58er Les Paul mit Original PAFs bei eBay

von loli.., 25.06.05.

  1. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 25.06.05   #1
  2. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 25.06.05   #2
    wow
    die muss einen mords sound haben! aber 12000€ :eek: Ich wette die wird keiner kaufen! :great:
     
  3. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 25.06.05   #3
    is doch nichmal ne orginale... warum son wind dann? ^^

    mfG
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 25.06.05   #4
    Tja das mit dem PAFs nehm ich ihm nicht ab... Er hätte die mal lieber rausnehmen sollen und ein foto schießen können, dann hätte man's ihm wenigstens abgenommen. Ansonsten: Standard Reissue also wirklich nix besonderes....

    MfG
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 25.06.05   #5
    6000 für 2 PAFs is aber auch n bisschen viel...die hälfte wär erträglich würd ich sagen
     
  6. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 25.06.05   #6
    6000 für 2 PAFs is garnix. Allein die Original-Rahmen aus billigem Plastik wurden mal für 5000$ verkauft :)
     
  7. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 25.06.05   #7
    Also geil isse schon. ;)
     
  8. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 25.06.05   #8
    ich sag nur startpreis 12000 € lol
     
  9. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 26.06.05   #9
    Warum sollte er denn Müll in der Artikelbeschreibung schreiben? 1. hat der Verkäufer 100% gute Bewertungen 2. ist das eine Versicherung für den Käufer, wenn nicht das drin ist was der Verkäufer geschrieben hat und 3. sind die historic Modelle auch nicht günstig. Ich erinnere mich nur an die Lesa Paul von Trussard geaged für 4000€ (glaub ich waren das). Die Gitarre war wirklich nur geaged und sonst eine "normale" LP.
     
  10. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 26.06.05   #10
    SCHMACHT :)
    Hey mir is egal ob die geaged is oder sonstwas, die sieht einfach nur soooo geil aus...
    und das obwohl ich eigentlich nich so auf "sonnengebräunte" stehe..
    :D
    aber 12000 is wohl doch bisschen viel für den normalverdienenden Schüler..*hüstel*
    .greez.
     
  11. **Slash_84

    **Slash_84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 26.06.05   #11
    WOW! Ich find die sieht einfach nur genial aus!

    Wie kann man die denn so "agen"?(Speziell der lack)
    weiß jemand wie das geht?
     
  12. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 26.06.05   #12
    Die Pickups sind doch so teuer, weil das Material der Spulen nicht mehr erlaubt ist, oder? Tja, geiles Teil richtig Oldschool!
     
  13. Cursive

    Cursive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    979
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    238
    Erstellt: 26.06.05   #13
    Ne. Die PAF's bezeichnen das "patent applied for" das unten am Pickup steht, das sind Die Humbucker, die gebaut wurden, als Gibson noch kein Patent dafür hatte, davon gibts eben einfach nich so viele. dewegen sind die so teuer.
    Man sagt,sie klängen anders weil mehr/weniger Wicklungen drauf sind oder so...
    habs grad nich mehr ihm kopf, is aber auch viel Hysterie dabei denk ich.
    .greez.
     
  14. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 26.06.05   #14
    Die Pickups sind so teuer, weil da ein Mythos drum gemacht worden ist und Gitarristen für sowas anscheinend anfällig sind. Und in den letzten Jahren kamen auch noch die Sammler und die Preise sind völlig durch die Decke gegangen... In Pickups gibt es keine teuren oder edeln Materialien: ein bischen Plastik, Kupferdraht und Alnico- oder Ferritmagnete und evtl. ein paar Weicheisenstifte. Die Herstellungmethoden damals waren sehr "basic", da gibt es keine Geheimnisse.
    Ich wette viele PAFs sind heute mikrophonisch und kaum benutzbar, und etliche klingen sicher ziemlich bescheiden weil die Fertigungstoleranzen damals enorm waren. Aber Du wirst niemals einen Besitzer dieser zig-tausend EUR teuren Teile finden, der das zugibt.
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 26.06.05   #15
    Im Baumarkt gibts extra Lack, der nicht wärmebeständig ist.
    Das Zeug kommt da als Extraschicht nochma oben drauf und bekommt ne Hitzebestrahlung. Dann springt die oberste Lackschicht und geht kaputt.

    Und dafür soll man dann Geld zahln :)
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 26.06.05   #16
    ich frag mich immer was an ner neuen gitarre, die alt aussieht toll sein soll... das miese paradebeispiel schlechthin is für mich die srv von fender... sowas albernes...
     
  17. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 26.06.05   #17
    hm, 12000 euro für etwas zahlen das andere kaputt gemacht haben? mal ehrlich, es scheint uns doch um einiges besser zu gehen in deutschland als alle sagen wenn man für sowas einen absatz markt bieten kann :D
    meine meinung: die klampfe ist zwei jahre alt, würde von rgendwem MIT ABSICHT kaputt gemacht, das auch noch mit zertifikat. ich versteh echt nich, das leute soviel geld für ne klampfe zahlen, nur weil n gibson mitarbeiter onch ma draufgepisst hat :screwy:
     
  18. Pentagruel

    Pentagruel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #18
    Also dasfür das das Teil so derbe im Arsch ist, sind 12000€ doch ne Menge Holz.
    Aber der Typ wohnt in Münster, ich könnte sie mir direkt abholen. Aber ich lasse es glaub ich lieber :D
     
  19. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 26.06.05   #19
    Kannst Du immer noch machen, komischerweise ;) hat keiner geboten...

    Auch wenn ich dem Look von geageten Gitarren sogar noch etwas abgewinnen kann, finde ich die Idee ziemlich stillos. Anstelle von etwas authentischem wird dem Betrachter letzten Endes nur etwas vorgegaukelt, man glaubt sich die Authentizität kaufen zu können. Dieses Konzept ist in gewisser Weise typisch amerikanisch, sorry. :( Ich habe den Eindruck, daß das hier nicht so verfängt, habe zumindest noch NIE eine geagte Gitarre auf der Bühne gesehen (schon klar, kann mir auch entgangen sein. Aber ich denke nicht.) Wahrscheinlich landen die meisten dieser Gitarren sowieso in Vitrinen oder im Hobbykeller von Möchtegernrockern (so jemand wie ich- aber ich hab wenigstens keine geagte Gitarre :p ). Also bei Leuten, die ihre Gitarren i.A. sehr pfleglich behandeln, was wohl das witzigste an der ganzen Sache ist wenn man mal drüber nachdenkt. :D
     
  20. CAB

    CAB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.05   #20
    Da muss ich BF79 zustimmen: entweder man kauft sich eine Original Gitarre aus einem bestimmten Jahr, die dann "natürlich" durch den Gebrauch geaged ist, oder man lässt es sein. Aber sich ne neue Gitarre zu kaufen und dann auf alt zu trimmen, das finde ich irgendwie albern (abgesehen davon, mag ich diesen "aged" look eh nicht ;))
     
Die Seite wird geladen...

mapping