abgenutzte PU Schraube

von donnybrook89, 23.07.07.

  1. donnybrook89

    donnybrook89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #1
    folgende Situation:
    Ich habe vor einiger zeit einwenig an meinen PUs rumgespielt (höher/niedriger gestellt). Dabei haben sich zwei Schrauben so stark abgenutzt, dass der Schraubenzieher sie nicht mehr richtig greift. Ich hatte nämlich vor die PUs demnächst zu wechseln, aber nun weiss ich nicht, wie ich diese da rausbekomme...:(
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.07.07   #2
    der titel ist falsch: verwatzte schraube ;)
    pu ´runterdrücken
    - mit flach-/spitzzange vorsichtig schraubenkopf drehen
    - neue schrauben kaufen
    - passenden kurzen schraubendreher in guter qualität kaufen (kost´bestimmt 3,00-5,00)
    - künftig den passenden schraubendreher sauber ansetzen und gleichzeitig uner druck betätigen.
    sorry - ist so. durch schaden wird man klug ;)
     
  3. donnybrook89

    donnybrook89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #3
    das schwierige ist nur, dass ich durch das runterdrücken der PUs nicht an die schraube komme bzw. sie nicht ohneweiteres mit einer Zange abdrehen kann, da die Schrauben direkt am Plastik liegen (sind T-bird PUs)
     
  4. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.07.07   #4
    dann könntest du versuchen, den kraftschluss, z.b. durch ein tröpfchen klebstoff im kreuzschlitz zu erhöhen. druck von der linken innenhand auf den (noch) halbwegs passenden schraubendreher und ´raus damit.
     
  5. spud

    spud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NBG
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.024
    Erstellt: 23.07.07   #5
    könnte absoluter schwachsinn sein, aber schaffst dus evtl. mit ner stahlsäge ne rille reinzukriegen die tief genug für nen schlitzschraubenzieher ist?

    edit: hatte deinen post vorher nicht gelesen, hört sich auch durchaus plausibel an, kommt drauf an wie fest sie sitzt :)
     
  6. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 23.07.07   #6
    ja, traue ich mir zu. aber bei derartigen filigranen arbeiten würde ich es vorher wie gesagt versuchen (so rund kann doch der kreuzschlitz nicht sein ?). die schraube muss doch "nur" aus einem stück holz ´rausgedreht werden.
     
  7. donnybrook89

    donnybrook89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #7
    hmm...da ist nicht viel platz für eine Stahlsäge...

    ....@spud: sie sitzt verdammt fest, deswegen hab ich die auch so verhunzt...
     
  8. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 25.07.07   #8
    Hatte gestern gerade einen sehr ähnlichen Fall:
    Ibanez mit nem Singlelocking Tremolo, der Kamerad hat die Schraube schön rundgedreht. Sah aus wie ein Kegel. Keine Anmutung von nem Kreuzschlitz mehr.
    -> Dremel nehmen und vorsichtig n Schlitz reinfräsen und dann mit viel Kraft und schon vorsichtig rausdrehen.
    Wenns so nicht geht versuchen die Schraubenköpfe runterzu sägen
     
  9. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 25.07.07   #9
    Ich würd sagen, zuerst kaufst du dir ein paar ordentliche Schraubendreher und versuchst es damit noch mal. Ursache für solche Probleme sind immer falsches Werkzeug. Vielleicht hast du Glück und ein anderer Kreuzschlitz greift.

    Gruesse, Pablo
     
  10. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 28.07.07   #10
    ich habe bei meinem billigbass einen zarten bohrer benutzt und den schraubenkopf weggebohrt. dann die PUs abgenommen und den rest der schraube einfach mit der zahnge rausgedreht.
     
  11. Jay D

    Jay D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    1.09.07
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Grevenbroich (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #11
    Du musst nen Bohrer nehmen der kleiner als die Schraube ist und dann vorsichtig und ganz gerade die Schraube durchbohren. Spätestens wenn der Kopf ab ist kannst du die PU`s abnehmen.

    Mfg Jay D
     
Die Seite wird geladen...

mapping