ADA MP-1 will neue Röhren - nur welche?

von riddler, 21.05.08.

  1. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 21.05.08   #1
    Im Zuge einer kleinen Modifikation des Tubeboards möchte ich meinem MP-1 auch gleich ein paar frische Röhren gönnen. Nun stellt sich mir natürlich die Qual der Wahl welche Bestückung ideal wäre. Der Mod soll den ADA ein wenig Richtung Rectifier/5150 bringen, dazu sollten dann auch die Röhren passen - Metal ist die Marschrichtung. Bässe also sehr tight gehalten und Höhen nicht zu extrem, aber es sollte genug Presence da sein - eine klare Auflösung des Klangs also.

    Laut dem Tubeguide von TT wäre eine TT 12AX7 für die V1 und für die V2 eine JJ 12AX7 optimal, allerdings hätte ich gerne ein paar Erfahrungen von euch dazu gehört.

    Die V1 Röhre sollte auch eine als solche deklarierte sein, soviel steht fest. Aber wie sieht es dann mit der V2 Röhre aus? Reicht da eine normale? Oder hat man mit einer Balanced oder V1 Selektierten weniger Störgeräusche bzw. irgendwelche Vorteile?
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 22.05.08   #2
    eventuell könnten die TTs zu höhenbetont sein, gerade das wäre ja bei deinen präferenzen nicht ganz das wahre. würde bei dem preamp-voicing eher zu EHs raten.
    V1 auf jeden fall bestmöglich selektiert, das ist wie tag und nacht!wie wichtig der rest ist kommt auf die verschaltung an, da bin ich jetzt beim MP-1 nicht so firm.
     
  3. riddler

    riddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 22.05.08   #3
    Also wäre der einzige Nachteil wenn ich mir 2 V1 Röhren hole nur, dass sie mehr kosten, right?

    Ich muss dazusagen dass ich beim MP-1 im Moment Treble auf 6/12 oder 9/12 und Presence auf 10/12 oder 12/12 fahre damit da genug Höhen und Klarheit rumkommen. Bei der KH wohlgemerkt, bei der MH ist es dann fast schon dauermuffig. Hängt auch ein wenig mit der stark vertretenen Mittenstruktur des MP-1 zusammen aber eben nicht nur. Ich hab jetzt im Moment eine TT12AX7V1 hier in meinem Randall RG75 als Treiberröhre für die Endstufe..daher wäre es eigentlich kein Problem mir jetzt eine hier vorgeschlagene Alternativröhre zu kaufen und einfach ausprobieren was mir besser gefällt. Dann muss ich nur wieder die Rückwand vom Randall rausrupfen *ächz* aber das ist wohl das kleinere Übel :)

    EDIT: Ich seh grad das bei meiner kleinen Sammlung (12AT7 EH, 12AX7 EH V1, 12AX7 TT V1) schon alles bis auf ne geeignete V2 Röhre zum ausprobieren da ist :D, das Problem ist nur dass der Randall nur mit der 12AX7 TT V1 einigermaßen Grundbrummarm ist, was mir sehr wichtig ist wegen Recordings die ich auf eher mässiger Lautstärke durchführe und man daher so ein Brummen als sehr nervig empfindet, hab bisher auch keine Möglichkeit gefunden dass rauszufiltern ohne den Gesamtklang stark zu beeinträchtigen..nächstes mal vllt mit dem Multibandkompressor rumspielen.
     
  4. ralek

    ralek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 22.05.08   #4
    Hab in meinem (Mod 3.666) jetzt zwei JJs von TubeTown drin, eine selektierte V1 und eine "normale". Seitdem bin ich mit dem Sound eigentlich sehr zufrieden. Ich hatte vorher ne Kombi aus TT V1 und JJ ECC803 und da war mir der Klang doch zu mittig. Durch die JJs ist der Gesamtsound ausgewogener geworden.
     
  5. riddler

    riddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 23.05.08   #5
    Danke für deine Erfahrungen..ich hab erstmal, sozusagen als Appetithäppchen, vor den Mod3 selbst einzupflanzen. Sollte er mir gut gefallen werd ich mir den Mod 3.666 von MarshallJMP (falls dir der name was sagt) einbauen lassen. Dann werd ich wohl erstmal den Mod reinmachen und dann alle jetzt vorhandenen Röhren durchtesten..und sollte ich dann nicht glücklich sein die JJs ausprobieren.
     
  6. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 23.05.08   #6
    ich habe mir zwar gestern einen mp1 in der original form gesichert, aber kann zunächst nur von der 3TM (ultra) version sprechen, die ich besitze.. also meines erachtens hat die kiste bei weitem genügend möglichkeiten höhen und presence reinzufahren, aber das geschieht auch zum teil über regler, die sich auf dem 3TM board befinden.. der macher vom 3TM verbaut allerdings selbst nur JJs und ich habe letztens mal getestet, ob mir eine TT in v1 nicht besser gefällt. das klare votum meinerseits war: nein! der klang wird zu harsch, mit der JJ hat er hingegen etwas mehr wärme, klingt lebendiger, mehr nach röhre und besser für singende leads.. also gefiel mir schon en gutes stück besser als mit ner TT.
     
  7. riddler

    riddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 23.05.08   #7
    Ich schätze da spielen bei mir eben auch die Röhren die grade drin sind mit rein, dazu ist er ja original und dann hängts auch noch von der Endstufe ab..ich kann nicht genau sagen wie originalgetreu die Endstufe des Randall Kombos den ADA wiedergibt. Die Röhren haben jedenfalls schon staub angesetzt, weiss also nicht wann die das letzte mal gewechselt wurden..und da der Preamp um die 20-25 Jahre alt ist :D

    Hast du auch nen MDRT Mod drin? Du hast vermutlich keinen Vergleich wie es mit und ohne MDRT ist oder?

    Nunja..jetzt muss ich erstmal die paar Widerstände und Kondensatoren die man für den Mod3 braucht besorgen und dann werd ich mal sehn wie mir der gefällt. Aber eigentlich sollte ich meinen ADA sowieso mal von MarshallJMP durchchecken lassen..der S.S . Mode hat zeigt irgendwie leichte übersteuerungen wenn man ordentlich in die Saiten langt und beim Wechseln von Presets hab ich Lautstärkeswells und starken Chorus..was Live ziemlich nerven würde, aber bisher spiel ich eh nur zuhause.
     
  8. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 23.05.08   #8
    jo also wie gesagt ich kann nur sagen, dass der msjmp die JJs beim 3tm zurecht verwendet :) leider hab ich noch nicht das neue mdrt drin, ich hatte auch mal überlegt, aber da ich mit dem sound zufrieden bin, wäre es nur um endlich von dem us trafo wegzukommen ^^

    ist ne langzeit option es dann doch mal zu testen, entweder bei dem gerät dass ich jetzt bekomme oder beim 3tm ultra..

    der ss mode is (bei mir jedenfalls) so, dass du da auch mit den gain settings vorsichtig sein musst, aber wenn man die sehr gering ansetzt sollte es keine verzerrungen/übersteuerungen geben, son leichtes übersteuern,d ass der ton stehn bleibt und sich scheinbar an sich selbst "aufbaut" ist normal und auch geil, finde ich, aber das hängt von der wahl der gain einstellungen hab.. das mit dem chorus effekt beim umschalten ist mir neu, sagt mir nix.
     
  9. riddler

    riddler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 23.05.08   #9
    Ja ich muss mit den SS Gain Settings mal noch rumprobieren und evtl. auch mal den Tube Clean ausprobieren mit ganz kleinen Gain Settings.

    Wegen dem Chorus und Volume Swell Problem hat mir MJMP den Tausch von nem bestimmten OP-Amp vorgeschlagen..hat aber leider nix gebracht. Er scheint da auch etwas ratlos zu sein, aber ich denke er bekommt das hin wenn ich ihn mal zu ihm schicke.

    Soweit ich auf der Seite von ihm gelesen habe benutzt er für alle Mods und überhaupt nur die Tesla JJ's...ich werd mir da wohl auf jedenfall ein Päärchen kommen lassen..oder gleich einfach den 3.666 von MJMP einbauen lassen, da sind sie mit drin. Da fehlt grad nur das nötige Kleingeld :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping