Akkordsymbole für Klänge mit weggelassener reiner Quinte

C
cvinos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Registriert
30.12.06
Beiträge
408
Kekse
760
Das mit der b5 und der 5 war mir auch bereits klar. Ich glaube meine Fragestelung ist vielleicht hier und da nicht genau verstanden worden bzw. es wurde hier und da mehr dazu geschrieben als eigentlich, aus meiner subjektiven Sicht, nötig. Ich habe also meine Frage nicht genau genug formuliert. Macht ja nichts, ich lege nochmal nach:
 
Zuletzt bearbeitet:
C
cvinos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Registriert
30.12.06
Beiträge
408
Kekse
760
Also, es geht hier darum, zu einem Musical Set, also einfach aus einer Menge von Tönen, durchnummeriert in Bezug auf einen Grundton (im Kontext des 12tet, und es ist dort dann egal, welcher Ton nun tatsächlich der Grundton ist), möglichst alle Akkordsymbole zu bestimmen, zunächst ohne Umkehrungen oder Zerlegungen in Basston und Akkord. Symbole, die anders ausfallen, aber die selbe Bedeutung haben, interessieren erstmal auch nicht (ein Repräsentant reicht erstmal).

Wichtig ist hier, dass die Intervalle im Akkord zunächst ja ungedeutet sind. Nun werden alle Möglichkeiten quasi errechnet bzw. durchgegangen, in Bezug auf die heutige Akkordsymbolik.

Nun gibt es Musical Sets, in denen die "reine Quinte" - ja klaus111, ich weiss, dass es im 12tet keine reinen Quinten gibt, jedoch wird ja leider die Bezeichnung so verwendet, auch im 12tet, um sie von der verminderten und der übermäßigen Quinte abzugrenzen... im Englischen heißt es dann "perfect fifth" - nicht vorkommt, jedoch ein Akkordsymbol verwendet werden könnte, welches die reine Quinte letztendlich ermöglicht. Damit hätte man dem Musical Set ein Symbol mehr zugeordnet, welches nicht die selbe Bedeutung hat, wie eines der sonst gefundenen Symbole, welche die reine Quinte nicht zulassen oder gar nahelegen.
 
O
offminor
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.10
Registriert
24.01.10
Beiträge
62
Kekse
245
Ahch jetzt hat es klick gemacht. Durchaus sehr interessant :great:

Ja, gute frage bzw. was erhoffst du dir als Antwort? Angenommen du hast {0, 4, 11} wobei eine 7 als solches nicht im Set vorhanden ist, was glaubst du wäre das dann ohne umdeutung usw? Ja, ein Cmaj7 wenn 0=C ;) Quinte ist aber nicht drin und was nun? Nichts, bleibt und ist erstmal dennoch ein maj7, weil nun kommt es: Es gibt durchaus eine "stille Übereinkunft" (*zu Cudo schau* :D das Quinten gar nicht gespielt werden müsse. Prime, Terz und Septe beschrieben bereits ein Akkord ausreichend und wenn man es genau nimmt brauch nur der Bass die Prime zu spielen und der Rest kann sich auf 3-7 vocings beschränken :D Ja, nicht gerade die Antwort die du willst und das weißt du auch bereits. Ansonsten tut mir Leid wenn ich deine nerven strapaziere, ist aber ehrlich keine Absicht :)

Btw, wen es dir um die Akkorde geht die auf verschiedene Skalen aufgebaut werden könne, und du das über sets in einem Programm als "internes Format" darstellen willst, kann ich dir sagen, das du selbst da auch umdeute musst. Errichte mal Akkorde auf Zigeuner-Moll, und dann viel Spaß beim interpretieren einiger "Akkorde" ;) Ich komme da ja jetzt darauf weil DU schreibst das du es mit sets zu tun hast wo keine reine Quinte vorkommt und ich davon ausgehe das du dich dann in einer Modalität bewegst abseits von Dur/Mol. Soweit richtig mein Annahme und hast du das soweit verstanden was ich zu sagen versuche?
 
C
cvinos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.01.12
Registriert
30.12.06
Beiträge
408
Kekse
760
Ich mache in der Tat ein Programm dafür. Danke, das sind zwei durchaus relevante Aspekte. Ich werde jetzt erstmal coden und anschließend die Ergebnisse auch in Bezug auf diese beiden Aspekte studieren. Könnte ein bischen dauern, bis ich mich dazu wieder melde.
 
P
PVaults
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.10
Registriert
11.03.08
Beiträge
1.038
Kekse
17.594
Ort
Banane
Bitte vergeßt nicht, daß bei Akkorden auch der Grundton oft weggelassen werden kann, nicht nur die Quinte...:p:D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben