59-LP-Style Eigenbau

von Dw77777, 14.12.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    263
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    256
    Erstellt: 16.12.19   #21
    Sind die Grey Tiger den russischen PIO NOS Caps ähnlich?
    @kikiroro wie sind deine Erfahrungen mit den VIPots? Stehen bei mir schon in der engeren Auswahl.
     
  2. shackenb

    shackenb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.09
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    2.133
    Ort:
    Kempen
    Zustimmungen:
    2.651
    Kekse:
    7.985
    Erstellt: 16.12.19   #22
  3. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1.247
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    10.532
    Erstellt: 16.12.19   #23
    Was soll ich sagen...
    Ich hatte bisher Alpha (Upgrade) in einer Epiphone. Die Gibson Pots und jetzt die VIPots die ja Bourns sind.
    Vom Drehverhalten finde ich die super.
    Nicht so leichtgängig wie die GibsonPots sondern mit genau der richtigen Dosis Widerstand. Die Gibsons drehen sich irgendwie "leer" und die VIPots fühlen sich vom Drehverhalten wertiger an.
    Ich finde sie gut, ich hatte aber auch diesbezüglich schon früh Bourns Pots empfohlen bekommen. Ja und zur selben Zeit erfuhr ich das Dr. Paff in Zusammenarbeit mit Bourns seine VIPots bekommt.
    Und da ich mich auf die Lover's eingeschossen hatte mussten es die sein.
    Zu den Lover's gehören noch ein Set 22er Gudemann Kondensatoren.
    Ich finde die passen wunderbar ins Gesamtbild.

    Ich gehöre eher nicht der "Gras wachsen" hörenden Fraktion an und kann nicht sagen ob die "anders" klingen würden, wie z. B. Orangedrops, oder andere... Aber PIO's sollten es schon sein.

    IMG_20191216_231311.jpg ...die Baumwollummantelung ist hier eher Zierde und soll einen Hauch "Vintage" suggerieren ;)

    Auf jeden Fall kann ich Bourns Potis empfehlen...mit...oder ohne Dr. Paff's Firmenstempel.
    Ob man die Features jetzt "AudioTapper" oder sonst irgendwie nennt, oder eine bestimmte 50's Regelcharakteristik haben...kein Plan.
    Ich kenn' nur den Unterschied Logarithmic oder Linear...:nix:

    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    4.142
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.676
    Kekse:
    11.323
    Erstellt: 16.12.19   #24
    VIP Potis haben eine etwas andere Regelcharakteristik. Benutzt man, nach Vorväter Sitte ,das Poti zum Regeln der Verzerrung, klappt das deutlich besser als mit CTS und Gibson Potis. Welchen Kondensator macht dagegen keinen Soundunterschied.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    16.649
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    9.826
    Kekse:
    136.881
    Erstellt: 17.12.19   #25
  6. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    263
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    256
    Erstellt: 17.12.19   #26
    Ui ui, wenn sich ein Mod einmischt, dann muss ich ja was falsch gemacht haben...
    Nein Spaß. Den Thread vom Doktor hab ich schonmal gelesen, vorher kannte ich die VIPots gar nicht. Aber Udo Pipper schrieb im GitarreBass (Artikel „Das PAF System“) über die VIPs und war sehr begeistert davon, wie viele andere auch. Gudemann empfehlte er auch.
    In dem Les Paul Modding Thread vom Doktor wurden die russischen Caps benutzt.
    NOS heißt doch Vintage aber unverwendet?
    Gruß
    David
     
  7. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.049
    Kekse:
    20.704
    Erstellt: 17.12.19   #27
    new old stock - zu deutsch unverwendete alte Lagerware.

    *** Edit: Unnoetig, polemische Provokation entfernt ***
     
  8. mr.coleslaw

    mr.coleslaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.727
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    2.063
    Kekse:
    12.806
    Erstellt: 19.12.19   #28
    Ich habe die VIP-Teile zusammen mit Original PAFs verbaut und finde sie sehr gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    263
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    256
    Erstellt: 19.12.19   #29
    Mit original Pafs? Aus welchem Jahr? Das muss ja ein kleines Vermögen gekostet haben.
    Ich bestelle die VIPots mal wenn’s soweit ist. Dann brauch ich nicht mehr überlegen welche Potis ich nehme, denn von den VIPots hab ich noch nie negatives gehört, was ja ein sehr gutes Zeichen ist :)
    Auf dem Foto von VIP ist auch ein Set Caps enthalten, allerdings weiß ich nicht, ob das bei den Pots dabei ist.
     
  10. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.692
    Kekse:
    13.766
    Erstellt: 19.12.19   #30
    Vielleicht ist es erstmal sinnvoll die Gitarre zu bauen und dann über die Feinheiten von Potis zu fabulieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  11. drul

    drul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.11
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    2.549
    Zustimmungen:
    1.649
    Kekse:
    6.947
    Erstellt: 19.12.19   #31
    @Günter47 wieder mit seiner ihm eigenen sarkastischen Ader ;-)

    Ich vermute, das ist die Vorfreude - man geht eben alles schon vorher im Geiste durch. Und (nicht nur) bei Dir, Günter47, wahrscheinlich die Ungeduld, WANN ES HIER ENDLICH LOSGEHT :fear: ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. kikiroro

    kikiroro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.10
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    1.247
    Ort:
    Heddesheim
    Zustimmungen:
    1.855
    Kekse:
    10.532
    Erstellt: 19.12.19   #32
    Es ist ja Winter... Eigentlich die beste Zeit um in der Werkstatt abzuhängen... :D
    Ich hab halt keinen Keller... Meine musste ich über die warmen Monate bauen...auf der Gartenbank ...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    263
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    256
    Erstellt: 19.12.19   #33
    Da hat man das Problem dass Holz sich verändert, Temperaturbedingt, und manchmal ein noch nicht aufgeleimtes Fretboard nach 10 Monaten Wartezeit nicht mehr auf den Hals passt. Wenn man gut aufpasst, kann man sowas aber vermeiden. Ich arbeite in der Werkstatt meines Freundes der gerade sehr Beruflich eingespannt ist (Nachtschicht und arbeitet leider auch an Weihnachten), auch ich muss also noch warten. Die Zeit nutze ich für das Fertigstellen der Pickups.
    Ja, kalt ist die Werkstatt, aber direkt daneben wohnen paar Hühner, und die beklagen sich nie, also...:)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Günter47

    Günter47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.15
    Zuletzt hier:
    22.02.20
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.692
    Kekse:
    13.766
    Erstellt: 20.12.19   #34
    Als Inspiration und Unterhaltung für die anstehenden Feiertage.
    Eine 12teilige Doku zum Bau von drei LesPauls.
    Handwerklich vom Feinsten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    263
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    256
    Erstellt: 20.12.19   #35
    Danke für den Tipp. Unterhaltung kann ich in der nächsten/übernächsten Woche gut gebrauchen :)
    Sorry wegen der langen Wartezeit an alle die wie ich gespannt sind.
     
  16. Minor Tom

    Minor Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.13
    Beiträge:
    1.647
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    986
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 20.12.19   #36
    Wurd' ja schon erklärt.
    Die Lebensdauer von PIO (Paper in Oil) Caps ist aber im Gegensatz zu der von Folienkondensatoren begrenzt, von daher können die auch ungebraucht durchaus "lecken" (im elektrischen Sinn, obwohl natürlich auch Öl rausgesickert sein kann) sein. Könnte auch der Grund sein, warum die Caps in alten Gitarren sich vielleicht wirklich anders anhören. Also sollte man die nur nehmen, wenn die neue so klingen soll wie unveränderte Vintage-Instrumente heutzutage.
     
  17. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    4.142
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    2.676
    Kekse:
    11.323
    Erstellt: 21.12.19   #37
    Die Frage ist doch ob sich Caps gleichen Werts, in Gitarren, überaupt anders anhören .....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    263
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    256
    Erstellt: 22.12.19   #38
    7AE18242-C22B-4E7B-9AFF-FD769FA63E71.jpeg

    Kleiner Einblick in meine Pickup-Küche...

    F90EDAE5-B67B-4551-8F1A-0088F4203E5C.jpeg

    Als ich dann versuchte die Verdrahtung mit Coiltape anzubringen, sprang der Wert hin und her, sogar auf MO, und ich hatte mit einem gerissenen Drahtende zu kämpfen und zu kriegen. Aber gelegentliche Fehler (und zu kurz geschnittene Anschlussdrähte (Braided Wires)) darf ich mir ja (noch) erlauben...ich bin ja kein Boutique-PAF-Wickler bzw. arbeite ja nicht bei Wizz.
    Mit dem ganzen Gedudel mit dem Isolierband hab ich jetzt keins mehr, das neue kommt hoffentlich noch vor Heiligabend...ohne (frisches, gut klebendes :D) Coiltape kann man den inneren Anschlussdraht am Bobbin nicht vernünftig anbringen und die Wicklungen lappen über und sind sehr lose.

    So schön Doppelweiß Opencoil auch ist...der Ordnung halber bekommt der PU ein Göldo Cover (Crazyparts will 30 für ein neues, 50(!) für ein “”””geagetes””””” (sorry an alle Freaks falls das die inkorrekte grammatische Form ist)).

    Gruß
    David
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  19. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    23.02.20
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.049
    Kekse:
    20.704
    Erstellt: 22.12.19   #39
    Stehst Du auf den Geruch von schmorendem Plastik, oder warum nimmst Du einen Spülschwamm für den Lötkolben?

    Selbst ein Stück Klopapier würde besser funktionieren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. Dw77777

    Dw77777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.18
    Beiträge:
    263
    Ort:
    in Alexander Dumbles Kühlschrank (voller Donuts)
    Zustimmungen:
    49
    Kekse:
    256
    Erstellt: 22.12.19   #40
    Ui ui ui, ich wusst ja schon dass da Kommentare kommen, und ohne Namen zu nennen auch ganz genau von wem.

    So Tipps sprechen ja bekanntlich aus Erfahrung...
    Welches benutzt du und wo kaufst du es und für wieviel.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping