5150 ins Mischpult

von GrafvonF, 23.05.05.

  1. GrafvonF

    GrafvonF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 23.05.05   #1
    Also, bei meiner Band im Proberaum habe ich noch keine Box stehen.
    Kann ich denn mit dem Line Out oder so ins Mischpult gehen oder gibt das irgendwelche Probleme?
     
  2. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 23.05.05   #2
    NEIN!!!!! das schrottet dir die endstufe!! unbedingt nur (!!) mit box betreiben.

    Dein Portemonnaie wirds dir danken!

    mfg Juke
     
  3. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.05.05   #3
    wenn keine last am ausgang hängt malträtiert dir die endstufenröhren!

    mfg - hurdy

    bastel dir lieber ein kabel und häng es an den speaker deines combos, aber vorher schauen wieviel ohm der speaker hat ;). watt ist relativ egal da du den auch mit nem 50 watt speaker laufen lassen kannst solange du nicht zu weit aufreisst.
     
  4. GrafvonF

    GrafvonF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 23.05.05   #4
    Könnt ihr mir nochmal genau erklären warum das so ist, da mir meine Besserwisserbandkollegen (^^) das nicht glauben wollen!
     
  5. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 23.05.05   #5
    bei mir am savage ist es so, wenn ich im lineout rausgeh muss ich keine box dran haben, ich stell den savage auf standby und den line out auf preamp. schon kann ich spielen ohne box :)

    MFG Dresh
     
  6. GrafvonF

    GrafvonF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 23.05.05   #6
    Das mit der Preampeinstellung geht beim peavey aber doch nicht, also gibt es noch eine Möglichkeit den Peavey im Proberaum zu betreiben ohne Box?

    Und wenn mir jemand nochmal den genauen Grund gegen das Benutzen vom Mischpult sagen könnte, dann wäre das echt nett.
     
  7. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 23.05.05   #7
    Ohne Widerstand an den Boxenausgang geht da nix...is ja kein Deluxe-Engl. ;) Also Box oder Hotplate (oder halt gegebenenfalls nen Combospeaker mit genug Widerstand) dran, dann geht's. sonst haut's die Endstufe (im AMP) weg. Ansonsten geht das mit dem Line Out wenn er frequenzkorrigiert ist, sonst wird's etwas, hm, kratzig! :D
     
  8. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.05.05   #8
    vll mal versuchen... preamp out in die pa und standby schalter drinlassen, vll hat das peavey schon 10 jahren vor engl erfunden und nur keiner hats gemerkt?

    mfg - hurdy
     
  9. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 23.05.05   #9
    ich würd das nicht ausprobieren ;) wär mirzu teuer...

    der Grund für die Überlastung der Endstufe bei Widerstandlosem betrieb liegt im Hohen strom der da drin fließt und dir dann alles in der endstufe rausfetzt was nur geht :o

    so mal kurz vom laien für laien... :D

    mehr unter profi:

    http://ww.piller.at
     
  10. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.05.05   #10
    eh... durch die viele power wird der ausgangsübertrager kurzgeschlossen, dieser verreckt aber nicht sondern schliesst mit endstufenröhren einen kreislauf, sobald der kreislauf aber aufrecht ist bruzzelts die röhren durch da die den widerstand nicht aushalten :D. die kriegen sozusagen die viele power die sie ausspucken wieder zurück, wie bei star wars wenn sich yoda und der eine sith mit den blitz strahlen gegenseitig bestrahlen :D.

    mfg - hurdy

    ich probiers wenn ich mir neue röhren kaufen will :great:.
     
  11. lasmuchtos

    lasmuchtos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.01.11
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 23.05.05   #11
    also mit nem marshall geht folgendes:
    nur den powerswitch an. die vorstufe läuft dann ganz normal, und die endstufe bekommt nur heitzstrom. in dem zustandwird von der endstufe auch nix verstärkt ==> der aü wird nicht beklastet.
    über den preamp out/fx-send kann man dann das signal der vorstufe abgreifen.

    ICH ÜBERNEHME ALLERINGS KEINE VERANTWORTUNG DAFÜR.
     
  12. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 23.05.05   #12
    WArum das bei Engl geht und bei allen andern nicht, liegt daran das Engl beim Standby nur die Hochspannung der Endröhren ausschaltet, die Vorstufen Röhren bekommen gleich die volle Spannung, das hat zwar den Vorteil das man den Amp auch ohne ne Box spielen kann, dafür gehn aber halt die Preamp Röhren etwas früher hops ;)

    Man kann sich auch bei Conrad nen 4Ohm Lastwiderstand hohlen und den an nen Kabel löten, dass ist erheblich billiger als ne Powersoak oder ähnliches.
    man sollte aber drauf achten den Master auf 0 zu drehn das die Endstufe nicht die ganze Zeit rumwerkelt ;)

    mfg :)
     
  13. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 23.05.05   #13
    Vorsicht!

    Wie schon gesagt wurde, den 5150 als Röhrenamp NIE ohne Last am Boxenausgang betreiben. Betreiben heißt, den Standby Schalter anschalten.

    Wenn du nur Power anhast, heizt du die Röhren nur, mehr aber nicht... Evtl funktioniert dann der Lineout schon als Ausgang der Vorstufe.

    Wenn du den Speaker vom Combo drantun willst, wie dir hier so leichtfertig nahegelegt wurde, beachte unbedingt folgendes:
    - Als Kabel UNBEDINGT ein zweiadriges nehmen, z. B. handelsübliche Stromkabel, nicht irgendein Klinkenkabel! Sonst verfälscht du die Impedanz und die Endstufe kann Schaden nehmen.
    - Unbedingt auf Impedanz des Speakers achten und nicht zuletzt:
    - Unbedingt auf die Belastbarkeit des Speakers achten! Der Peavey haut immerhin 120W RMS raus, wenn ich mich recht erinnere... Das verkraften nur die wenigsten Speaker, erst recht nicht die aus den Billigen 30W Transistorcombos! Der Speaker geht dir dann also auf jeden Fall flöten und die Endstufe bzw. der Ausgangsüberträger des 5150 möglicherweise gleich hinterher!

    Also WENN du das machst dann nur mit dem richtigen Kabel und mit mäßig aufgedrehtem 5150, je nach Speaker...

    Keine Experimente, wenn man sich nicht auskennt! Ausgangsüberträger kosten übrigens gut und gerne 300€ oder auch mal mehr... Und es stimmt NICHT, dass bei diesen Dingen "nur" die Endröhren kaputt gehen!

    .. Bewerten? ;)
     
  14. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 23.05.05   #14
    dä hätte ich aber trotzdem angst, dass ich mir was schrotte :o will ja nicht das was kaputt geht.

    wie klingt das so? sicher ziemlich schlecht, oder?

    wenn dann mich :p ich war der erste :D
     
  15. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.05.05   #15
    nö, nicht bewerten, mich bewertet ja auch nie einer obwohl ich den ganzen tag die klügsten klauseln raushau ;). also in meinem 60 watt hybridcombo (ok kein 30 watt transencombo) ist ein 100 watt rockdriver speaker, der hängt wenn ich zuhause bin am 5150 und da kann ich den guten lock auf 5 aufdrehen, es scheppert nicht, aber es matscht ein bischen, zumindest mit passiven tonabnehmern. das einzige problem sind die vibrationen, ich hab meinen ipod aufm combo abgelegt und der hat durch den 5150 auf 2 so vibriert dass er 1m nach unten geknallt ist - feuertaufe bestanden ;). dennoch - 50 watt speaker kann man am 5150 gerade noch anhängen, dann aber mit der lautstärke wirklich aufpassen und nicht über 2 drehen, habs probiert es geht :D. das mit kabeln ist sowieso klar, geh in mediamarkt und schnapp dir ein hifikabel, 2 adrig, knips den stecker von nem alten gitarrenkabel ab, löt ihn dran und verzwirbel die anderen enden einfach mit den manchetten des combos (achtung, nicht amp an amp anschließen).

    @ sata: ich habe recht, was wetten wir? mir ist das bis jetzt schon 3 mal passiert, 1x am pittbull als ich ihn ausgepackt hab, 1x am jcm vor nem gig, 1x an der peavey endstufe. nur endröhren, aü nicht zwingend, deswegen bin ich verfechter meiner theorie!

    mfg - hurdy
     
  16. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 23.05.05   #16
    ach du heilige scheisse und ich dachte ich(meine Band) hat immer Pech!

    krass!
     
  17. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.05.05   #17
    is ja kein akt, nimmt man halt den amp von der anderen band, nur doof wenn man selbst headliner ist und den anderen bands sagt "nö, ich habn marshall, kannst mein amp zocken" :D.

    mfg - hurdy
     
  18. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 23.05.05   #18
    also kaputt gehen tut da nix ;) aber klingt echt bissl bescheiden, allerdings hatte ichs nur an den PC dran.

    MFG Dresh
     
  19. GrafvonF

    GrafvonF Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 23.05.05   #19
    Also, unser Schlagzeuger hat gesagt das man vom Kopfhörerausgang ins Mischpult geht und das kein Problem gibt!Ist das wahr?
     
  20. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 23.05.05   #20
    ja, bei 15 watt übungscombos!!!

    mfg - hurdy
     
Die Seite wird geladen...

mapping