Ändern neue Röhren den Sound grundlegend???

von QOTSA_Lover, 11.10.06.

  1. QOTSA_Lover

    QOTSA_Lover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.473
    Ort:
    im Herzen der Oberpfalz
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    5.277
    Erstellt: 11.10.06   #1
    Hallo zusammen

    HAb eine kleine Frage an Euch! Ändern Andere Röhren den SOund eines Röhrencombos grundlegen???

    Auf was ich hinauswill ist der Preisunterschied zw. einer MESA Röhre und ner SOVTEK zum Beispiel. Klingt der Verstärker dadurch anders? Vor allem grundlegend Anders oder geht es da nur um nuancen???

    Eigenschaften wie Zerrvermögen oder grundsätzliche Klangeigenschaften können damit nicht verändert werden ODER???
     
  2. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 11.10.06   #2
    Also da wo Mesa drauf steht ist immer ein Aufpreis drin:D
    Die Röhren sind auch aus dem guten alten Russland, wird halt nur mit Mesa beschriftet.
    Die sind vom Sound nicht anders wenn es der selbe Typ ist.
    Der einzige unterschied ist ,dass die Mesas schon gematcht und auf MesaRöhrenAmp
    abgerichtet sind. Sprich, du brauchst dann keinen BIAS mehr einstellen.
     
  3. scoop!

    scoop! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    180
    Erstellt: 11.10.06   #3
    hi,

    erstmal würde ich sagen, dass die nuancen des einen die grundlegenden unterschiede des anderen seinkönnen...
    aber meiner meinung nach handelt es sich eindeutig um nuancen! ich habe vor ein paar monaten alle meine 2,5 Jahre alten no name röhren (auch vorstufenröhren) aus meinem laboga durch nagelneue vom Tube Amp Doctor ersetzt und der sound wurde einen hauch(!!!) differenzierter und knackiger. der groundsound blieb aber gleich.

    gruß
    scoop!
     
  4. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 11.10.06   #4
    Moin

    Es gibt da kleine klangliche details , ob du jetzt eine röhre von mesa oder von sovtek nimmst ist egal , mesa baut selber keine röhren , die lassen nur welche für sich bauen . Wo z.b 6l6 draufsteht ist auch 6l6 drin , klanglich merkt man da kaum was . Sind die röhren allerdings sehr alt und man tauscht sie aus hat das schon einen hörbaren unterschied . Endstufen röhren nutzen sich ja mit der zeit ab , bei der vorstuffe braucht man so schnell nicht austauschen , die halten locker ein jahrzehnt .

    Ausschlag auf die zerre usw. hat das auch nur wenn man richtig fertige röhren gegen neue tauscht . Bei der endstuffe ist der klangeinfluss aber auch nur recht gering . Bei diversen amp's kann man z.b 6l6 oder el-34 in die endstuffe packen , das macht dann klanglich schon was aus . Es klingt dann aber auch nur "anderst" nicht besser ;)
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 11.10.06   #5
    Okay, nachdem alle gesagt haben es ist ziemlich egal - was auch stimmt - nur noch mal die Anmerkung, daß auch kleine Änderungen manchmal den Ausschlag geben können. Grundlegend wird sich nichts ändern, aber ein wenig mehr oder weniger Zerre, Headroom, Mitten usw. sind mit etwas experimentieren schon drin. Das Problem ist halt, daß man kaum eine Auswahl an verschiedenen Röhern zur Verfügung hat. Manche Amps reagieren ausserdem auf unterschiedliche Röhren kaum, bei anderen ist es dafür um so deutlicher.
     
  6. Kyla-MAster

    Kyla-MAster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    288
    Erstellt: 11.10.06   #6
  7. Blues-Trick

    Blues-Trick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    5.793
    Erstellt: 12.10.06   #7
    Da habe ich dann auch mal eine oder zwei Fragen zu.
    Es ist also nicht entscheident ob ich die Marke ändere, das scheint logisch, wenn ich bei der gleichen Art/Inhaltsstoffe/Baugruppe bleibe, siehe Bezeichnung.
    Aber wenn ich die Art der Endstufe ändere, wie z.B. die oben genannten, kann man da in etwa zuordnen wie der Sound sich verändert ? Also z.B. mehr Druck, Zerre, Wärme, Höhen usw.
    Gibt es da eventuell schon mal von jemandem so`ne Art gesammelte Erkenntnisse, mal abgesehen davon welcher AMP gerade verwendet wird ?
    Oder bestimmt nicht die Vorstufenröhre mehr den Grad der Neigung zu Verzerren ?
    So das sind jetzt doch schon drei Fragen auf einmal.
    Vielen Dank für Antworten...:great:
     
  8. Blues-Trick

    Blues-Trick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    5.793
    Erstellt: 12.10.06   #8
    Leider funktioniert deine erster Link nicht. Führt zu einer Error Side.


    Was meinst du mit "die Schaltung des Amps" ?
     
  9. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 12.10.06   #9
    Was passiert wenn man von 5881 WXT auf 6L6GC wechselt sound veranderung????????????
     
  10. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 12.10.06   #10
    ja mach mal das erste http:// weg, das steht da zweimal...
    danach geht auch de Link, oder eben so:


    und die Zerre kommt bei modernen Amps mehr aus der vorstufe als aus der Endstufe,
    also kann wenn man extrem Basslastige vorstufenröhren gegen extrem Höhenlastige Röhren wechselt auch der Sound demendsprechend extrem ändern.
    (logisch wenn man von einem Extrem zum anderen Extrem wechselt)
    wechselt man von Standart zu Standart, sich also die Tolleranzen nicht sehr unterschieden, wird man auch nur im selben geringen mass unterschiede warnehmen,
    was EIN Grund dafür ist warum manche keinen Unterschied warnehmen nach nen Röhrenwechsel und andere da schon deutliche Unterschiede warnehmen.
    Wie gesagt das ist nur EIN Grund, da gibts noch mehr, die würden aber die Frage des Threadstellers nicht beantworten.


    Robi
     
  11. Blues-Trick

    Blues-Trick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.05
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    5.793
    Erstellt: 12.10.06   #11
    Wenn ich also einen alten Amp habe , also z.B. meinen MusicMan 50 RD aus den 70ern, ist das mit den Vorstufen nicht der Fall ?

    Zum Röhrenwechsel:
    Wenn man einmal seinen Sound mit Röhren gefunden hat, dann wäre es ja auch zu blöd, wenn man nach jedem Röhrenwechsel wieder einen anderen hätte, außer das es vielleicht mal wieder "frischer" klingt.

    Zu "Nur Ein Grund..."
    Nun ich denke wie der Amp geschaltet wird spielt aber mit in die Frage auch der Röhren rein, wenn es da etwas grundsätzliches zu zu sagen gibt...:D
    Also meinetwegen kannst du dich ruhig auslassen... hilft auch allen...
    Oder eben per PMail...
     
Die Seite wird geladen...

mapping