81er EMG in B.C. Rich Bronze

von delirious, 19.06.04.

  1. delirious

    delirious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 19.06.04   #1
    Hallo zusammen!!

    ich hab mal ne dumme Frage. Passt ein 81er EMG in die B.C. Rich Bronze? Ich mein von der größe und ist hinten noch genug Platz für die Batterie? Um dumme Fragen zu vermeiden: Ja ich habe das sehr genau bedacht, dass ich in eine Gitarre einen PU einbaue, der mehr als die Hälfte von der Gitarre kostet.
     
  2. Evil Dead

    Evil Dead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.04
    Zuletzt hier:
    18.05.10
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 19.06.04   #2
    Der PU passt sicherlich rein, musst halt schaun, wo die Batterien Platz haben. Ich weiß nicht, wo die Platz haben. Ich hatte vor kurzem eigentlich die gleiche Idee, einen hochwertigen Pickup in die Bronze Warlock einzubauen!

    Wie würde sich das anhören? Würde es was bringen?
     
  3. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 19.06.04   #3
    Bei aktiven EMG 81, würde es eigentlich nur einen geringen Tonunterschied machen. Wenn ich mich nicht irre ... :cool:
     
  4. Mick #7

    Mick #7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Frankfurt/Maintal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 19.06.04   #4
    würde sicherlich was bringen und würde sich auch bestimmt gut anhören, nur da würd ich mir lieber gleich ne neue gidda kaufen anstatt sowas zu machen...
     
  5. delirious

    delirious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 19.06.04   #5
    Da kommts. Muss ich dann doch aufklären. Ich hab jetzt noch meine alte Bronze, die ich jetzt aufwerte, also Designe und Technisch aufrüste, dass ich eine wenigstens halbwegs ordentliche Gitarre hab. Nächstes Jahr kauf ich mir dann ein ordentliches Röhrenstack und irgendwann noch ne iceman, in die ich dann den 81er einbaue. Ist kompliziert gemacht, geht aber Geldmäßig am besten hin.
     
  6. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 19.06.04   #6
    Du nimmst einfach eine normale 9V-Batterie, schraubst hinten an der Gitarre den Elektronikdeckel ab, wenn du die 9V Batterie leicht reinbringst, dann kannst sie dir kaufen.
    Unter Umständen musst du die Löcher, wo die Tonabnehmer reinsollen, dann noch ein bisschen vergrößern. zB der 7-Saiter EMG passt in Ibanez 7er schwer rein, bei 6 String sollte es normalerweise gleich gehen.
     
  7. AndyS

    AndyS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.06.04   #7
    Ich hab auch eine BCRich allerdings Warlock aus USA und überlege ob ich mir nicht auch EMG's einbaue. Könnt ihr das empfehlen oder soll ich doch lieber bei meinen Seymour Duncan SH-6 bleiben?
    Welche EMG Kombination würdet ihr denn spielen bzw
    @delirious
    welche kombi willst du einbauen? Ich finde ja 81 auch ok, aber zwei der gleichen Sorte? Hab ich jetzt auch nicht und es war ne gute Entscheidung. Aber welcher passt denn noch dazu. Ich will halt keinen Booster und so nen Schnickschnack.
     
  8. delirious

    delirious Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    18.02.13
    Beiträge:
    615
    Ort:
    Schliersee/Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 24.06.04   #8
    Gekauft, eingebaut und heute gleich im Proberaum richtig laut angetestet und kann nur sagen, dass das Ding ziemlich fett is und wirklich viel Druck im Arsch macht. Kann ich nur gut raten, wenn man mal wieder so ne lange Depriphase hat und mit seiner Schrameline nicht zufrieden ist. Also Fazit, es hat sich gelohnt und ich würde es auch jetzt wieder machen.
     
  9. Lefthander

    Lefthander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.10.14
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    129
    Erstellt: 24.06.04   #9
    @AndyS: Pickups einbauen ist ein bisschen wie Glücksspiel. Man weiß am Anfang nicht ob das Ergebnis gut oder schlecht ist. Wenn man sich allerdings ein wenig schlau macht vorher, ist das Ergebnis meistens gut (jetzt nicht beim Glücksspiel ;) ).
    Der 81er am Steg ist schonmal eine sehr gute Wahl. Als Gegenstück würde ich dir den 60er, 85er oder 89er empfehlen, wenn du halt nicht 2 gleiche PU's in deiner Gitarre haben willst.
    Der 60er eignet sich sehr hervorragend für Cleansounds. Also wenn du am Hals überwiegend Clean spielst und einen recht brillianten Sound suchst nimm den. Der 85er ist sehr PAF-mäßig. Sehr warmer und sahniger Klang. Eignet sich recht gut für weiche Leads und son Kram. Ist aber halt Gescmackssache.
    Der 89er ist wie der 85er, nur das der splittbar ist und so noch zu nem EMG SA gemacht werden kann. Dadurch hast du dann mehr Sounds zur Verfügung. Der 81er macht am Hals allerdings auch ne recht gute Figur, klingt halt aber da auch sehr aggressiv, was ja aber durchaus erwünscht wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping