Adapter von XLR auf %-poliges MIDI-Kabel??

von WupperRock, 11.03.06.

  1. WupperRock

    WupperRock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 11.03.06   #1
    Nabend!

    Habe relativ günstig ein MIDI-Board erstanden, das nur einen XLR-Anschluß hat! Da für normale MIDI-Informationen AFAIK nur drei Pole braucjt, müsste es doch einfach einen Adapterstecker geben?? Wer kann mir helfen?

    Gruß Sebastian
     
  2. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 11.03.06   #2
    Mehr Angaben, mehr Antworten. Wer weiß ob aus der XLR-Buche überhaupt MIDI-Signale rauskommen.
     
  3. WupperRock

    WupperRock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 11.03.06   #3
    Sorry, war gestern etwas kurz angebunden... Also das Teil ist der Midi-Mapper von Exef und hat wirklich nur einen XLR-Ausgang, der Midi-Daten sendet! Die Frage gab es schonmal, allerdings nicht mit klarem Ausgang, also hat mit die SuFu auch nichts hilfreiches ausgespuckt!

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=1179&highlight=exef+midi

    Vielleicht kann man mit diesen Informationen mehr anfangen! Ich kann mich errinnern, dass irgendjemand sich bei einem FC50 von Boss, dass er bei Ebay verkauft hat, extra einen XLR-Stecker hat einbauen lassen, weil das Kabel und der Stecker wohl robuster sind. Kann mir nicht vorstellen, dass der sich dann auch noch extra so eine teure Box gekauft hat (siehe Link)!

    Gruß Sebastian
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 11.03.06   #4
    Jep, die guten Exef Boards, also ich weiss nicht in wie fern es dazu noch Teile gibt, aber frag doch mal den Herrn der hinter Exef steckt. (bin grad zu blöd Kontaktdaten zu finden) Der hat bei einem bekannten von mir vor ein paar Monaten auch eines seiner alten MIDI-Boards repariert.

    Übrigens glückwunsch, die XLR-Systeme sind IMO deutlich besser als der MIDI-Din-Kram.
     
  5. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 11.03.06   #5
    Da ich jetzt zu faul bin erst zu exef zu surfen, einfach hier die Frage: Mußt du über das Kabel die Leiste auch mit Strom versorgen?
    Wenn ja, dann brauchst du solch einen schönen Adapter mit Netzteil, den du in's rack schmeißt. Wenn nein, dann kannst du einfach munter draufloslöten. Schirm vom XLR auf die 2 vom DIN, und die Adern einfach auf 4 und 5. Wenns nicht klappt, dann die Adern vertauschen. Habe selbst noch kein Gerät beschädigt durch falsch gelötete MIDI-Kabel, und auch noch nichts davon gehört.
    Schlagt mich, wenn's falsch ist....:D
     
  6. WupperRock

    WupperRock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 11.03.06   #6
    Dank dir! Siehst du, so einfach hab ich mal wieder nicht gedacht ;)! Hab dem Jochen Koeckler von Ampservice.de mal eine Email geschrieben! Schließlich wurde das Teil auch als leicht defekt verkauft, soll aber angeblich doch funktionieren... Naja, mal sehen! Vielleicht kann ich das Ganze ja auch selber löten! Ein Adapter, der dafür vorgesehen ist, wäre mir allerdings schon lieber!

    Gruß Sebastian
     
  7. WupperRock

    WupperRock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 11.03.06   #7
    Hallo Pfeife!

    Hab meinen Beitrag grade getippt, als deiner kam! Sehe den also erst jetzt...:rolleyes: Wenn das mit dem Löten so einfach ist, werde ich das wohl mal versuchen! Brauche keine Stromversorgung, also nur die drei Pinne in der Mitte von dem 5-poligen Kabel...

    Ich melde mich dann nochmal, wenn ich das Teil habe und das ausprobiert hab!

    Danke für die schnelle Hilfe :great:

    Gruß Sebastian
     
  8. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 12.03.06   #8
    Prostage arbeitet auch mit XLR Steckern/Kabeln. Da gibt's einen XLR to Midi Adapter, hier:
    http://www.prostage.info/de/other_products.html

    Frag dort am besten mal nach ob das mit deinem Equipment funktioniert.

    Vielleicht weiss Bierschinken auch was zu dem Adapter, der hat/hatte mal ein Prostage Board.

    Gruß PYRO
     
  9. WupperRock

    WupperRock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.03.06   #9
    Hab dem Menschen, der hinter Exef steht mal eine Mail geschrieben! Er sagte, dass ich keinen Adapter oder ähnliches brauche, also nur ein Kabel mit einem XLR-Stecker auf der einen Seite und einem 5-poligen Dinstecker auf der anderen! Muss mal googlen, ob es sowas gibt, sonst muss ich löten!!

    Danke euch allen!

    Gruß Sebastian
     
  10. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 12.03.06   #10
    Das ist ja dann ein Adapter ;)
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 12.03.06   #11
    Dabei musste vor allem auf die Pin-Belegung achten!
     
  12. WupperRock

    WupperRock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.03.06   #12
    Hehe, gewissermaßen schon, ja! Ist halt nur ein 10 Meter langer Adapter, nicht irgendein kleines Zwischenstück, wie ich mir das erst vorgestellt habe! Aber ich habe ja auch nur zitiert, als ich das geschrieben habe! ;)

    Ja, das ist wichtig! Auf ampservice.de gab es auch ne Menge nützlicher MIDI-Tipps! Unteranderem, dass man nichts kaputt machen kann, wenn die Belegung falschrum ist! Es passiert halt nur einfach nichts! Könnte die Pin-Belegung also zur Not noch ändern... Wir haben ja in lennyneros FAQ auch einen Plan von der Belegung der Pinne!
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 12.03.06   #13
    Soweit ich weiss variert aber die speisung per Phantom Power o.ä schonmal...aber das müsste man ausprobieren.
     
  14. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 12.03.06   #14
    Auch wenn man die Phantom-Power ausversehen auf einen Signalleiter legt??? Das kann ich mir nicht vorstellen, denn Phantom-Power sind ja bis zu 20V.... Da sind sicher nur die Signalleiter gemeint.

    Gruß PYRO
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 12.03.06   #15
    Definitiv, fuer Phantomspeisung gibt es keinen Standard, und das macht es ja so kompliziert (bzw. Systeme wie das von Prostage so interessant).
     
  16. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 12.03.06   #16
    Ihr habt ja alle Recht, aber macht ihn doch mal nich wuschig, er braucht doch keine Phantomspeisung!:D
    Ergo kann er auch nur Signalleiter verwechseln, und davon kriegt man das Zeug nicht kaputt.:D
     
  17. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 12.03.06   #17
    Darum gehts ja auch nicht. Es gaht darum dass er folgendes geschrieben hat: "Auf ampservice.de gab es auch ne Menge nützlicher MIDI-Tipps! Unteranderem, dass man nichts kaputt machen kann, wenn die Belegung falschrum ist! Es passiert halt nur einfach nichts!"

    Wenn das jetzt jemand liest der sich einen Adapter mit Phantomspeisung bauen will und denkt er kann eh nix kaputt machen und nachher ist sein 200€ Midiboard kaputt dann wäre das sehr blöd. Mein Beitrag sollte also zur Vorsicht mahnen ;)

    Gruß PYRO
     
  18. WupperRock

    WupperRock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    4.02.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 12.03.06   #18
    Sorry, dabei war die Phantomspeisung nicht mit einbezogen! Ging nur um MIDI+ und MIDI DATA! Andernfalls würde ich mich da auch nicht rantrauen!

    Gruß Sebastian
     
  19. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 17.03.06   #19
    Jo, ich möchte halt verhindern, dass sich hier jemand sein teures Equipment zerschießt aufgrund eines "Missverständnisses". :)

    Gruß PYRO
     
Die Seite wird geladen...

mapping