B.C. Rich Warlock MMSB auf EMG 81 umrüsten?

von xenomorph150, 06.03.08.

  1. xenomorph150

    xenomorph150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #1
    Grüße,

    ich bin per Google in eurem Forum gelandet und war gleich begeistert vom Technikbereich, und so muss ich hier auch mal eine Frage loswerden die mich seit längerem quält:

    Ist es ohne weiteres möglich, EMG 85 / 81 in eine Warlock (Metal Master Silverblade) einzubauen? Das Problem ist, dass kein weitere Fach, außer das seitlich verlaufende für die Elektronik drin ist. Wäre also die Frage ob man die normalen B.C. Rich BDSM Humbucker einfach 'rauswerfen' und die EMGs reinschrauben könnte. Und dann natürlich bezweifle ich dass in dem Elektronik Fach da noch genug Platz für eine 9V ist. Oder gehts hier gar nicht um den Platz für die 9V, und man müsste für die EMG alleine schon das Gehäuse weiter auffrässen?

    Wie gesagt ich bin totaler Neuling beim Humbucker Einbau, und weiß daher nicht, ob die EMGs die gleiche Passform haben. Wäre auch interessant zu wissen, ob jemand diesen Umbau schon machte, und welche Erfahrungen er damit gemacht hat und ob man den Umbau ohne viel weiteres Werkzeug selbst machen kann, oder ob man da besser zu einem Gitarrenbauer geht (und wieviel der Spaß kosten würde so, und ob jemand vielleicht sogar vorher / nachher Samples hat von einer Warlock)

    Da ich viel im Metalbereich spiele, würde ich gerne mehr 'bumms' von den Abnehmern haben, und zumal die EMG 85 / 81er Kombination sehr renommiert ist, dachte ich, wäre das vielleicht eine gute Idee bzw. würden diese aktiven Humbucker mehr Durchsetzungsvermögen haben, als die BDSMs.

    Vielen Dank
    Xeno
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.03.08   #2
    ich hab mal emg 81/85 in die warlock von nem kumpel gebastelt. hat problemlos gepasst. allerdings war das wohl irgendwie ne bronze sonderserie oder sowas... hatte nen reversed headstock (also 6r) und nen schraubhals. keine ahnung was das genau war, kenn mich bei bc rich nich wirklich aus.
    ich persönlich würde aber zu anderen pickups raten, falls du nicht unbedingt den sound von emg haben willst. der einzige vorteil von emgs is imho, dass sie auch bei sehr hohen gainpegeln noch sehr sauber rüber kommen. was den "bumms" angeht, gibts aber weitaus besseres. klanglich sowieso, aber das is ja wie immer geschmackssache. für mich klingt der 81er ziemlich billig...
     
  3. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 06.03.08   #3
    Nur sicherheitshalber als Ergänzung @xenomorph: Bitte auch dran denken, dass du die Elektronik und Verkabelung komplett neu machen musst. Für EMGs gehen die normalen Potis nicht, da brauchst du 25kOhm Potis.
    Es gibt aber auch dieses Zakk Wylde 81/85er Set, wo im Prinzip alles, was du zum Einbau brauchst, schon drin ist.

    Ansonsten sehe ich auch keinen Grund, warum das nicht gehen sollte. Die EMG 6-Saiter-Pickups haben auf jeden Fall Standardmaße. Nur die 7-Saiter haben ihr eigenes Format.
    Dass man im E-Fach wirklich keinen 9-Volt-Block unterkriegt, kann ich mir nicht vorstellen. Da muss man halt ein wenig erfinderisch sein. Man kann zum Beispiel auch die Batteriehalterung innen am E-Fach-Deckel befestigen oder so.
     
  4. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 06.03.08   #4
    also ich hab ne bc rich warlock bronze, und naja, der sound an sich is ja schon naja ich weill etz nich sagen schlecht, obwohl, doch der sound is schlecht. (@[E]vil: bronze is die billigserie von b.c.rich, also in etwa die 50er serie von ltd^^)

    zum thema normalerweise passt ins elektrofach schon ne 9V batterie, zudem die emg potis auch nochmal n stück kleiner sind... mach dir da keine gedanken.
    ich würde aber dennoch zu nem seymour duncan sh-6 tendieren, der klingt schön voll (auch bei aghatis korpus)
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.03.08   #5
    das weiss ich, aber die gabs nich mit reversed headstock oder?

    kann ich bestätigen. hab nen sh-6 in meiner yamah erg-121 und die klampfe klingt damit wirklich erste sahne. im direktvergleich war die ec-1000 die ich 2 wochen lang hatte n ziemlicher witz.
     
  6. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 06.03.08   #6
    hmm, ok, reversed...ne ich hab richtig rum, aber glaub nich, dass es sooo eine steigerung is^^
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.03.08   #7
    ich weiss nich obs ne bronze war. war irgend ne sonderserie aber nen wirklich hochwertigen eindruck hat die nich gemacht ^^
     
  8. xenomorph150

    xenomorph150 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #8
    Aha, schon mal danke!
    Das hier ist meine: http://www.bcrich.com/warlock_metal_master.html (nur die in Silber und Widow Kopfplatte). Braucht ihr noch weitere Bilder? Wie gesagt nur hinten die Klappe für den Vol und Tone Poti und den Toggle Switch ist da.

    Wie muss ich mir die Installation vorstellen? Einfach den Plastikrahmen runterschrauben, Humbucker ablöten und rausschrauben, EMG reindrehen und dann gemäß dem Plan verlöten und einen Tone und Volume Poti reinmachen und auf den Toggle Switch bringen?

    Oder so? XD.

    Also ich müsste keine Frässarbeit oder son Mist machen?
    Das wäöre schon gut ^^Was mit den SH-6? Auch aktive Abnehmer?
    Gibts die auch im Set?
    Preislich wie angesiedelt?
    Kann ich die Batterie auch 'aussen' anklemmen also Kabel verlängern und dann die an ne Tasche an den Gitarrengurt knallen?

    Danke schon mal
    Xeno ^^
     
  9. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 06.03.08   #9
  10. xenomorph150

    xenomorph150 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #10
    Hm... hört sich auch nicht schlecht an, vom Preis her auch wesentlich attraktiver.
    Ich muss ja sagen, habe jetzt die Klampfe seit einem Jahr und kenn eigentlich nur den Sound von den B.c Rich BDSM Abnehmern. Gibts da eigentlich einen Vergleich, oder hat jemand von euch mal die Möglichkeit gehabt da zu sehen in wieweit sich da der Umstieg lohnt?

    Sie mit den SH-6 auch so nette Obertonschweinereien und Shredeinlagen möglich, oder sollte man sowas lieber aktiven Abnehmern überlassen? Ich mein, ich bin persönlich neu in dem Gebiet und natürlich reizt es jetzt mal aktive Abnehmer 'reinzuknallen' aber natürlich als erstes schreckt der Preis ab, weil wenn würde es natürlich dass 81/85er Set mit dem PA-2 PReamp werden, wenn schon, den schon, aber vom Preis her schon ziemlich heftig. Da fragt man sich natürlich 'was bringt das'? Den nach dem man sie einmal eingebaut hat, ist natürlich die Rückgabe wohl nicht mehr möglich.

    hm... echt blöd, wenn ich direkt wüsste wie der Sound jeweils wäre nachdem sie verbaut wären in der Klampfe... dann wärs viel einfacher sich zu entscheiden, und ich müsste euch nicht nerven ;-)
     
  11. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 06.03.08   #11
    Das hat mit aktiv/passiv rein garnix zu tun. Aktive Tonabnehmer sind Tonabnehmer wie alle anderen auch. Nur dass sie Strom brauchen.
     
  12. xenomorph150

    xenomorph150 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.08   #12
    Ja ich weiß, sie erzeugen ein Magnetfeld, und die Änderung des Magnetfeldes dass durch die Schwingung der Saiten hervorgerufen wird, greifen sie ab. Anders als bei passiven, in denen durch die Schwingung der Saiten selbst die Spannung inuduziert wird und daher eigentlich weniger Output liefert... Oder so... Hab ich dass zumindest verstanden ^^''''
     
  13. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 06.03.08   #13
    Ist jetzt nicht bös gemeint udn ich habe auch nix gegen B.C. Rich an sich, aber gegenüber den BDSM-Pus ist eigentlich alles ne Verbesserung. Ich jedenfalls finde die ziemlich grottig: Undifferenziert, wummerig, neigen zum Matschen. Viel Outpiut, aber sonst nix (sry, meine Meinung).

    Quiekt wie Schweinchen, wenn man entsprechend spielt. :) Das Ding liefert dir wirklich astreine, richtig schön "kreischige" harmonics. Das hat nix mit aktiv und passiv zu tun, sondern damit, wie gut ein PU Obertöne überträgt. Und das tun viele passive Pickups - darunter auch der SH-6 - hervorragend.
    Ich hatte genau das hier empfohlene SH-6-Set längere Zeit in meiner Epi Les Paul und war damit sehr zufrieden.

    SH-6 "probehören" ist ein wenig schwierig, serienmäßig ist der nicht in vielen Gitarren drin.
    Den Klang von EMGs kannst du dir relativ leicht anhören. Es gibt genug Gitarren, wo die Teile verbaut sind. Da dürftest du fast in jedem Laden was finden. Natürlich hat auch bei EMGs die Gitarre ihren Anteil am Sound, aber gerade diese Standard-Kombo 81/85 hat schon einen sehr charakteristischen Klang. Den kannst du eigentlich an jeder mit EMGS bestückten Klampfe anhören, und dann kanst du überlegen, ob es dir das Geld wert ist.
     
  14. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 06.03.08   #14
    Nö, aktive Pickups sind nichts anderes als passive mit einem kleinen Verstärker hintendran.
     
  15. xenomorph150

    xenomorph150 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #15
    @RedDragon
    Hm schon wieder was dazu gelernt, danke ^^

    @Blue Gator
    Hm vielen Dank, die Bewertungen bei Musik Produktiv sind wirklich nicht schlecht, und vom Handling (besonders Einbau) und Preis sind die Dinger ja wirklich nicht zu schlagen (119€ Set - im Vergleich zu dem sonst interessanten Kerry King Signature Set mit den EMGs für 275€ x.X'). Hast du zufällig irgendwo noch Aufnahmen rumfliegen mit den Pickups? Mich würden besonders clean, crunch und natürlich High Gain interessieren, ob die wirklich so differenziert klingen wie einige schreiben.

    Nichts desto trotz, solangsam bin ich schon fast umgestimmt.. (nein nicht von E auf D sondern von EMG auf SD ;-))
     
  16. xenomorph150

    xenomorph150 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #16
    Apropos, was ist eigentlich mit dem "Dimebucker" also dem SH-13.
    Irgendwer damit Erfahrungen gesammelt?
     
  17. xenomorph150

    xenomorph150 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #17
    Bzw dem SH-8 Invader?`^^
     
  18. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 07.03.08   #18
    der dimbucker war für mich persönlich ne herbe enttäuschung, also in der klampfe meines kumpels, weiß nicht, er klang irgendwie öde, bisschen matschig...zum sh-8 kann ich dir net viel sagen^^
     
  19. xenomorph150

    xenomorph150 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    10.09.09
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #19
    Hm also von den Soundsamples bei Seymour klingt der SH-8 irgendwie auch nicht 'richtig'. Er scheint ein bisschen undifferenzierter und dumpfer zu sein als der SH-6 (also was ich jetzt halt so höre).

    Hm..
    Ist es eigentlich war dass die SLW-HMETS nichts anderes als aktive 18 V Sh-6 sind?
     
  20. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 07.03.08   #20
Die Seite wird geladen...

mapping