8 und 4 Ohm an Hughes und Kettner QT 600

  • Ersteller Schade-Barde
  • Erstellt am
S
Schade-Barde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.10.10
Registriert
29.01.09
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Hemmingstedt
Moin Moin Musiker Board User

Wie ihr an meinem Titel lest würde ich gerne ne 8 und 4 Ohm Box an mein Top anschließen ist ja soweit auch kein problem aber wie siehts mit der leistungs verteilung aus bekommt da irgendeine Box mehr ab oder wie läuft das???
Wenns geht bitte keine formeln oder so, weil das begreif ich ja sowieso nich;) am besten ne einfache erklärung für dumme Schloßer

Mfg
 
Eigenschaft
 
bullschmitt
bullschmitt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
04.01.05
Beiträge
3.507
Kekse
4.787
Ort
zwischen Kölsch und Alt
Wird etwas knapp 8 und 4 Ohm Boxen ergeben 2,6666666666 Ohm
Laut MS geht der QT 600 bis 2,8 Ohm runter

HIER LESEN !
 
blackout
blackout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
29.11.03
Beiträge
2.339
Kekse
3.467
Also ganz kurz:

1. Ja, der Quantum sollte die 2,6 Ohm verkraften, Widerstand ist ja irgendwo am Amp einstellbar.
2. Und nochmal ja, die 4-Ohm-Box bekommt mehr Leistung vom Kuchen!

Bitte trotzdem den von Bullschmitt verlinkten Thread lesen!
 
S
Schade-Barde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.10.10
Registriert
29.01.09
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Hemmingstedt
Danke für die antworten
Ja am Top Kann man das einstellen 2,888 steht 4+8 ohm
ja und den link habe ich gelesen
kann mir einer sagen wann das top seine volle leistung hat
 
blackout
blackout
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
29.11.03
Beiträge
2.339
Kekse
3.467
Soweit ich weiß (also ohne Gewähr!) immer! Dafür ist der Impedanz-Wahlschalter ja eingebaut :)
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.327
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
... kann mir einer sagen wann das top seine volle leistung hat

Das steht auf Seite 17 (oben) der Bedienungsanleitung (kann man auch als PDF auf der Website downloaden) ...

Hughes & Kettner: Um die volle Klangqualität zu erreichen, muss eine korrekte Impedanzanpassung unbedingt gewährleistet sein, denn bei Fehlanpassungen kann das Dynavalve™-Konzept nicht voll zur Geltung kommen! Eine falsch angepasste Impedanz führt zu einer falschen Gegenkopplung der Endstufe mit dem Lautsprecher, was sich durch unbefriedigenden Klang oder zu geringe Lautstärke äußert.

Gruß
Andreas
 
S
Schade-Barde
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.10.10
Registriert
29.01.09
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Hemmingstedt
ok alles klar
thx
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben