6505 vs. Triple XXX

von Insane, 03.06.05.

  1. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 03.06.05   #1
    Ich überlege, ob ich mir einen der beiden Amps zulegen soll. ALso erstens muss ich sagen, dass der andere Gitarrist aus meiner Band den 5150 spielt. von daher liegt es ja nicht fern, dass ich mir den 6505 zulege, weil wir dann halt nen einheitlichen Sound haben. Der einzige Grund, wieso ich überlege, den Triple XXX zu holen ist der 3. Kanal.
    So jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:
    1. Kann man mit dem Crunchkanal beim Triple XXX einen vernünftigen Deathmetalsound hinkriegen? Oder muss man da auch, wie beim 5150, auf den Leadkanal gehen?
    2. Ergänzen sich 5150 und Triple XXX oder wäre es angebrachter, dass ich mir den 6505 zulege?

    Naja eigentlich geht es mir nur um den Leadsound. Wenn mir jemand sagen kann, wie ich beim 6505 nen guten Leadsound hinkriege, mit welchen Hilfsmitteln bzw Geräten auch immer, dann würd ich gleich den 6505 nehmen.
     
  2. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 03.06.05   #2
    Was du beachten solltest ist, dass der 5150 deines Bandkollegen einen der brachialsten und heftigsten, geilsten Zerrsounds hat den es überhaupt gibt. Ob da die kleine Transe mithalten kann? Eher nicht. Der triple XXX ist ein hammer Amp, ich spiele ihn auch immer gerne wenn ich ihn sehe - aber zusammen mit nem 5150? in einer Band? Naja das solltest du dir überlegen. Das zu 2. Zu 1.: Ich mag den Crunch Kanal vom XXX nicht. Irgendwie fehlt da was. Ich habe jetzt aber auch noch nie probiert einen Death-Metal Sound zu bauen. Da wird es aber bestimmt andere geben, die dir da helfen können.

    Gruß,

    Grey.
     
  3. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 03.06.05   #3
    willst du selber zum mod gehen und es gestehen oder muss ich petzen? such mal nach 5150 versus triplexxx!

    der 5150 bzw. wohl dann auch der 6505 ballert den triplexxx in jedem belangen weg... das kannst du mir glauben, ich wollts mal als biamping versuchen - hoffnungslos, hol dir nen 6505 oder nen gebrauchten 5150 da bist du zufriedener!
     
  4. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 03.06.05   #4
    Hey,

    also, ich habe den 6505+ und ich habe dafür meinen Dual Rectifier eingetauscht!:D
    Für mich ist der 6505+ der Amp schlechthin und auf jeden Fall um Längen besser
    als der Triple XXX.

    Letztlich sollte aber schon noch dein eigener Geschmack darüber entscheiden, welchen
    Amp du nimmst. Der 6505+ hat übrigens (fast) 3 Kanäle, da man beim Rhyhtmkanal
    zwischen Clean und Crunch wechseln kann (auch per Fußschalter).
    Und ja, ich halte es für möglich auch aus dem Rhyhtmkanal bei eingeschaltetem Crunch
    einen Deathmetal-Sound rauszuholen.


    @Grey: das der Tripple XXX ein Transistorverstärker sein soll, ist mir neu (PEAVEY Triple XXX Produktbeschreibung)
    Du meinst wahrscheinlich den XXL ;)


    greetz
    jazzz
     
  5. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 03.06.05   #5
    Hmmm...

    macht es sinn mit 2 gleichen Verstärkern im Proberaum rumzubrüllen?

    Der 5150 hat schon so eine Brachiale Raumfüllende Zerre, das ich mich frage, ob man mit einem Marshall oder einem Rectifier nicht eher ein Passsendes gegenstück hätte, da ja sonst beide mit die "gleichen" Frequenzen abdecken.

    Ich habe mal was gehört von 2 Rectifier in einer Band sind nichts und auf Aufnahmen sind fast nie 2 gleiche Verstärker zu hören. Ich kenne auch keine Bands (bewusst) die 2x das Gleiche Setup fahren...
     
  6. Grey

    Grey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.06
    Beiträge:
    368
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 03.06.05   #6
    Upsi sorry, ja hab ich mich geirrt.

    Zum Thema 2x 5150 (6505): Ich glaube nicht, dass das ein Problem wäre. Guckt euch mal Bands wie Machine Head oder In Flames an. Zwei mal 5150 II nur halt mit anderem Zeugs davor. Das hört sich fett an - finde ich.
     
  7. Primex

    Primex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    14.05.15
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    439
    Erstellt: 03.06.05   #7
    Oder hört euch mal mokoma an. Zwei 5150 und ein absolut super fetter sound!
     
  8. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 03.06.05   #8
    Lieber 2x 5150 als den XXX daneben... mein Kollege hat den (weiß auch nicht, warum) und der heeeeult sobald ich meinen ENGL anschalte, weil er einfach untergeht.

    Warum eigentlich nur Peavey? In der Preislage bist doch relativ flexibel, schau mal ENGLs, Framus oder so an... wenn du noch mehr Geld hast, test mal Diezel, Mesa, Soldano, Rivera, Bogner...
     
  9. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 03.06.05   #9
    das mit den frequenzen ist müll, den 5150 kann man mit gitarre und tonabnehmer so flexibel machen wie jeden anderen amp dieser welt. und wenn, kauft sich halt jeder nen bbe sonic maximizer und stellt den einfach anders ein :).

    mfg - hurdy
     
  10. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 03.06.05   #10
    Naja weil ich den sound vom 5150 extrem geil finde und der 6505 dürfte ziemlich genauso klingen. ´

    ich dachte, dass es von vorteil ist, wenn man den gleichen amp in der band spielt, weil es zur zeit so aussieht, dass mein marshall total untergeht. der peavey übertönt echt alles. und das problem sollte man ja eigentlich nicht haben, wenn wir die gleichen amps spielen. bei uns ist das z.b. wichtig, weil wir viel zweistimmig spielen oder generell melodien spielen. auf der anderen seite haben wir auch parts, die einfach nur fett klingen müssen. könnte das wirklich ein problem sein? ich meine, dass es nicht mehr so fett klingt?
     
  11. GrafvonF

    GrafvonF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    3.01.16
    Beiträge:
    208
    Ort:
    N-V
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.06.05   #11
    *****
     
  12. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 03.06.05   #12
    also ich würd auch nicht so unbedingt auf 2 gleiche amps setzen... das klingt imho etwas langweilig (und wenn es noch so "fett" ist [was ja manche fragwürdig definieren :screwy: ]).
     
  13. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 03.06.05   #13
    naja aber bei uns ist es halt so, dass mal der eine die rhythmusgitarre spielt und der andere die melodien und andersrum. und da ist es scheisse, wenn mal die melodie total laut ist und dann wieder leise. da wäre es doch gut, wenn beide den gleicehn amp spielen. es gibt doch sicherlich irgendwelche tricks, wie man dieses kleine problem, was es dann angeblich noch gibt beheben kann. ich meine in flames benutzen doch auch die selben amps und amon amarth glaub ich auch. und da ist der sound nun wirklich alles andere als dünn...
     
  14. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 03.06.05   #14

    Das stimmt so aber nicht ganz, da jeder seinen Amp ja auch anders einstellt!
    Außerdem ist es gut, wenn der Grundsound in etwa derselbe ist, gibt ne fette Wall of Sound :twisted:

    Also ich würde auch auf jeden Fall zum Peavey 5150 oder eben den anderen raten :great:
     
  15. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 03.06.05   #15
    hm, nur weil es 2 verschiedene amps sind, müssen die doch nicht unterschiedlich laut sein, oder? :p
    i.d.r. benutzt man einfach seinen master-regler und gleicht die amps ab, dann passt das auch.
    ich finde es halt interessanter, wenn bei strophen beide gitarren die selben chords spielen (oder ähnlich halt) und man im stereobild schön 2 sounds erkennen kann - das gibt mehr breite.
    ich hab nicht gesagt, dass zwei gleiche amps dünn klingen würden - ich find es nur halt eher langweilig. dann am besten beide noch schön SCOOP und los geht die metallica-coverband. :D :D
     
  16. Killcycle

    Killcycle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 04.06.05   #16
    Du, finde die Frage ein wenig komisch! Habe dass Triple XxX und bin schon zufrieden! Aber denke mal dass der "nur" der BMW zwischen den beiden ist, währen der 5150 schon eher als "Ferrari" einstufbar ist! ^_°
     
  17. Insane

    Insane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 04.06.05   #17
    ich kann den so laut drehen, wie ich will. der setzt sich gegen den peavey einfach nicht durch. man hört ihn zwar, aber der peavey sticht, egal was gespielt wird, total hervor. und das ist erstens blöd, weil dann alles unterschiedlich laut klingt und vor allem ist es schwer für mich, mich selbst zu hören. mein amp ist meistens schon lauter als der andere.
     
  18. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 04.06.05   #18
    ok, da habt ihr halt ne schlechte kombination.
    der sänger meiner ex-band hatte da mit seinem tsl100+laney-box (ich savage se+mesa-box) eigentlich nie probleme.
     
  19. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 04.06.05   #19

    warum kauft man sich nen bmw wenn man für's gleiche geld den ferrari bekommt :confused: (hey bmws sind super und alltagstauglicher aber u know what i mean)
     
  20. Killcycle

    Killcycle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Landshut
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 20.01.06   #20
    jo hast recht, war ein schlechtes Beispiel ... aber man sieht oft Metal Bands mit den 5150/6505 und praktisch nie welche mit dem xxx. Wird schon seinen Grund haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping