Ärger mit "verbesserungen" bei Hardware

von Huba, 05.01.06.

  1. Huba

    Huba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 05.01.06   #1
    Tach zusammen!!

    Ich wollte jetzt mal meine Meinung zu den sogenannten "verbesserungen" bei Hardware sagen.

    Beispiel1:

    Ich hatte ne Iron Cobra die sage und schreibe 20 Jahre gehalten hat, zwar hab ich sie nur ca. 5 Jahre gezockt, doch sie ist bis heute noch in geilen Zustand und funst sehr gut.
    Nun hab ich mir das neue Modell gekauft und es ist IMHO ein scheiß.

    1.Die Welle war früher aus Stahl, jetzt ist sie aus Alu und nach 4 mal auf und abbauen ist sie nun von druckstellen der Schrauben überseht.

    Statement von Tama: Die Kundschaft verlangt das die FuMa schnell geht, und das erreicht man mit gewichtsreduzierung (Alu).

    Nur dass das bei der Welle überhaupt keinen Unterschied macht, wurde dann doch unter den Tisch fallen lassen.

    2.Mir ist schon jetzt eine schraube an der Welle gerissen da ich sie wie Tama meint zu fest angezogen habe. Komisch, bei der alten ist mir das nie passiert.

    Statement von Tama: Nach fest kommt ab, man kann eben so kleinen schrauben nicht "so" stark anziehen.:screwy:

    3.Bei den Schlegeln sind ja nun die Köpfe verstellbar. Ich konnte allerding meinen rechten Schlegel nie so festziehen das er sich nicht nach dem dritten Song schon wieder nach hinten neigte. Ich hatte schon Angst das es mir den, jetzt aus PLASTIK bestehenden, Kopf des Schlegels zereißt. Das war kommischer weise nicht der Fall den METALL hat gegen PLASTIK verloren und so ist schon wieder eine Schraube gerissen.

    Statement von Tama: Die Schlegel sind kinderleicht justierbar und lassen sich danach einfach feststellen so das sie auch die Einstellung halten. (war aber nicht der Fall).:screwy: Wenn sie nicht die Einstellung halten macht man was falsch.
    (was kann man da falsch machen, beim anziehen einer ganz simplen Schraubverbindung) Außerdem meinten sie noch dazu: Nach fest kommt ab.
    (Es war nur nie fest!!):screwy:

    Beispiel 2:
    Ich möchte mir baldigst ein neues Schlagzeug kaufen da ich nicht mehr all zu auf mein altes Set abfahre. Nun muss ich aber doch festellen das niemand mehr in hohen Serien die guten alten "dicken" Rohre verwendet, die alles ausgehalten haben und die Tom immer richtig fest hielten. Nun werden in den hohen Serien nur noch Halterungssysteme angeboten die nur noch weniger stabile Halterungen haben. Z.B.: die systeme die Sonor hat oder auch das Star Cast Mounting System der Tama Schlagzeuge.
    Gut klarer Vorteil ist der dadurch geschlossene Kessel und der somit bessere Sound. Jedoch kann ich es nicht leiden das bei nem Tomlauf die Toms dermaßen rumwackeln. Die passiert natürlich da die Toms nur noch an den Schrauben (Hoops) gehalten werden. Dazu trägt natürlich auch noch bei das die alten festen "Raster-Schraub" gelenke nun durch Kugelgelenke und dergleichen ersetzt wurden.

    Ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ich kann das nicht ab wenn bei mir alles an nem teurem Set wackelt sobald ich nen Wirbel über die Toms zocke.

    Zu der Iron Cobra brauche ich denke ich mal nicht mehr sagen, wieso ich davon nichts halte.

    Ich kann es nicht verstehen das man solche, ich nenne sie mal "beta-versionen" auf den Markt bringt, die noch nicht ganz zu ende entwickelt sind.

    Wie ist eure Meinung dazu????

    Habt ihr auch solche Fälle zu berichten????


    Ach ja noch zum Thema Soundverbesserungen durch Tomhalterungen und dergleichen. Ich habe derzeit nur ein Basix und hab nen Sound auf den schon so mancher neidisch war. Hierzu möchte gerne mal wenns euch interessiert ein Beispiel zeigen das auch mit "Löchern" im Kessel geiler Sound erzeugt werden kann.

    Hier ein Song meiner Band bei der das Schlagzeug einfach nur Mikrofoniert und unverändert aufgenommen wurde. Weder Trigger noch sonst was kam zum Einsatz.

    Hier der Link:

    http://www.sonsofdeath-metal.de/Hacked.mp3

    Hier nochmal der Link zur ganzen Site falls die jemand interessiert:

    http://www.sonsofdeath-metal.de

    Wäre auch ganz nett wenn ihr mal eure Meinung zu dem Song sagt, da wir noch nicht all zu viel Feedback bekommen haben und wir gerne mal wissen wollen wie wir so ankommen.


    Cheers Huba.
     
  2. santa

    santa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.05
    Zuletzt hier:
    15.01.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #2
    Guten Abend...
    Zu deinem Hardwareproblem kann ich jetzt nix sagen..^^ außer das mich es nicht stört wenn die Toms wackeln.

    Naja euer Song gefällt mir sehr.. ich denke mal das einzigste was man meiner Meinung nach verändern müste wäre die Lautstärke der einzelnen Instrumente bzw. vom Gesang.
    Soll heißen: Schlagzeug lauter (hört man irgendwie nicht sooo, außer die Snare HA die klingt arschgeil(!!))
    und Gegrunze etwas leiser (Ist zwar sehr gut gemacht aber lieber das leiser und dafür mehr Schlagzeug)

    PS: Mein Gitarrero sagt gerade das das Riff zu lahm ist.. xDD (find ich nicht obwohls wirklcih ein Zacken schneller sein könnte)
     
  3. Huba

    Huba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 05.01.06   #3
    Wir machen eben Groove Death Metal, da ist die Mukke eben nich ganz soooo schnell.

    Andere Lieder von uns sind da schon um einiges schneller, jedoch wird nirgens eine Geschwindigkeit von Cannibal Corpse oder der gleicher erreicht.


    Aber trotzdem danke

    Cheers Huba:great:
     
  4. Schäfle

    Schäfle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    5.05.11
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Menden, Nähe Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 05.01.06   #4
    Das mit dem "Gewackel" der Toms bei dem Freischwingesystem ist nicht so der Fall wie du es beschreibst. Klar, die Toms wackeln mehr, aber der Unterschied ist nur sehr gering. Ich merke zwischen meinen neuen Tamatoms mit Freischwingesystem und meinen alten Stagg Toms ohne nur einen sehr, sehr kleinen Unterschied.

    Gruß Schaf
     
  5. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 05.01.06   #5
    Tach - also mit der Musik kann ich nichts anfangen - mir fehlen auch Vergleiche, ist einfach nicht miene Richtung. Das Schlagzeug klingt fürn Basix gut.

    Das mit der Gewichtsreduzierung um schneller zu werden stimmt. Da hat TAMA nicht gelogen und auch die Welle muß leicht sein, selbst wenn es da die geringsten Trägheistkräfte gibt.

    Mann sollte auch fragen warum du die Schraube so angebrummt hast an der Welle? Ich meine was muß die Schraube halten? Dreh ich meine etwas über Handwarm fest lösen die sich nicht mehr von allein. Vielleicht hast du da eine Montagsmaschine erwischt.

    Zu den Schlegeln - hmm schnickschnack

    Die Freischwingsysteme haben ihre Berechtigung wie ich finde. Da wackelt auch nicht so viel das es stört. Meine Toms haben einen Abstand von höchstens einem Zentimeter zueinander und berühren sich nicht beim spielen.

    Diesen Punkt kann ich dann gar nicht verstehen - WARUM ziehst du diese Raster einstellarme den Omniball Halterungen vor? Gerade das finde ich an den Sets nach 90 so geil. Du kannst es endlich so einstellen wie du willst und bei mir halten die auch und mir ist noch nicht zu Ohren gekommen das diese Teile sich selbständig machen.
     
  6. wyrus

    wyrus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.15
    Beiträge:
    372
    Ort:
    Voerde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    221
    Erstellt: 06.01.06   #6
    find deine erfahrungen mit der Tama Fuma seltsam. entweder hast du nen satten Anzug beim schrauben-anknallen oder da gabs echt ein materialfehler. sowas in der richtung ist mir bei DW aber auch schonmal passiert. ansonsten machte die Tama Fuma bis jetzt den besten eindruck in bezug auf ungewollte schraubenlöser etc.
    zur welle: da bin ich ganz deiner meinung, Huba. ich unterteile das für mich immer in 3 zeitabschnitte ein:

    1. seit 1,5 jahren ist die qualität schon wieder ganz in ordnung

    2. in der zeit davor(forschungsphase?) haben die firmen nur schrott produziert. selbst DW-Wellen waren nach einem Jahr in den gelenken dermaßen ausgegurkt, dass man nicht mehr gescheit spielen konnte

    3.die zeit vor der forschungsphase (bis ca. 2000) da waren die Fumas zwar noch nicht mit dem ganzen Schnickschnack von heute ausgerüstet, aber im grunde hat das völlig ausgereicht und war unzerstörbar. ich hatte da mal ne Dofuma von Sonor, die nach 4 jahren immer noch neuwertig war.nix ausgenudelt oder so.

    @huba: wie sieht das denn mit der ersatzteilversorgung für TamaFumas aus?schlecht verfügbar und sauteuer oder hält sich das im rahmen?
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 06.01.06   #7
    Das mit den wackelnden Toms kann ich bei mir nicht feststellen da die
    alle (2^^) waagerecht liegen, allerdings weiß ich vom Drummer meiner Band wo ich Gitarre spiele das er das gleiche Problem hatte. Lösung war umsatteln auf Opti-Mount von Pearl. Er hat jetzt alle Toms damit befestigt (Set ist von Tama) und ist wunderbar zufrieden. Ich hatte Anfangs auch Probleme von meinem brx (schön dicke Tomhalter) auf die dünnen DW Ärmchen umzusteigen aber die sind doch stabiler als man denkt.
     
  8. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 07.01.06   #8
    also diese dünnen dw L' sind 'ca 0,9 cm im Durchmesser und Vollstahl. Ich glaub da kannst du einen LKW mit abschleppen. Eher gibt die Hartplastkugel den Geist auf - aber seit 4 Jahren haltense wacker durch.
     
  9. Huba

    Huba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 07.01.06   #9
    Den Support finde ich eigentlich sehr gut da man bei Tama allein für die FuMas ein riesen buch beim Händler liegen hat, woraus man das kleinste Teilchen bestellen kann. Nur ist es da so wie bei mittlerweile allem---der Preis könnte um einiges niedriger sein.
    Hab mir mal das kleine "Hebel-ärmchen" das die Feder hält und spannt nachgekauft. Also das an der Welle. Nun ja für dieses mini ding hab ich dann ma 13€ aufn Tisch gelegt.
    Finde ich doch schon etwas heftig, zudem es ja nur Alu-Guss ist.
    Aber naja man braucht ja nicht alle halben Jahre oder so Ersatzteile, daher kann man das schon hinnehmen.


    Cheers Huba
     
  10. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 08.01.06   #10
    Das diese Aluschiene etwas überempfindlich ist stimmt allerdings. Ich ziehe
    meine Schrauben auch nicht gerade übermäsig fest an und trozdem gibt es druckstellen.
    Allerdings sind mir noch keine Schrauben gerissen und ich hab das Teil schon ein paar Jährchen.

    Ps.: Aufnahme ist zwar nicht meine Musik aber ist das deine Joey Snare?
     
  11. Huba

    Huba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 09.01.06   #11
    Das ist die Joey Sognature mit orginal Werksfell.

    Ich habe übrigens die Snare wegen dem Sound und nicht wegen Joey Jordison.
    (Nur um schon mal solchen Diskusionen vor zu beugen)

    Cheers Huba.
     
  12. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 10.01.06   #12
    Cheers Huba,
    ich kann nur sagen, ich habe mit voller Absicht ein Tama Set inkl Starcast Mount System gekauft, da ich das freie Schwingen des Toms für die Klangentwicklung als absolut wesentlich empfinde. In der Tat wackelt das set hierdurch ein wenig, erst recht, wenn man - so wie ich - Stativminimierend arbeitet, also möglichst viel, an möglichst wenig montiert. Das ist schon eine statische Herausforderung...!
    Andererseits spielt natürlich auch der Musikstil eine Rolle, ich bin bei weitem nicht so ein Metal-Prügler, dadurch wird das set natürlich auch weniger belastet.

    Womit wir bei der Mucke wären...: Jedem das seine, ich kann damit nichts anfangen und fühle mich an ein altes Wilhelm Busch Zitat erinnert:

    "Musik wird oft als störend empfunden, weil zumeist mit Lärm verbunden!"

    Ich brauche ein Mindestmaß an Melodie, die ich bei Euch nicht höre, und das durchgehende Gegrowle Eures "Sängers" läßt in mir den Wunsch aufkommen, jemanden zu quälen. Wie man so was besser macht...? Hört Euch mal die Scheiben der schwedischen Band Wolverine an, da wird auch schonmal gegrowlt, aber so, das es kontrapunktiert und damit auch interessant wird.

    But so what, jeder so, wie er mag...

    BumTac
     
  13. RockDrummer84

    RockDrummer84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    14.12.10
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 10.01.06   #13
    @Huba: ich glaube, du hast ein "Montagsmodell" erwischt, meine ist einwandfrei! Kann ja passieren, ist aber natürlich ärgerlich! Wend dich doch mal an den Kundenservice von Tama (schriftlich) mit der Forderung nach einer komplett neuen.
     
  14. Huba

    Huba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köditz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 10.01.06   #14
    Das wäre was, daran hab ich mich noch gar nicht gedacht!!!!!!!!

    Gute Idee:great:

    Ich denk des mach ich gleich ma.....

    THX

    Cheers Huba
     
  15. sonofdeath

    sonofdeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    4.03.10
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    115
    Erstellt: 11.01.06   #15
    Hehe, in dem Lied wird ja auch jemand gequält ;) :twisted:
    Spaß beseite. In letzter Zeit versuche ich auch schon abwechslungsreicher zu "singen", aber eher in dem Sinne dass ich andere Tonlagen wie z.B. Kreischen verwende. Einmal ist sogar was cleanes dabei, ist aber eher Sprechen als Singen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping