Akkorde aus MP3 rausfinden?

von champ, 07.01.06.

  1. champ

    champ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.05
    Zuletzt hier:
    20.09.06
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.06   #1
    Gibts eine Möglichkeit die Akkorde aus einem Audiotrack bzw. einem MP3 rauszufinden?

    Damit dann das z.b. steht Am, G, F usw.
     
  2. Tastenheino

    Tastenheino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.05
    Zuletzt hier:
    20.07.08
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.01.06   #2
    ja klar,
    hören, mitspielen bis du sie hast und aufschreiben
     
  3. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 07.01.06   #3
    dazu braucht man auch Harmonielehrkenntnisse, dann geht das ganz flott.
     
  4. MagicTobi

    MagicTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 07.01.06   #4
    Hi!

    Ich schliesse mich auch an. Versuch das selber rauszuhören! Gehörtraining ist nie verkehrt! Und je länger man übt, desto schneller und besser wird man.

    Gruß

    Tobias
     
  5. mott

    mott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    121
    Ort:
    ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.01.06   #5
    mal ne frage noch von mir. wie lange braucht das ungefähr bis man das schafft ein lied so zu "schreiben"?

    muss man dafür länger üben oder geht das schon recht schnell nach mehreren liedern? oder ist das von mensch zu mensch stark verschieden...



    mfg mott
     
  6. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 08.01.06   #6
    Das wird von Mensch zu Mensch verschieden sein, je nach Gehör.
    Außerdem kommt es auch auf das Lied an. Ein Lied nach dem Schema G | D | C kann man, denke ich, beim ersten und zweiten Hören rausschreiben. Komplexere Sachen mit Sept, Sus, add2,.... dauern dann halt etwas länger.
     
  7. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 08.01.06   #7
    @mott

    das geht leider nicht von heute auf morgen.
    wie du sagst, üben, üben, üb........
    Bestimmt gibt es Unterschiede, je nach Begabung, aber aber auch diese müssen üben:D

    Es gibt viele Songs die einfach sind, jedoch die meissten die man heraushören möchte, sind etwas komplizierter, leider:cool:
     
  8. MagicTobi

    MagicTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 08.01.06   #8
    Hi!

    Klar, ist es sehr von Mensch zu Mensch verschieden, aber es hängt auch stark vom Lied ab. Ich habe gestern Advertising Space von Robby Williams geschrieben. Die Akkorde hatte ich recht schnell. So ca. 15-20 Min (vielleicht länger - ich muss mal die Zeit stoppen ;) ).

    Zunächst: Ich bin kein Lehrer und ich tue mich oft schwer, Sachen so zu erklären, dass ein Anfänger es auch versteht. Aber ich versuche mal zu erklären, wie das bei mir ist.

    Wie schon gesagt, dir grundlegende Harmonielehre in Sachen Tonarten und Akkorden sollte man dafür mitbringen, aber einfach gesagt: Je öfter man das übt, desto besser wird man. Und man lernt bestimmte Akkordwechsel zu hören. Beispiel: wenn Du diese Akkorde spielst C, G7, C bist Du sehr schnell in der Lage, den Charakter von dem G7 bzw. von Dominantakkorden wiederzuerkennen. Auch wenn es in einer anderen Tonart ist (in C ist es G7, in D ist es A7 etc.).

    Wenn man es immer weiter verfeinert, hört man z.B. eindeutig, wenn Am nach C wechselt, oder den Übergang von Dur nach Moll (F->Fm). Und man lernt bei jedem Lied etwas dazu und findet manchmal - wie? So einfach ist das gemacht? Und irgendwann ist man vielleicht soweit, dass man Akkorde schon im Kopf erkennt - wenn auch auf eine einfache Tonart wie C oder Am bezogen. Dann kann man das Lied schnell runterschreiben und anschliessend in die richtige Tonart transponieren.

    Versuch es doch mal. Nimm ein Lied und versuche die Akkorde zu finden. Wie wär's mit Advertising Space? Spring ins kalte Wasser und wir helfen Dir. Am Anfang sollte man eine Kontrolle haben, ob man richtig liegt. Daher, wenn Du es Anfangen willst, poste Dein Ergebnis und ich sehe es mir an ;)

    Mein Ansatz ist:
    Ich versuche rauszufinden, in welcher Tonart ein Stück ist. Oft verrät das der erste Akkord. Wenn es eine Tonart ist, die man schlecht kann, kann man am Keyboard alles "schöntransponieren". Wenn ein Lied in Eb ist, transponiere ich -1 und habe es in E.

    Ich gehe immer vom Basston aus und baue die Harmonie darauf auf. Wenn ich merke, dass ich den Basston (z.B. E) zwar gefunden habe, aber der Akkord (E) trotzdem nicht passt, weiß ich, es ist ein Akkord mit anderem Basston (z.B. C mit E im Bass)

    Gruß

    Tobias
     
  9. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 08.01.06   #9
    Lieder raushören mach ich eigentlich immer mit einer Gitarre. Geht irgendwie besser als mit Keyboard (abgesehen von irgendwelchen schwierigen Akkorden).
     
Die Seite wird geladen...

mapping