Akkord-/Harmonielehre-Quiz

von Hans_3, 03.10.06.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.10.06   #1
    Regel 1: Es können falsche oder richtige Behauptungen aufgestellt werden.

    Regel 2: Wer eine Aussage als richtig erkennt oder als falsch entlarvt, stell die nächste Frage. Antworten am besten so, damit alle Mitlerser was davon haben:

    Aussage(n) richtig? Oder falsch und wie ist es richtig?

    Regel 3: Bitte keinen Diskussions-Thread draus machen, sonst funktioniert es nicht. Wer eine Lösung nicht versteht, bitte außerhalb dieses Threads informieren (Board, Web, Lehrbuch).

    Ich fang mal an und behaupte:

    1. Ein C9-Akkord enthält die Septime Bb und die None D

    2. So sieht er aus: X3234X
     
  2. Absentia

    Absentia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    KA
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    326
    Erstellt: 03.10.06   #2
    Is die None kein Dis, sonst stimmt ja alles oder nicht?
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 03.10.06   #3
    für mich wäre ein C9 folgendermaßen: C-E-G-B(H)-D.

    von daher denke ich, dass die Behauptung dass die Septime ein Bb ist, ist falsch ist.

    zum gegebenen akkord: dieser ist ja schon von vornherein nicht mit deiner ersten aussage stimmig, weil dort statt dem D eine übermäßige None, das Dis vorkommt. ich würde C9 so spielen:

    E x3243x e

    eventuell noch um das G unterzubringen:

    E x32433 e
     
  4. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 03.10.06   #4
    1. stimmt

    2. stimmt nicht, das wäre ein #9 Akkord (alteriert)
     
  5. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.10.06   #5
    Wenn's geht, etwas klarer für alle Mitleser ;)

    1. Ist Aussage 1 richtig? Oder falsch und wie ist es richtig?

    2. Ist Aussage 2 richtig? Oder falsch und wie ist es richtig?
     
  6. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.10.06   #6

    Stimme ich voll zu! :)

    Gruß
     
  7. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 03.10.06   #7
    Es wurde in Post #2 schon richtig beantwortet:

    1. stimmt ein Dominat Akkord mit der Option 9 in C ist ein C9 C-E-G-Bb-D

    2. stimmt nicht, im Tab wurde ein Dis eingezeichnet zudem fehlt die 5

    X3234X => falsch
    X32333 => richtig

    stimmts?
     
  8. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 03.10.06   #8
    Lerneffekt-Zusatz wäre schön gewesen: ...weil ein D# statt D im Griff drin ist. Richtig wäre: X3233(3)

    Totzdem natürlich richtige Antworten. Pablo stellt die nächste Frage :)
     
  9. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 03.10.06   #9







    Dann eben Pablo :)
     
  10. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 03.10.06   #10
    Wir sind in G-Dur

    1. Ein Septakkord auf der zweiten Stufe wird auch Doppeldominate genannt; A7

    2. Der Major7 Akkord auf zweiter Stufe heisst dagegen Neapolitaner; Amaj7
     
  11. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 03.10.06   #11
    Schwierig für mich, ich versuch´s mal:

    1.Eigentlich steht auf der 2. Stufe ein Mollseptakkord. In G-Dur der Akkord Am7. Wenn du meinst, ein Dominantseptakkord auf der 2. Stufe = A7, dann würde es stimmen. Eine Doppeldominante kann man vereinfacht ausgedrückt als Dominatnte der Dominante bezeichnen. Dominante in G-Dur ist D7, von D die Dominante ist A7. A steht in G-Dur an II. Stufe, normalerweise als Mollsept,...aber yepp...ich würde sagen: Stimmt

    2. Ein Neapolitaner ist glaube ich eine Art Sextakkord.Also kein Major7.Stimmt nicht
    Anstelle der quinte tritt die kleine sexte. Der Akkord steht glaube ich auch auf der Subdominante in Moll.Quasi an IV. Stufe.

    ...war ´n Versuch...:confused: ...;)
     
  12. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.10.06   #12
    Uiihhh... das ist schon lange her...

    1. Die Aussage ist meines Erachtens richtig.
    2. Das ist falsch.

    Der neapolitaner ist, wenn ich mich recht entsinne eine vermollte Subdominante mit kleiner Sexte. Und durch umdeuten der Töne kann auch ein Dbmaj7 gebastelt werden.

    Gruß
     
  13. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 04.10.06   #13
    Habe die Regeln geändert, damit der Thread am Laufen bleibt. Konnte leider nicht mehr oben editiert werden .


    1: Es können falsche oder richtige Behauptungen aufgestellt werden.

    2. Bitte begründet eure Antworten im Sinne eines "Lerneffekts" für Mitleser: Aussage(n) richtig? Oder falsch? Warum und und wie ist es richtig?

    3:Wer eine Aussage als richtig erkennt oder als falsch entlarvt, hat 1 Stunde Vorrecht auf die nächste Frage, sofern mindesten 1 weiterer User die Angaben bestätigt. Da ja nicht alle ständig online sind ("nach Diktat verreist :)), ist ansonsten der nächste dran.

    4. Bitte keinen Diskussions-Thread draus machen, sonst funktioniert es nicht. Wer eine Lösung trotz Erklärung nicht versteht, bitte außerhalb dieses Threads informieren (Board, Web, Lehrbuch).
     
  14. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 04.10.06   #14
    @LUC und S.O.D.: Beide richtig. Für den Neapolitaner musste ich erstmal googeln :o War mir neu. Schön, wenn man was aus solchen Threads was lernt.

    Wg. der Regeländerungen (sonst geht es nicht voran), schmeiße ich die nächste Frage in die Runde.

    E/---5--Ton A----
    H/---5--Ton E----
    G/---5--Ton C------

    kann je nach Basston zum Einsatz kommen als:

    1. A-Moll
    2. E-Moll
    3. F maj7
    4. D9 (Bezeichnung enthält automatisch b7 und 9)
    5. C6
     
  15. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.10.06   #15
    1. definitiv
    2. nie und nimmer
    3. absolut
    4. durchaus
    5. in der Tat mit dem C auf der A-Saite
     
  16. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 04.10.06   #16
    Tut mir leid, stimmt leider nicht...

    Klar hat LUC Recht gehabt, aber das war eine zu theoretische Definition, die war hier nicht gefragt. Solange der praktische Zusammenhang nicht geklärt ist, hilft alleTheorie nix.

    S.O.D. war nah dran, allerdings hat er sich um eine Quarte vertan:

    Behauptung 1 ist richtig.
    Behauptung 2 ist falsch, der Major7 Akkord des Neapolitaners steht auf der bII --> Abmaj7

    X-Riff war schneller und hat alles richtig gemacht, er ist der nächste Fragensteller :great:
     
  17. S.O.D

    S.O.D Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.10.06   #17
    Aua, das tut weh! Du hattest ja G Dur geschrieben. Und ich bin von C Dur ausgegangen. :screwy:
    Klar, dann ist es ein Abmaj7!

    Gruß und Danke für die Korrektur!
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.10.06   #18
    Na - wenn ich schon mal dran bin, dann will ich auch mal:

    1. Der Akkord, mit dem ein Lied anfängt, ist immer der Grundakkord/-ton.
    2. Den Grundakkord/-ton ermittelt man, in dem man xxx macht (bitte sinnvoll ergänzen).
    3. Die Pentationik des Grundtons passt immer - egal ob Dur oder Moll.

    x-Riff
     
  19. highgrow

    highgrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    25.06.08
    Beiträge:
    112
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 04.10.06   #19

    1. Falsch, wenn überhaupt ist es öfters der letzte und tiefste ton in einem lied, da am ende oft eine kadenz zu finden ist, ein lied muss aber nicht mit dem grund-ton/akkord (Tonika) anfangen

    2.den grundton ermittel ich indem ich mir einfach die tonart raussuche ( kreuzchen, b´s und schon weiß man welche tonart das ist), bzw. wäre tonleiter aufbauen ne andere methode

    3. die pentatonik passt immer: STIMMT,die pentatonik enthält nicht die töne die eine tonart in dur oder moll unterscheiden (also die spezifischen halbtonschritte bei moll: 2-3; 5-6 und bei dur: 3-4; 7-8), sie besteht im gegensatz zu dur oder moll tonarten nur aus 5 statt aus 7 tönen



    zum dritten bleibt zu der klammer nurnoch zu sagen das ich jetzt nur eine molltonart genannt hab, aber das seht ihr schon :D
     
  20. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 04.10.06   #20
    Zusatzfrage zu 2: Wie findet man denn die tonart raus - und zwar nicht anhand der Notation?

    Ansonsten muss Hans_3 über die Antworten entscheiden, da ich von 1 und 3 die Antworten kenne, aber Frage 2 hat mich schon immer interessiert und ich kenne auch einen praktischen Ansatz dazu, kenne aber nicht alle Ansätze und schon gar keine theoretische Untermauerung.

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping