5-Saiter; Obergrenze 1200€; 24 Bünde; Longscale; aktiv; kein Warwick

von Marc02, 27.03.06.

  1. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 27.03.06   #1
    Nabend zusammen,

    ich habe ein Problem. Ich habe mir vor längerer Zeit einen billigen 5 Saiter gekauft. Hier ist der Link zum entsprechenden thread ---> https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=94374

    Das Teil ist für seinen Preis wirklich gut aber die enorme Kopflastigkeit macht mir unzwischen sehr zu schaffen. Das Teil ist dadurch saubeschissen zu bespielen. Breiter Gurt + rutschfeste Kleidung + Bass fast senkrecht halten bringen nicht den gewünschten Erfolg.

    Ich wollte ihn auch wieder verkaufen aber ich bin auf die 5te Saite wegen folgenden songs angewiesen.

    Metallica - Turn the page
    Ugly Kid Joe - Cats in the cradle
    Saga - Without you

    Runterstimmen meines 4 Saiters kommt nicht in Frage. Alle anderen songs funktionieren prima mit der EADG Stimmung und ewiges umherstimmen kostet Zeit und Spielfreude. Das Spielgefühl finde ich auch enorm schlecht und meine Fingersätze wären auch ruiniert. Nun habe ich aber z.Zt kein Einkommen und muß meine Schule bezahlen. Ein neuer Bass und sei er noch so billig fällt also flach.

    Cats in the cradle ist a sich nicht schwer, schönes Lagenspiel, aber der Saga song ist`ne Nummer härter. Ich hab so schon genug Stress mit dem Lied, da brauche ich keinen zusätzlichen Ärger mit dem Bass.

    Dazu kommt der Umstand, dass wir im November einen Gig haben und die songs bis dahin sitzen müssen/sollen. Auch wenn ich den Bass schon`ne Weile habe, komme ich mit dem Teil nicht klar.

    Habt ihr eine Idee was ich tun könnte ??

    Wie siehts aus, hat hier jemand aus Hannover oder dessen Umgebung zufällig einen 5 Saiter über den er verleihen kann ?? Wie er aussieht/klingt ist egal. Meine Anlage wird ihn schon zum klingen bringen. Er muß nur bespielbar sein. An der Vertrauenswürdigkeit solls nicht liegen, ich bin mir sicher, dass man sich da einig wird. Mir ist es wirklich ernst. Ich würde dafür evtl. auch bezahlen allerdings erst später z.B. bei der Rückgabe.

    Das ist vielleicht ein komischer thread aber ich habe wirklich ein Problem, was von Tag zu Tag schlimmer wird. Meine Lehrerin werde ich auch anhauen ob sie jemanden kennt, der mir helfen kann. Ich will nichts unversucht lassen.

    PPC (Lokaler Laden) ist was das Verleihen angeht, nicht sonderlich kulant (verständlich) und für die Kohle kann ich mir gleich`n neuen Bass kaufen. Finanziell ist aber absolut sowas von Ebbe, dass es einfach nicht geht. Egal wo und wie große Abstriche ich mache.

    Danke für`s lesen ich bin für jeden Tip dankbar.




     
  2. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 28.03.06   #2
    yamaha rbx 375
    recht günstig und gut.

    ansonsten vielleicht auf 14 tage rückgaberecht zugreifen... (per online shopping ganz leicht)
    is nicht die feine art, aber müsste gehn.

    edit:
    ähm, bis november is aber noch ne ganze zeit hin.
    sicher das du dich da nicht verschrieben hast?
    3 lieder sollte man je nach freizeit schon in ner wocher oder zwei schaffen
     
  3. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 28.03.06   #3
    wie viel Geld hast du denn (ca.) zur Verfügung?

    ansonsten ist wie mobis sagte der yamaha rbx 375 recht gut.


    und wenn du versuchst, selbst etwas an deinem Bass zu verändern? irgendwie zum Laden gehen und vielleicht können die was am Kopf abschleifen oder Gewichte am anderen Ende oder k.a. ;) vielleicht geht auch in dieser Hinsicht was...
     
  4. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 28.03.06   #4
    Wer liest ist klar im Vorteil:p , er hatte geschrieben, dass ein neuer Bass nicht in Frage kommt, es sei denn es kommt zu einem spontanem Spendenaufruf, halt ich eher für unwahrscheinlich, deshalb hilft wohl nur ein Leihbass.
    Die Idee mit dem Rückgaberecht kam mir auch ganz spontan in den Sinn, das Problem ist nur, dass du den Bass erstmal bezahlen musst, bevor die den aushändigen, aber da kein Geld vorhanden ist, fällt das wohl auch wieder weg.
    Tja, und da glaub ich ist der Einfall mit den Gewichten garnicht mal so schlecht, also fahr doch mal zum PPC und frag da mal nach., vielleicht können die dir was "einbauen" bzw. "abbauen".
     
  5. themanwhosold

    themanwhosold Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    213
    Erstellt: 28.03.06   #5
    Würd mal sagen du kannst dir auch selber was anbauen, ein Kumpel von mir hat an seine Epi SG hinten eine selbergebaute Metallplatte geschraubt und siehe da wirkt prima gegen zu starke Kopflastigkeit, is zwar nicht hübsch aber darum gehts hier ja nicht. Ich würds mal so versuchen.

    Mfg Markus
     
  6. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 28.03.06   #6
    1. Danke für eure Tips.

    2. Nein, ich habe mich nicht verschrieben. Anfang November ist der Gig auf dem wir die songs spielen wollen. Die songs sind rausgehört und ich spiele sie bereits bei den Proben mit meinem Schrottbass. Aber zu unsauber, als dass ich mich auf die Bühne trauen würde. Der song von Saga funktioniert ohne gut gespielten Bass nicht. Er ist ziemlich dominant in dem song.

    3. Die Idee, irgendwo hinten am Korpus Gewicht anzubringen hatte ich natürlich auch schon. Das soll aber angeblich nichts bringen. Aber das will ich irgendwie nicht glauben. Wenn ich hinten am Korpus, ziemlich weit an der Kante, Richtung Gurtpin ein schweres Holz (o.ä.) anschraube müßte es doch wenigstens etwas bringen, oder ?? Stören würde mich das beim Spielen evtl. garnicht. Ich trage den Bass sowieso eher rechts als mittig vor dem Körper. (Nicht übertrieben).

    4. An der Kopflatte was abzuraspeln/sägen/hobeln wird noch weniger bringen. Dazu ist dort zu wenig Platz, wenn ich versteht was ich meine. Ich will den Mechaniken noch etwas Raum lassen.

    btw : wie das aussieht ist mir in diesem Fall sowas von egal, das könnt ihr euch nicht vorstellen. :)
     
  7. bassist1990

    bassist1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.13
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Kairo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 28.03.06   #7
    anzeige in saemtliche supermaerkte mit pin-board, aushaengefenster(mit gemeindegenehmigung) und was es sonst noch gibt
    lokale foren
    bei einem musik-laden fragen ob du was aushaengen darfst(musik hammer in graz ist vor ser tuer voll mit anzeigen)

    wirklich jede moeglichkeit nehmen einen leihbass zu finden

    da kommt zwar viel arbeit auf dich zu
    aber ich denke wenns so dringend ist wie du sagst wird es dir das wohl wert sein oder?

    falls das keinen erfolg bringt, dann halte dich an den metallplatten-tip oder schwere holzplatte oder was auch immer ;)
     
  8. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 29.03.06   #8
    äh... wie wärs wenn ihr den Saga Song aus der Setlist kickt?
    Bis November dürfte doch genug Zeit sein einen neuen zu lernen oder nicht?:screwy:
     
  9. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 29.03.06   #9
    Eine andere Möglichkeit, die hier noch gar nicht in Betracht gezogen wurde ist das Verkaufen des aktuellen 5-Saiters und der Neu- bzw. Gebrauchtkauf eines anderen, der weniger kopflastig ist. Ich denke, dass läßt sich bis November machen.
     
  10. JanBass

    JanBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    803
    Erstellt: 29.03.06   #10
    @Marc02:
    Warum kommt denn Runterstimmen nicht in Frage? Sooo lange dauert das ja nun auch wieder nicht, und wenn man sich dran gewöhnt hat (dauert ebenfalls nicht lange) wird der Spielspass auch nicht getrübt...
    Welcher ist denn der tiefste Ton, den du bei den 3 Songs spielen musst?
     
  11. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 29.03.06   #11
    Der Bass kostenet NEU 150, wieviel soll er denn gebraucht dafür verlangen?
    Für das Geld gibts keinen 5 Saiter der gut und nciht kopflastig ist...
     
  12. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 29.03.06   #12
    Ne Möglichkeit wäre evtl. noch die Montage von leichteren Mechaniken. Ist aber nicht wirklich rentabel bei dem Bass, kostet halt auch was.
    Ansonsten hilft halt wirklich nur der Ausgleich mit Gegengewicht ...

    Brauchst Du die G-Saite eigentlich wirklich? Sonst könntest Du evtl. ja auch auf deinem 4-Saiter nen 5-Saiter-Satz aufziehen, also HEAD ... Musst evtl. nur am Sattel die Kerben nacharbeiten, und manchmal gibts an der Bridge noch Probleme (H-Saite passt evtl. vom Durchmesser nicht), die sich aber auch mit gutem Werkzeug ganz gut lösen lassen ...
     
  13. abraxas_de

    abraxas_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    nieder-bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #13
    Wo is das Problem bei Cats in the Cradle?
    Wir spielen das auch und des lässt sich auf meinem 4-Saiter leicht verwirklichen.
    Oder wollt ihr in da Original-Stimmung (Glaub auf Eb) spielen?
     
  14. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 29.03.06   #14
    Daran dachte ich auch schon, vor allem weil die Mechaniken total beschissen (weil schwergängig , ruckartig und dementsprechend genau) sind. Aber wie Naturkosts schon sagte, den zu verticken bringt absolut garnichts.

    Warum wir den song nicht kicken ?? Weil er absolut genial ist. Außerdem stelle ich`s mir unschaffbar vor der Band klarzumachen, dass ich mit der Nummer nicht klarkomme, bloß weil der Bass scheiße ist. "Wieso klingt doch gut" käme wahrscheinlich als Antwort. Ich würde ihn aber auch selbst gerne spielen.

    Der tiefste Ton ist das D. Mal ist es ein unbedeutender "Hinlaufton"

    Code:
    E -------32-----
    H ----3-----5---
    
    und mal wird er langezeit gesechzehntelt
    Code:
    H---3-3-3-33-33-3-3-3-3-3-3-33-------usw. das ganze dann auf G dann auf C usw....
    
    Also ein Grund auf eine Leersaite zu verzichten. Ein 5-Saiter macht in dem Song durchaus Sinn wegen dem Lagenspiel, welches sehr gut funktioniert.

    Die Methode mit den Gewichten werde ich mal favorosieren und meine Band (erfahrene Jungs) und meine Lehrerin (noch einmal) danach fragen. Habt ihr explizite Tips ?? Wie siehts damit aus, ein Gewicht hinten (also praktisch auf meinem Rücken) an dem (wirklich sehr breiten) Gurt zu befestigen ??
     
  15. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 29.03.06   #15
    Fünfsaiter - ich will ja auch wieder einen haben, mein absoluter Favorit ist vom Preis/Leistungsverhältnis her zur Zeit der Fame Baphomet V. Leider kostet der 644,-€, aber die ist er mehr als wert!!! Knurrt und drückt ähnlich wie ein Warwick, finde ich. Darauf zu sparen lohnt sich.
    Wenn Du mal so ein Teil in die Hand bekommst, dann teste den unbedingt an!
     
  16. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 30.03.06   #16
    Thema verfehlt, setzen 6 :great:
     
  17. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 30.03.06   #17
    Wo ist denn dann das Problem? Was spricht denn dann gegen dropped D?

    Das Argument mit dem "Runterstimmen kommt nicht in Frage" lasse ich nicht gelten, das habe ich jahrelang selbst so gemacht. Dauert mit nem vernünftigen Tuner und etwas Erfahrung ca. 10 Sekunden. Ohne Tuner dauert es genauso lange, nur hört es dann jeder... :p

    Das normale Lagenspiel geht dann zugegebenermaßen flöten, aber auch damit kann man leben. Zumal bis zum Gig ja noch endlose Monate Zeit bleiben.

    Ich halte mal eben Umstimmen für weitaus weniger Arbeit als jetzt das Ganze Gedöns mit "ich brauche jetzt ganz schnell mal einen anderen Fünfsaiter".

    Und wenn du dich (für mich unverständlicherweise) komplett gegen Runterstimmen sträubst, bleibt immer noch, alles unter dem E eine Oktave höher zu spielen. Auch das habe ich jahrelang praktiziert, ohne dass mich jemand von der Bühne getreten hätte...

    LeGato
     
  18. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 30.03.06   #18
    Okayokayokay, hast ja Recht, einmal darf ich das aber auch. ;)
    -Vielleicht hat er ja Glück und bekommt so´n Teil geschenkt. ;) :D
     
  19. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 31.03.06   #19
    Geht bei der höheren Oktave nicht der Druck bzw ein Teil 2Fundament" flöten ?? Hm, schwer zu erklären was ich meine......wenn ich das Teil eine Oktave höher spiele klingt es irgendwie, wie überflüssiges hohes Gefuddel.
     
  20. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 31.03.06   #20
    Kommt meiner Erfahrung nach auf den Song an. Oft genug fällt's keinem auf, wenn man mal "mogelt". Beispiel: Flashdance (Ireen Cara). Das tiefe Es im Refrain ist nicht sooo entscheidend, dass man es vermissen würde.

    Gegenbeispiel: "Waterloo" (Abba). Da isses schon ziemlich wichtig, die Line nicht unbedingt 'ne Oktave nach oben zu legen, sonst fehlt live der Druck. Bei solchen Songs hab ich dann halt immer mit dropped D gespielt. War auch nie ein Problem.

    Das Ganze jetzt auf den Bass zu schieben halte ich für "schlussendlich nicht zielführend" :D Zumal es eher unwahrscheinlich ist, dass jetzt mal eben ein brauchbarer Fünfsaiter vom Himmel fällt...

    LeGato
     
Die Seite wird geladen...

mapping