriger als mit nem 4-Saiter.
    Lernen muss er es sowieso, da ist es auch egal, obe er mit einer Saite mehr oder weniger anfängt.
    Ich denke, es sollte kein Problem sein gleich von Anfang an mit 5 Saiten zu spielen.
     
  3. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 18.04.05   #3
    Das seh ich auch so, wenn er denkt er braucht einen Fünfsaiter (mal schauen ob die bands die man gerne hört und deren Musikrichtung man spielen möchte auch einen haben), dann soll er auch damit anfangen, das spart ein erneutes kaufen des Instruments, wenn er mit einem vierer angefangen hat.
     
  4. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 18.04.05   #4
    du sagst dein bruder ist "absoluter beginner", d.h. die 900€ sollen auch noch für nen verstärker reichen, oder NUR der bass?
     
  5. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 18.04.05   #5
    Naja, wenn als Anfänger weiß man doch oft einfach nicht was man mit der 5 Seite soll... sie entspricht ja nicht direkt einem Ton auf der Gitarre, das kann für Anfänger ziemlich schwierig sein...
    Denn wenn du schon Git. spieltst und er dich begleiten will, wird er am Anfang die 5 Saite nicht brauchen.. wenn er Unterricht nimmt sehr ich allerdings kein Problem, solange es Einzelunterricht ist oder in einer Gruppe mit anderen 5 Saitern.
     
  6. rockforce

    rockforce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 19.04.05   #6
    ne also 900 max fürn bass ohne verstärker dabei
     
  7. rockforce

    rockforce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 19.04.05   #7
    er hat im moment ein bass von seinem bzw. unserem gitarrelehrer ausgeliehen! verdammt edles teil mit 5 saiten! sonst weiß er glaub garnet was seine lieblingsband fürn bass spielt!ich finde die 5 bzw. auch noch 6. saite beim bass total unnötig weil die son ekelhaftes geräusch machen eingendl nur gewaber! im mom spielt er auch noch über nen 1x12 verstärker!
     
  8. Jansplash

    Jansplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.13
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 19.04.05   #8
    Das Gewaber liegt aber dann an einer schlechten Anlage welche die tiefen Frequenzen nicht ordentlich darstellen kann oder zu schwach auf der Brust ist. Ich liebe das tiefe H!!! So löst man Nierensteine und schafft sich Freunde in der Nachbarschaft.
     
  9. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 19.04.05   #9
    Ich wollt grad sagen... Der Bass muss brummen, ich liebe tiefe Töne, mein erster wird wahrscheinlich auch ein 5-Saiter, weil er einfach geiler klingt!
     
  10. Pille Gibb

    Pille Gibb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.04
    Zuletzt hier:
    16.01.10
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 19.04.05   #10
    Außerdem kann man so Blödsinn wie dropped D tuning einfach mal vergessen. :p

    Im Ernst: ich spiele auch erst seit ca. einem Jahr Bass und habe direkt mit einem Fünfsaiter angefangen. Ich habe allerdings vorher schon Gitarre gespielt. Der Fünfsaiter hat den Vorteil, dass man in einer Lage mehr Töne erreicht, man benötigt also nicht so viele Lagenwechsel :D Dafür ist er sicherlich schwerer zu greifen als ein Viersaiter.

    Die größten Probleme hatte ich anfänglich mit dem Abdämpfen der Saiten. Die habe ich auch immer noch bei meinen lächerlichen Versuchen zu Slappen. :confused:

    Ich habe mir vor ca. acht Wochen einen Sandberg Bass (Bullet Fünfsaiter) gekauft, mit dem ich sehr zufrieden bin. Der hat ca. 1k Euronen gekostet. Der Sandberg kommt mir von den Halsmaßen ziemlich entgegen, weil ich recht kurze Finger habe. Das ist aber sicherlich Geschmackssache. Zum Antesten würde ich den in jedem Fall mal empfehlen :great:
    Dein Bruder soll aber im Hinterkopf behalten, dass er gerade bei einem Fünfsaiter auch einen guten Verstärker braucht. Ein 1x12 Übungscombo wird es da nicht reißen. :eek:
     
  11. museager

    museager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.03
    Zuletzt hier:
    27.03.13
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 19.04.05   #11
    Also ich würde ihn einfach mal 5-Saiter anspielen lassen, da werden sich schon ein paar 5-Saiter finden lassen bis 900?..hoff ich. Der 5-Saiter der RBX(?)-Serie von Yamaha müsste doch drunter liegen, und die Serie gilt doch allgemien als Einsteigerfreundlich, oder?

    Wie gesagt, einfach mal wild durch die Bassführenden Läden spielen, irgendwas wird bestimmt gefallen :)
     
  12. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 19.04.05   #12
    Gibts hier eigentlich noch Fortgeschrittene/Profis die sich mit nem 4 Saiter zufrieden geben?
    Also ich muss sagen das ich die 5. saite bisher nicht vermisst hab (zähl aber auch nicht umbedingt zu den beiden oben genannten gruppen).
    Da ich ja grad nen neuen Bass suche währs vielleicht mal interesannt zu wissen, ob man im laufe der zeit sich nicht mal ne 5 saite wünscht ^^
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 19.04.05   #13
    Wenn schon mal jemand fragt. Ich würde mich mal bei den Fortgeschrittenen einordnen, vor allem vom Alter her. :rolleyes:

    Ich besitze keinen 5 Saiter und brauche für die Art von Musik, die ich mache, definitiv kein solches Instrument. Ich hatte mir mal aus Spass die H-E-A-D Saiten eines 5 Saiter Satzes auf den Preci gespannt, was auch wirklich gut klang. Da ich die G-Saite eher selten spiele, ist das für mich zum gelegentlichen experimentieren ausreichend.

    Auf der anderen Seite, so 'nen G&L 5-Saiter würd mich schon jucken. Doch ein neuer Amp (Ampeg B2-RE) war mir (und meinem Kreuz) erstmal wichtiger als ein neuer Bass. :)

    Gruesse, Pablo
     
  14. Torchy

    Torchy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    19.03.15
    Beiträge:
    191
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    244
    Erstellt: 20.04.05   #14
    Bin vor kurzem von 4 auf 5 umgestiegen, aber eher weil mein 4er nicht so toll war und ich einen 5er günstig kaufen konnte.

    Ich bin nur vom Alter her Profi, aber man sieht schon sehr oft Cracks auf 4er spielen. Also ist es keine Qualitätsmerkmal des Bassisten, wieviele Saiten er drauf hat! Ich finde es persönlich inzwischen oberscharf mit demn 5er. Aber auch nur, weil die H-Seite gut klingt und entsprechende Klangtechnik dahinterhängt.

    Ab und zu "verzähle" ich mich noch in den Saiten und spiel dann spontan in anderen Tonarten als die anderen, das Umsteigen geht aber wirklich schnell. Ich hab es so gemacht, dass ich mir die H-Saite in den ersten Tagen weggedacht habe. Man kommt da schnell automatisch drauf und ich nutze Sie auch gerne in den hohen Lagen.

    Also persönlich würde ich einem Anfänger eher einen 4er empfehlen (ist halt ein wenig leichter zu erlernen), irgendwann komt sowieso ein Zweitbass dazu und der Umstieg ist leicht zu machen. Oder man bleibt bei 4. Ich kennen viele, die einen 5er nicht vermissen!
     
  15. cschuetz

    cschuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    8.02.10
    Beiträge:
    234
    Ort:
    Kanton ZH, CH
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.05   #15
    Ich spiele lieber meinen 5-saiter als meinen 4-saiter, da ich schneller die Saitenwechsel schaffe, aber als anfänger ists wirklich egal, vll soltle ein 4-saiter doch zuerst sein, da man bei einem 5-saiter nicht so gut slappen kann, ausser man hat nen fodera, aber ist geschmackssache. ich denke wenn man gleich metal spielen will bringts es nicht nen 4-saiter anzuschaffen, da brauchst du sowieso nur die tiefen. und nen tiefes b ist immer gut.
     
  16. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.04.05   #16
    Lese mal nach, was http://www.justchords.com/bass/bass4.html dazu schreibt. Mein persönlicher Senf:
    Ich brauche die tiefe Seite nur ab und zu, allerdings auch für "ruhigere Sachen" und vielleicht noch ´mal Reggea. Da ich mich jedoch keinesfalls als Virtuose bezeichnen möchte ;) habe ich momentan vom 5er als Zweitbass Abstand genommen, und betrachte -für meine Zwecke- einen (günstigen) 4er mit B-E-A-D als bessere Alternative.
    ABER: Ich habe kurze Griffel, hängt alles von den Prioritäten/Musikrichtung ab und ein 5er ist vielleicht die "eierlegende Wollmilchsau" als Alleininstrument, wenn man als Anfänger damit anatomisch klar kommt. Aus falschverstandenem Ehrgeiz würde ich mir allerdings keinen kaufen ...
     
  17. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 20.04.05   #17
    Wie man ja an meinem Thread (Metal Bass) sieht, such ich selber nen neuen Bass für die musikrichtung, also hab ich mich mal umgeschaut, wieviele saiten die meisten so spielen.
    Erstaunlich ist, das ich überall höre, das 5-Saiter für Metal und Hard-Rock am besten währen (Just-chords, oder auch manche aussagen hier).
    Dennoch hab ich bisher bei kaum Metal Band einen 5 Saiter gesehen. Nur 4 und 6.
    Mal ne kleine Liste (hoffe hab genug verschiedene stielrichtugnen getroffen):
    soad - 4 saiter
    tool - 6 saiter
    Slayer - 4 Saiter
    craddle - 6 saiter
    Opeth - 4 Saiter
    Ill Nino - 4 Saiter
    Rammstein - 4 Saiter
    Kreator - 4 Saiter
    Dimmo - 5 Saiter
    Also sind Metaller einfach nur zu blöd woanders als die Gitarreros zu spielen, oder brauchen die kein H (und wenn dann eben umgestimmten 4 saiter)?
    Ich muss sagen das ich bisher mit meinem 4rer gut ausgekommen bin.
    Tiefe power hat der auch auf E :)
     
  18. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.04.05   #18
    Hmmm ... zumindest bei Rammstein höre ich öfter Dropped-D ´raus (was auch meine These stützt, dass man die B-Saite nicht generell braucht ... ) aber falls ... ?
     
  19. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 20.04.05   #19
    Ja gut, das mag Stimmen (bzw stimmt).
    SOAD spielt zu 100% Dropped D ( www.systemofadowntabs.de ),
    auch tool stimmt öfters um.
    Aber es klappt ja trotzdem alles. Dropped D ist ja hauptsächlich für faule Gitarristen ;-) (bevor jetzt protest geschrei kommt, gibt auch genug die es aus anderen gründen nutzen ^^).
    Aber spielt man nen 5 saiter nur, wenn man zu faul zum umstimmen ist?
    Also wir haben selber 2 Dropped D lieder, und bei denen stimm ich einfach auf der bühne eben um. Die 5 sekunden hab ich noch :D
     
  20. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 20.04.05   #20
    @Cervin: Wir sind uns doch prinzipiell einig. In Verbindung mit Naturkosts #5 (u.a.) wird der Threadersteller schon die richtige Entscheidung treffen :) .
     
Die Seite wird geladen...

mapping