5-Way Super Switch: Formulare zum Planen

von Miles Smiles, 19.04.08.

  1. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.532
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.526
    Kekse:
    61.066
    Erstellt: 19.04.08   #1
    Wie man beim Planen der Belegung eines 5-Way Super Switch vorgeht, ist in diesem Rockinger-Workshop sehr gut beschrieben: http://www.rockinger.com/index.php?page=ROC_Workshop_Schalter2

    Hier noch die passenden Blätter zum Ausdrucken:

    Den Anhang Superswitch-Position-Diagram.pdf betrachten
    Den Anhang Superswitch-Connection-Diagram.pdf betrachten

    Und da mein Beispiel (Connection Diagram) für eine G&L ASAT mit 3 Tonabnehmern:
    Superswitch-ASAT3-Connection-Diagram.png

    Leider war die Mühe vergebens. Nachdem ich die Schaltung implementiert und getestet hatte, musste ich feststellen, dass der Schalter (Fender) wegen seiner Breite nicht in das E-Fach passt. Ich hatte zuvor nur ungefähr probiert und es schien zu passen. Holz abtragen kommt nicht in Frage, daher habe ich den 3-Weg-Schalter wieder eingebaut, seufz!
     
  2. SquierRonin

    SquierRonin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    1.08.11
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    199
    Erstellt: 19.04.08   #2
    Jap, der Superswitch passt leider nicht ins Telecaster-übliche E-Fach. Hab ich auch vor kurzem festgestellt, Beileid.
     
  3. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    18.06.17
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 07.08.08   #3
  4. Miles Smiles

    Miles Smiles Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.532
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.526
    Kekse:
    61.066
    Erstellt: 07.08.08   #4
    Aha, ich hatte den bisher immer so verstanden, dass er nur bedingt frei belegbar sei. Da war wohl die Beschreibung für ein einfaches Überfliegen zu verwirrend. :(
     
  5. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.17
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    122
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 07.08.08   #5
    Ich habe gerade gesehen dass EYB den Megaswitch M auch als gestackte Version anbietet, also mit 8 statt nur 4 unabhängigen Schaltkreisen:

    http://www.eyb-guitars.de/Eyb-Deutsch/Megaswitch_files/Megaswitch%20M.pdf

    Das erhöht die möglichen Schaltvariationen für uns Lötkolbenfreaks *ggg* natürlich erheblich!

    Weiß jemand wo man diesen beziehen kann und was der kosten wird? Bei Rockinger habe ich angefragt, aber noch keine Antwort erhalten.
     
  6. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 01.12.17   #6
    Moin,

    ich möchte mir so einen Fender 5-Way Mega Switch (von Rockinger) einbauen.
    Super Schaltplan und fast idiotensicher,,,aber,,,an welche Lötfahnen kommen
    die beiden Tone Potis ?

    Mega Swirch.gif
     
  7. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.320
    Kekse:
    24.746
    Erstellt: 01.12.17   #7
    Moin!

    An keiner, da das Ton Poti meist nach dem Vol. Poti verschaltet wird.

    In deinem Fall kommt es zwischen PU und dem Switch. Denn der obere Ton Poti regelt nur den mittleren PU und der untere nur den an der Brücke.

    Ich hoffe das hilft!

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  8. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 02.12.17   #8
    Nein, nicht so richtig !
    Normalerweise funktioniert das obere Tone Poti fur Neck-und Middle PÜ,
    und das untere Poti für Bridge PU, glaube, bin mir aber nicht sicher.
    In der Zeichnung steht: A B C D und jeweils 1 2 3 4 5.....wo müssen die
    Kabel für die Tone Potis angelötet werden ?
     
  9. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.320
    Kekse:
    24.746
    Erstellt: 02.12.17   #9
    Moin!

    Schau doch mal hier:

    https://www.rockinger.com/index.php/de/_/p-ROC_Workshop_Schalter

    Da ist als klassische Strat Beschaltung auch beschrieben, dass jedes Ton-Poti einem PU zugeordnet ist und ein PU ohne Ton-Poti auskommen muss. Zwar anders herum, als ich es tat, aber prinzipiell bleibt es so, wie in meiner vorherigen Aussage.

    Wie stellst du es dir denn vor mit zwei Ton Potis zu regeln? Wenn du es genau definieren magst, kann ich besser helfen.

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  10. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 03.12.17   #10
    Verdrahtung Fender 5-Way Mega Switch

    Position 1: Neck Pickup mit oberem Tone Poti

    Position 2: Neck- und Middle PU parallel mit oberem Tone Poti

    Position 3: Middle- und Bridge PU parallel mit ?????

    Position 4: Bridge Pickup mit unterem Tone Poti

    Position 5: Middle- und Bridge PU in Reihe mit unterem Tone Poti
     
  11. GeorgeB

    GeorgeB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.13
    Zuletzt hier:
    8.12.17
    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    Dickes B
    Zustimmungen:
    773
    Kekse:
    4.820
    Erstellt: 03.12.17   #11
    Tone1 an Neck-PU (N) und Masse.
    Tone2 an Bridge-PU (B) und Masse, allerdings hat in Pos.5 (B+M seriell) nur B einen Tone und wenn man den zudreht ist es auch vorbei mit Humbucking. Kann von Sound aber durchaus OK sein, weil siehe unten.

    D.h., egal wie B oder N an der Schaltung beteiligt sind, ihr Tone Poti wirkt immer (mindestens) auf sie. Da M nicht solo vorkommt, geht das. Auf M wirkt das jeweilige Poti mit, wenn M parallel dazugeschaltet wird (also bei 2 und 3), wenn er seriell dazu kommt, wirkt es nicht.

    Ob mit es mit der Schaltung, bzw einem 5-Way Superswitch generell, auch geht, dass bei 5 der Tone auf beide wirkt, da muss ich nochmal nachdenken (is noch zu früh). Mehr Gedanken würde ich mir um das Volume machen, weil mit 250k wird 5 nicht so spritzig wie es möglich wäre, jedoch hilft uns genau dann aber, dass nur der untere PU (B) einen Tone hat.
     
  12. Dwarf Dad

    Dwarf Dad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.14
    Zuletzt hier:
    8.12.17
    Beiträge:
    56
    Ort:
    3. von innen
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    13
    Erstellt: 03.12.17   #12
    Moin,

    der MegaSwitch, den ich bei Rockinger bestellt hab (Typ M) kam von Eyb, ich denke mal, die anderen Typen auch. Ich hab jetzt noch nicht rausgelesen, ob Du Dir die Schaltpläne von Eyb

    http://www.eyb-guitars.eu/produkte/megaswitch.html

    zu Gemüte geführt hast, vielleicht hilft das ja weiter.
     
  13. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 03.12.17   #13
    Das hier wäre ne Möglichkeit, oder ?

    A  4.jpg Bridge.jpg
     
  14. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.320
    Kekse:
    24.746
    Erstellt: 03.12.17   #14
    Moin!

    Ja, das wäre eine Möglichkeit. In diesem Fall ist der mittlere PU ohne Ton Poti. Das ist das, was ich auch vorgeschlagen habe. Da hast du für zwei PUs ein Ton Poti und für einen PU halt keinen.

    Und ich meinte diesen Auzug aus meinem Link:

    "1. Schalterhebel vorne: Neck-Pickup alleine, Klangregelung mit mittlerem Tonpoti.

    2. Schalterhebel zwischen vorne und Mitte: Neck- und Middle-Pickup parallel, Klangregelung mit mittlerem und/oder hinterem Tonpoti (diese Schalterstellung fällt beim 3-Weg-Schalter weg)

    3. Schalterhebel in der Mitte: Middle-Pickup alleine, Klangregelung mit hinterem Tonpoti.

    4. Schalterhebel zwischen Mitte und hinten: Middle- und Steg-Pickup parallel, Klangregelung mit hinterem Tonpoti (auch diese Schalterstellung gibt´s nur beim 5-Weg-Schalter)

    5. Schalterhebel hinten: Steg-Pickup alleine, keine Klangregelung."

    Daher erneut meine Nachfrage: Wie möchtest du es haben? Wenn du es anders haben möchtest, musst du genau sagen, wie du es haben möchtest. Der Schalter ermöglicht viel. Man müsste nur wissen was man vor hat, ehe man etwas raten kann.

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  15. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 03.12.17   #15
    Danke dir Etna.

    Ich werde erstmal den Schalter bestellen und dann selbst ausprobieren.
    Mit einem Messgerät komme ich bestimmt meinem Ziel etwas näher.

    PS: So wie im Post # 10 sollte es schon sein :)
     
  16. GeorgeB

    GeorgeB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.13
    Zuletzt hier:
    8.12.17
    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    Dickes B
    Zustimmungen:
    773
    Kekse:
    4.820
    Erstellt: 03.12.17   #16
    Yep, macht genau das was ich schon beschrieben hatte, und damit, gemäß dem Plan in #6:

    Verdrahtung Fender 5-Way Mega Switch:
    Position 1: Neck Pickup, mit oberem Tone Poti
    Position 2: Neck- und Middle PU parallel, mit oberem Tone Poti
    Position 3: Middle- und Bridge PU parallel, mit unterem Tone Poti
    Position 4: Bridge Pickup, mit unterem Tone Poti
    Position 5: Middle- und Bridge PU in Reihe, mit unterem Tone Poti (aber nur für den Bridge-PU)
     
  17. floydish

    floydish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.13
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    218
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 03.12.17   #17
    Alternativ gibts auch dieses Wiring:
    http://ashbass.com/AshBassGuitar/index.html?armstrongstratvers.html

    Vorteil: man benötigt keinen Superswitch sondern kann mit den vorhandenen Stratkomponenten die Schaltung umbauen. Dabei wird ein Poti zum Master Tone umfunktioniert, das andere Tonepoti wird zu einem series/phase Blender: ist das Blendpoti zugedreht funktioniert der 5way PU Schalter wie gewohnt, ist es aufgedreht hat man in den Aussenpositionen jeweils eine Serienschaltung, die Zwischenpositionen sind dann outofphase (parallel)

    Werd ich über Weihnachten evtl. mal ausprobieren
     
  18. Etna

    Etna Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.11
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.320
    Kekse:
    24.746
    Erstellt: 03.12.17   #18
    Moin!

    Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass der Super Switch bereits vorhanden ist. Es gibt ja auch mehrere Switche.

    Wenn du eh nur eine Standard-Strat-Schaltung haben möchtest, warum kaufst du dir nicht auch einen standard Schalter dazu?

    Schicken Gruß,
    Etna
     
  19. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 03.12.17   #19
    Jetzt bringste mich aber doch durcheinander :eek::rolleyes::D
     
  20. GeorgeB

    GeorgeB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.13
    Zuletzt hier:
    8.12.17
    Beiträge:
    1.366
    Ort:
    Dickes B
    Zustimmungen:
    773
    Kekse:
    4.820
    Erstellt: 04.12.17   #20
    Einfach machen, nicht denken. Korrekten Plan hast du ja jetzt, und die Variante ist ja auch sinnvoll und praxisgerecht, soundtechnisch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping