Abmischen von Musik: Welches Pult

von Incubus, 06.05.05.

  1. Incubus

    Incubus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.05   #1
    N'Abend.
    Also Folgendes: Alles was ich will ist die Möglichkeit zu haben
    - zwei CD-Decks und
    - den Ausgang meiner Soundkarte vom Computer
    bei einer Party zusammenzumischen. So schwer kann das doch nicht sein.. Habe mir jedenfalls das Yamaha MG-12-4 ausgeguckt. Jetzt habe ich aber gelesen " Eher weniger dafür für das abmischen von Musik. Für den CD Player wird nur ein Eingang geboten." In der Beschreibung steht jedoch "4 Stereo Line-inputs". Sind das nicht die richtigen Eingänge?? :confused:

    MfG Incubus
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 06.05.05   #2
    Die Stereo-Line-Eingänge gehen auch für CD-Player, warum sollten sie auch nicht? Einzig auf die dB-Angabe am Eingang solltest du achten (-10 oder +4) und beim Pegel entsprechend aufpassen.

    Für deinen Zweck tuts aber auch ein Linemischer fürs Rack, da sind um 100 Euro schon welche zu haben. Du brauchst ja den ganzen sonstigen Schnick-Schnack vom Mischpult nicht (Mic-Preamps, Subgruppe, ...). Oder vielleicht ein DJ-Mixer? Aber da kenn ich mich nicht aus.

    Gruß,
    Jay
     
  3. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 07.05.05   #3
    Ein Adapter waere die einfachste Loesung fuer dein "Problem"
    Chinch => 6.3 mm Klinke Adapter. Den steckst du auf deine Chinch Kabel und kannst dann mit Hifi Geraeten in alle professionellen Teile
    z.B. Musikerequipment einstoepseln.
    Chinch => Klinke Adapter gibt es in Ganzmetallausfuehrung ohne Plastik.
    So um die 1 EUR. Diese Adapter sind richtig gut.
    PC: Miniklinke => Chinch => Klinke Adapter
    HiFi Teile: Chinch => Chinch => Klinke Adapter

    Ein Behringer Mixer ( z.b. 802 fuer 44 EUR ) + Adapter wuerde deine Aufgabenstellung loesen. Sorry Leute, ich kann an dem Behringer Teil fuer
    den Preis nix negatives feststellen. Fuer zuhause reicht das Teil allemal.
    Wenn man bischen mehr ausgeben will: Eben die Yamaha Teile.

    > Eher weniger dafür für das abmischen von Musik.

    Was willst du sonst mit einem Mixer abmischen ?
    Das ist natuerlich quatsch !
    Damit ist wohl gemeint, dass Musiker Mischpulte weniger fuer den DJ
    Einsatz konzipiert sind. Das wichtigste Element beim DJ Mischpult ist der
    Crossfader. Nur mit diesem kannst du z.B. die typischen scratching Effekte
    erzeugen. DJ Pulte haben meist auch ein Effektgeraet integriert.
    Oder auch eine kleine Sampling Einheit.
    Ein weiteres Merkmal von DJ Pulten ist auch, dass sie hinsichtlich der
    eigentlichen audioqualitaet voellig ueberteuert sind.

    Wenn Du lediglich ein paar Klangquellen zusammenmischen willst, ist ein billiger Musikermixer (Behringer,Yamaha) + Adapter die optimale Loesung.
    ciao
     
  4. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 08.05.05   #4
    Der Yamaha MG 10/2, der halt keine Fader hat, hat genauso wie der große Bruder MG 12/4 einen Tape-In und zusätzlich 4 Stereokanäle, von denen 2 auch Cinch-Eingänge haben, du also keine Adapter brauchst
    Oli
     
Die Seite wird geladen...

mapping