Aktenzeichen Fantom - X ungelöst...

von musicman304, 05.12.06.

  1. musicman304

    musicman304 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 05.12.06   #1
    Hallo,
    hatte bisher immer Korg Synthies, der Fantom-X macht mir von der Bedienung her echt Sorgen:
    - Total kompliziertes File-Management
    - Betrug: nur 2 Patches im Sequenzer nutzbar
    - Performance Modus ist total besch., man muß zuerst eigene kreieren.
    - Viele Funktionen sind total versteckt, z.T. mit nur mit Shift+.. zu erreichen.

    Wollte ein kleines Weihnachtslied im Sequenzer aufnehmen, dass schaffe ich wohl nicht mehr. Und zudem: Die Anleitung ist derart schlecht, Roland US hat immerhin Workshops in pdf zum Runterladen. In BRD gibts sowas nicht.
    Hat jemand ähnliche Probleme? Was soll ich am besten machen (außer das Fantom zu verkaufen)?

    Gruß

    Stefan
     
  2. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 05.12.06   #2
    Im Performance-Modus sind 16 Patches nutzbar, die auch jeweils über eigene MIDI-Kanäle empfangen können. (Im Patchmodus sind lediglich nur 2 Patches nutzbar, von wegen Betrug.. erst denken, dann schreien!)

    Das Filemanagement ist wirklich ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber möglich ist es dennoch damit zu arbeiten

    Ich komme damit gut zurecht. Auch habe ich keine Probleme mit der Bedienung und den englischen Workshops. Genau wie die videos mit Jim Stout auf rolandus.com... (sehr informativ wie ich finde)

    Probleme hatte ich nur damit, dass eben nur 64 Performances speicherbar sind (im Userspeicher und nochmal nur 64 auf ner Karte)
     
  3. Kausikan

    Kausikan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.06   #3
    Ich auch;) !!!
    der einzige nachteil gegenüber den konkurrenten. aber dafür hat fantom andere vorteile.

    mfg kausi
     
  4. musicman304

    musicman304 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    37
    Erstellt: 06.12.06   #4
    Ja, hab ich schon verstanden, bei Korg gibts da halt keine Einschränkungen.
    Ich kann die Programs 1:1 in den Sequenzer übernehmen.
    Der Kaufgrund für den Roland waren die guten Sounds vom Fantom.
    Aber es gibt ja auch gute Sequenzer für den PC...
    Gruß

    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

mapping