59-LP-Style Eigenbau

von Dw77777, 14.12.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Dw77777

    Dw77777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    256
    Erstellt: 14.12.19   #1
    Inspiriert von den vielen Eigenbauthreads in vielen Foren möchte ich auch mal präsentieren womit ich letzte Woche angefangen habe.
    Die Klampfe wird eine Paula, angelehnt an eine Burst. Angelehnt, weil das Mapletop einteilig ist. Body und Neck sind Khaya 1 piece, Griffbrett ist Madagaskar Palisander.

    Ich hoffe das Foto ist drin...
    Letzte Woche hab ich mit meinem Freund (Schreiner und DIY-Kerl) den Kabelkanal gefräst. Sperrholzplatte als Führung.

    Mein Plan für demnächst ist, die Form des Korpus auszufräsen und mit dem Hals anzufangen.
    Die PUs wickel ich selber, TOM Bridge von Faber kommt drauf und vielleicht n Bigsby.
    Habe vor paar Tagen mal was Paf mäßiges gewickelt, 4500 Wicklungen, ist was schwach geworden. Der Draht geht mir bald aus, leider gibts ja kaum Bezugsquellen für Plain enamel in Deutschland, bei Gitabou.de gibts den für 35, das ist ok.
    Vor allem der Build von User kikiroro hat mich sehr inspiriert, u.a. in der Wahl des Holzes und generell. Das Burst mach ich vielleicht was anders.
    Gruß
    David
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  2. drul

    drul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    31.05.20
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    1.704
    Kekse:
    7.045
    Erstellt: 14.12.19   #2
    Abonniert! Bilder haben noch nicht geklappt, aber das kriegst Du hin! Ich gehe immer in die Galerie, eröffne ein Album und lade dann meine Bilder hoch. Von dort aus kannst Du dann die links, die automatisch erstellt werden, kopieren und in Deinen post über "Bild einfügen" einfügen :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    256
    Erstellt: 14.12.19   #3
    Wow! Schon ein Abonnent! Hätte nicht gedacht dass das so schnell geht :D
    Ich lade immer vom Handy aus hoch. Wie macht man das mit dem Album?
    Gruß
     
  4. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    1.278
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.887
    Kekse:
    11.251
    Erstellt: 14.12.19   #4
    Abonniert!

    Freut mich, das dich mein Build inspiriert hat... :great:

    Bin gespannt, was du so zauberst :).
    Und immer schön berichten und viel fotografieren.

    Du kannst ja auch mal ein wenig über das PU wickeln berichten. Wie du das gemacht hast...würde mich interessieren.

    Ich hab auch alles mit dem Smartphone gemacht und die Bilder beim posten mit eingebunden indem ich einfach auf "Datei hochladen" geklickt habe...


    Gutes gelingen...
    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    2.162
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.673
    Kekse:
    7.985
    Erstellt: 14.12.19   #5
    Ich abonniere auch mal, viel Erfolg!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    256
    Erstellt: 14.12.19   #6
    Ja...“Boogie Mama“ (oder wie deine Paula i. E. hieß) hat mich schon sehr vom Hogger gehaun!
    Das Pickupwickeln ist nicht so schwer wie man denkt, man muss sich nur rantrauen. Ich hab halt zu wenige Wicklungen draufgetan, was mir oft passiert. Bzw. die Slugcoil hat 2,3k. Halt etwas wenig. Aber vielleicht wird ja was draus. Auch wenn zu wenig drauf ist, runterreißen will ich den Draht jetzt nicht.
    Wickeln tu ich mit Omas Nähmaschin‘ :D
    Als Zähler hab ich einen Umdrehungszähler (eigentlich fürs Angeln gedacht...) der Meter zählt. Ca. 6,5-8 Umwicklungen einer Spule sind ein Meter. Da der Zähler von 1000 an rückwärts zählt, so wie ich ihn befestigt hab, gibt das immer viel Rechnerei. Und man vertut sich gern mal.
    Im TDPRI gibts paar Threads zum PAF Thema, u. a. einer der sich auf das Wickeln bezieht (vielleicht Poste ich hier auch mal so nen Thread...wenn ich schon zu tief inner Materie bin). Da wurde eben empfohlen den Hals PU Underwound zu machen. Mit der verrechnerei mit dem Zähler und paar Wicklungen weniger ist bei mir halt nicht so viel Ergebnis gekommen. Bei meinen nächsten Pafs versuche ich einfach das klassische Rezept mit 5250/5000 und 5750/5550 (Bridge) Umdrehungen (große Tendenz alle meine PU-Geheimnisse zu verraten, uiuiui).
    Die größte Schwierigkeit für den Anfänger ist jedoch das anlöten der Anschlussdrähte. Das (und wieder zu wenige Wicklungen) war es woran meine ersten Stratpickups scheiterten. Auch heute passiert es mir immer wieder dass die Anschlussdrähte keine Verbindung zu den Enden haben, den Kupferlackdraht mit dem Lötkolben „durchbrennen“ passiert mit mittlerweile zum Glück nicht mehr.
    Das Wickeln an sich ist nicht kompliziert wenn man 3-4 PUs gewickelt hat und weiß wie der Draht zu halten ist. Reißen passiert gerne immer wieder, wenn man aber Gedanklich nicht auf dem Uranus ist und nicht mit einer Belastung von 333 kg am Draht zieht, dann läuft das eigentlich.
    Rob DiStefano von Cavalier Pickups hat sich ein Wire Tensioner gebastelt, den er im TDPRI (ja da gibts viele PU-DiYer) mal vorgestellt hat. Versuche ich mal nachzubasteln.
    Ich glaube wenn man sich mit dem Thema etwas beschäftigt kann jeder einen Pickup wickeln der zumindest den eigenen Ansprüchen gerecht wird.
    So das war ein ganzer Haufen Blubberei („Erfahrungsschilderung“) übers Wickeln...
    @kikiroro weil du ja auch mal wickeln wolltest, sag Bescheid wenn es soweit ist, ich bin extrem gespannt auf das Ergebnis. Hoffentlich konnte ich dich ein wenig zum Pickupwickeln inspirieren.
    Danke für die Abos!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. janez

    janez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    963
    Ort:
    Hedwig-Holzbein
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    14.915
    Erstellt: 15.12.19   #7
    Abonniert :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    256
    Erstellt: 15.12.19   #8
    Moin (eigentlich ist es Abend aber trotzdem Moin :D),
    weil die Halsform und dann die Trussrodrinne und das einleimen des Trussrods ja als nächstes dran sind ...der hier https://www.crazyparts.de/fretboard...g-trussrods/gibson-style-vintage-trussrod.php
    wird wahrscheinlich gerade und nicht konkav eingebaut, oder?
    Soweit ich verstanden hab was da in der Beschreibung steht ist da alles bei was man für den Trussrod braucht. Der wird dann mit dem Ahornstreifen eingeleimt. Habt ihr da paar Tipps zu? Wie habt ihr das gemacht?
    Wo wir schon beim Thema Parts sind, hat jemand hier die Bumblebee Workalike Caps von Singlecoil.com ausprobiert? 5,- pro Stück ist ja sehr günstig. Obwohl man auf Reverb für 10-15 alte drifted Caps kriegt. Sowas wie NOS Sprague Black Beauties. Ist aber auch etwas anderes als Bumble Bees.
    Gruß
    David
     
  9. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    4.611
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.448
    Kekse:
    22.707
    Erstellt: 15.12.19   #9
    Ich persönlich würde wohl letzteres bevorzugen. Gerade eingebaut wirkt ja nur die Kompression. Bei gut und stabil gebautem Hals kann das natürlich auch reichen.
     
  10. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    2.162
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.673
    Kekse:
    7.985
    Erstellt: 15.12.19   #10
    Ich nehm immer alte Caps, das ist ein Unterschied und zwar kein kleiner, bei den drei Teles die ich letztes Jahr gemacht habe ist alles gleich, Unterschied sind die Caps. 2 mal K40y9 und einmal ein alter C : D cap, auch bei meiner Paula sind Militärversionen der Grey Tiger Caps drin. Bei den Tele‘s ist die mit dem 50iger C : D am organischsten und „magisch“.
    Bei meiner Strat ist sogar ein „ echtes“ Original 60s Cap drin.
    Aus meiner Sicht macht es einen Unterschied!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    732
    Erstellt: 15.12.19   #11
    Ich hab die Dinger mal verbaut. Die Bauform ist blöd zum Einbau, ansonsten war ich recht happy. Habe allerdings keinen direkten Vergleich zu NOS-Teilen.
     
  12. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    1.278
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.887
    Kekse:
    11.251
    Erstellt: 15.12.19   #12
    Es wäre von Vorteil wenn du dir einen Plan besorgst bevor du den Trussrod Kanal fräst.
    Der Halsstab einer LP wird schräg eingebaut. Also am Halsfuß tiefer wie an der Kopfplatte.
    Ich glaube so ca. 1,5cm.
    Dadurch baut er Spannung entgegen dem Saitenzug auf...
    Es gibt doch ein paar feine Details und relevante Maße, gerade was den Hals betrifft.
    Ich meine, ich hab den Plan nicht oft gebraucht. Während des Builds weiß man die Maße dann schon fast auswendig.
    Ich glaube ich habe das in meinem Thread gut dokumentiert...
     
  13. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    256
    Erstellt: 16.12.19   #13
    So n Set 50er Bumblebees ist schon sweeeet. Leider aber auch preislich net ganz ohne...da könnte ich erst ernsthaft drüber nachdenken wenn ich meine alte Neuner/Hornsteiner Violine verkauft habe, (keine Angst ich bin kein Geigenspieler :D) je nachdem wieviel ich dafür bekommen würde. Und da warte ich lieber, je nachdem wieviel die in 10-20 Jahren wert ist...
    Die Singlecoil Dinger oder die Black Beauty Caps?
    Die „Beinchen“ kann man bei bedarf verlängern indem man was anlötet. Sieht zwar nicht mehr so schön aus, aber eben besser zur Montage.
    Plan hab ich den Bartlett Burst Generic Replica (so steht es drauf) zuhause. Ohne Höhenlinien is doof, ich versuche aber mal an die Zeichnung von Exnihilo aus dem MLP zu kommen. Welchen Truss rod hast du verwendet.
    Der Crazyparts (da steht eigentlich Late 60‘s!) Trussrod wird morgen bestellt, ob ich den Maple filler selber machen kann schaue ich mal je nachdem wieviel Maple ich habe. Kann der auch mehrteilig und aus anderem Holz sein?
    Gruß
     
  14. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    2.162
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.673
    Kekse:
    7.985
    Erstellt: 16.12.19   #14
    Bumblebees sind ja nicht zu bezahlen :rolleyes: ich bin mir auch bei den Sprague nicht ganz so sicher, ob die in anderen "Verpackungen" eigentlich genau baugleich gab. Das gilt aber bei den Cornell : Dubilier Caps, da findest du unter anderem die military grade grey tiger die in der zivilen Bauform bis 57ig "glaube" ich in den Paulas waren. Ehrlich gesagt, ist mir das viel lieber als irgendwelche look a likes mit modernem Innenleben. Es geht ja nicht nur um den Kennwert des Caps.
     
  15. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    732
    Erstellt: 16.12.19   #15
    Die von Singlecoil. Kann mir da nicht helfen, aber irgendwie fühlt sich das mit dieser rechteckig-flachen Bauform "nicht richtig" an. (aber das geht schon arg in Richtung Voodoo, ich weiß)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    1.278
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.887
    Kekse:
    11.251
    Erstellt: 16.12.19   #16
    Ich hab meinen auch von Crazyparts...
     
  17. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    256
    Erstellt: 16.12.19   #17
    Danke für die Empfehlung mit den Tiger Caps, davon gehört hatte ich schonmal. Wundert mich nur wieso viele dieser elektronischen Teile mit der Bezeichnung „Military Grade“ bestückt sind. Caps, Pots, Röhren, Munitionsbox in denen sich Amps befinden...heißt dat wenn ich mit 30 12 Tonnen schweren Panzern drüberfahre ist es immer noch weitgehend unbeschädigt?:D Oder war das wegen der Jungs die ihre Danelectros in den 60ern nach Vietnam nahmen und die Teile sollten schusssicher sein?:m_git2:
    Den Trussrod kaufe ich dann. Brauche ich den Historic washer oder Gibson Standard washer?
    Die Teile von Singlecoil würde ich gerne mal testen, wenn ich paar NOS drin hab, ob da Welten zwischen sind. Die Singlecoil Teile sind ja sehr preiswert, da ist es ok, einfach mal aus reiner Neugier und Interesse 9,60 auszugeben. Bescheuert nur das Singlecoil.com ein Minimum Order Value von 20,- hat!
    Ich versuch jetzt mal paar Fotos von meinem Kabelkanal hochzuladen.
    Ps: Haben die Neck und Bridge Pickups bei euren P.A.F. mäßigen Pickups ein unterschiedliches Spacing? Bei CP gibt es nur P.A.F. Bobbins mit 49,5er Spacing.
     
  18. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    1.278
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.887
    Kekse:
    11.251
    Erstellt: 16.12.19   #18
    :cheer:Wir...wollen Bilder seh'n...wir wollen Bilder seh'n... :whistle:

    Grüße :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  19. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    301
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    61
    Kekse:
    256
    Erstellt: 16.12.19   #19
    Seitdem das Wi-Fi kaputt ist...(2,5 Jahre schon!)...arrrrghh...
    „Fehler beim Hochladen der Dateiiiii“...
    Schon mindestens 5 mal!
    Ich gib dem noch einen Versuch...
    Sorry...
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.12.19, Datum Originalbeitrag: 16.12.19 ---
    6B0A1607-2E26-43AD-9B52-8F013E5728E6.jpeg

    Falsch rum das Foto! Aber dennoch drin!
    Die Stichsäge sägt schön winklig, das ist gut für die Korpusform. Mit der Fräse deutlich schwieriger.
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.12.19 ---
    Kleine Macke am Griffbrett...zum Glück am rändlichsten Rand ;)

    034F6435-835B-498D-9BAB-C672C2C5D953.jpeg

    Los Hölzeros:

    E749B4A9-0F40-4889-AA20-C86746B2A887.jpeg
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.12.19 ---
    Pluralis majestatis?
    Wie die Handwerker im Namen der Firma:D
    „Die Firma dankt!“:rofl:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    2.162
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.673
    Kekse:
    7.985
    Erstellt: 16.12.19   #20
    Military grade heißt einfach das die weniger Toleranz haben und ggfs. für anspruchsvollere klimatische Bedingungen ausgelegt waren. So wie vom US Militär gefordert!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping