Aktiv-Batterie (Ibanez)

von almoe, 27.05.07.

  1. almoe

    almoe Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 27.05.07   #1
    Hi! Eine kurze Frage.

    Bedeutet eine aktiver Bass automatisch dass der Bass eine Batterie braucht (bzw. Batterie verwenden kann). Ich tendiere nämlich zwischen Ibanez GSR200 und SRX400. Zuerst wollte ich den GSR200, weil ich nur nebenbei Bass spiele und daher nicht unbedingt eine aktive Elektronik wollte. Jetzt habe ich aber gemerkt dass der auch aktiv ist. Also brauchen sie beide Batterien? Oder gibt es auch die Möglichkeit, sie ohne Batterie zu spielen?

    (Ich weiß es gibt schon viele Threads zu dem Thema, aber mich interessieren speziell die beiden Bässe)

    lg Alex
     
  2. The Nameless

    The Nameless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bellingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 27.05.07   #2
    Wenn sie aktiv sind brauchen sie eine Batterie, ohne läuft nix. Aber die musst du vllt 1 mal im Jahr wechseln und die kostet auch nicht die Welt von dem her versteh ich deine Abneigung nicht wirklich. Im Gegenteil eine aktive Elektronik ist doch sogar ziemlich nützlich
     
  3. almoe

    almoe Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 27.05.07   #3
    naja Abneigung würd ich nicht sagen.. ich machs mir nur gern einfach :) außerdem dachte ich an Bodenpedale, wo man sie meiner Erfahrung nach öfter wecheln muss. Aber 1 Jahr ist gut..
     
  4. The Nameless

    The Nameless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bellingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 27.05.07   #4
    Stimmt einfacher kann passiv tatsächlich sein aber simpler als beim GSR gehts ja nich mehr ;)
    Wies mim Batteriewechseln speziell bei denen beiden ist kann ich dir nich sagen, es gibt auch Bässe bei denen die Batterie weniger lang hält aber in meinem Harley Benton musste ich sie in 1 1/2 Jahren noch nicht wechseln und die in meinem Ibanez hält jetzt auch schon ein halbes Jahr...

    Greetz
     
  5. almoe

    almoe Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 27.05.07   #5
    Ok dann eine weitere Frage.. In Reviews wird der SRX400 als sehr laut und aggressiv, und für Rock bis Metal geeignet beschrieben. Ich will jetzt nicht unbedingt einen leisen Bass, wer will das schon, aber er soll doch "dezent" klingen und auch für ruhigere Sachen verwendbar sein. Kann das mit einem Pickup-tausch verändert werden? Oder steuern andere Komponenten am Bass auch zum "Druck" des Instruments bei?

    lg und thx
     
  6. snook

    snook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    925
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    2.872
    Erstellt: 27.05.07   #6
    du musst nur darauf achten, das kabel rauszuziehen, wenn du nicht spielst, sonst is nichts mit einmal im Jahr Batterie wechseln - also nicht über Nacht mit Kabel drin stehen lassen und so ;)
     
  7. The Nameless

    The Nameless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.06
    Zuletzt hier:
    28.12.09
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Bellingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    65
    Erstellt: 27.05.07   #7
    Das hängt auch mit den verbauten Materialien und vielen anderen Faktoren zusammen aber eigentlich dürfte es kein problem sein damit Balladen oder ähnliches zu spielen, das hängt oft einfach nur mit der EQ Einstellung zusammen. Genaueres kann ich dir leider nicht sagen weil ich einen Bass aus der SR Serie hab und bisher noch nicht die Möglichkeit hatter den SRX zu spielen
     
  8. almoe

    almoe Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 27.05.07   #8
    das hab ich gerade bei musik-service gefunden

    Einfach gestrickt und irrsinnig laut!

    Ibanez Soundgear X-treme Bässe sind für Bassisten gemacht, die sich einen leicht zu spielenden Bass mit einfachen Bedienungselementen wünschen, aber mit “jenseits von böse-“ wuchtigen Tonabnehmern, den lauten Heavy Rock hinauspumpen können. Punkt. Ende der Durchsage.

    Für Spieler, denen einfach und laut noch nicht einfach und laut genug ist, haben wir den neuen (einstöpseln und pulverisieren) SRX400er. Gewappnet mit einem einzigen PFR-AL alnico-magnetischen Pickup und mit dem neuen PHAT II Bass Boost , beweist der SRX400 Bass mal wieder, dass sich guter Sound und irrsinnige Lautstärke nicht unbedingt gegenseitig ausschließen müssen.

    soviel dazu :)
     
  9. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 27.05.07   #9
    Ich tendiere zu der Überzeugung das man mit jedem Bass alles spielen kann. Es ist im Regelfall eine Frage des Setup's, des Settings, und deines Könnens . Pu's haben großen Anteil am Sound, aber Saiten, Tonholz und Elektronik sind ebenso; nicht zu vernachlässigende Komponenten, die das gesamte Klangbild des Basses nicht unwesentlich beeinflussen.
    Wenn ich dir einen Rat geben darf, fahre in einen gut sortierten Musikladen und teste bist dir die Finger glühen und du den Bass gefunden hast der dir zusagt.
    Schönes Rest Pfingsten EC
     
  10. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 27.05.07   #10
    Also ich habe einen Ibanez GSR 200 und bin sehr zufrieden, ich kann mit ihm eigentlich alles was ich will ganz gut spielen (Funk, Jazz), allerdings muss ich sagen, dass er für größere Ambitionen ungeeignet ist, aber für mich reicht er(noch:rolleyes:, ich hab ihn erst drei Monate und er ist mein erster eigener Bass).

    Gruß Muradhin
     
  11. fungus

    fungus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    14
    Erstellt: 27.05.07   #11
    ich habe meinen ibanez vor 4 jahren gekauft und erst einaml batterie gewechselt, oder noch gar nicht? bin mir jetzt nicht sicher, ist aber ein eher teures 'made in japan' model
     
  12. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 27.05.07   #12
    Kündigt es sich eigentlich schon vom Sound her an, dass die Batterie dem Ende zu geht oder ist man ganz plötzlich ohne Saft?

    Gruß Muradhin
     
  13. Seishirou

    Seishirou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    28.03.09
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Maintal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #13
    Laut meinen Basslehrer kündigt sich eine leere Batterie schon extrem im Sound an.(laut ihn klingt es eben richtig beschissen).
    Hab leider selber noch keine Erfahrungen mit aktiven Bässen gemacht.
     
  14. almoe

    almoe Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 27.05.07   #14
    Um nochmal zu meiner zweiten Frage zurückzukehren..es ist mir schon bewusst dass alle Teile des Instruments den Klang bilden, aber mir gehts jetzt nur um die Lautstärke.
    Der Bass ist laut Reviews, Beschreibungen anscheinend wirklich sehr laut, und ich hätte lieber eine durchschnittliche Lautstärke. Also würde ein anderes Pickup, z.B. dieses hier https://www.thomann.de/de/seymour_duncan_smb4a_ebasspickup.htm
    den Bass "zähmen"?
    Soweit ich über diese technischen Sachen Bescheid weiß, ist der Pickup für die Lautstärke zuständig, oder ich wüsste nicht, wie man einen Korpus dazu bringt, übermäßig laut zu sein? Oder kann auch etwas anderes an der Elektronik dazu beitragen?
     
  15. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 27.05.07   #15
    laut macht man doch am amp...kann jetzt nicht verstehen warum du einen "leiseren" bass willst...leiser bedeutet nicht dezenter klang und hat auch nicht nur mit den pickups zu tun..
    der SRX400 ist aber wirklich n schwieriger fall...der sound ist schon sehr auffällig und so...und in anderer einstellung klingtt er doof...da muss man schon spieltechnisch ran um den zu zähmen
     
  16. almoe

    almoe Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    18.02.12
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 27.05.07   #16
    oh mann..warum mussten die von ibanez einem metalbass bloß so einen geilen look verpassen :)
     
  17. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 28.05.07   #17
    Ja, wenn es sich langsam ankündigt ist es aber immer noch besser als wenn einem ganz plötzlich auf der Bühne der Saft ausgeht.
     
  18. schlafohr

    schlafohr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.07   #18
    Man hört es deutlich.... bei meinem Yamaha RBX374 fängt es an zu zerren und unheimlich beschissen zu klingen (hab letztens ne halbe Stunde am EQ gesessen und schon befürchtet, dass meine Übungscombo zuhause kaputt ist)...
     
  19. MightyLeberwurst

    MightyLeberwurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    28.01.08
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.05.07   #19
    Ich hab die Erfahrung mit meinem Career Cb-89 gemacht, dass man die leere Batterie schon rechtzeitig am Sound erkennt. Das klingt dann (zumindest bei mir) immer ein bissl wie gezerrt. Zuerst tritt das nur bei sehr starkem Anschlag und hauptsächlich auf den tieferen Saiten auf. Man hat also genug Zeit zum Reagieren, in diesem Zustand lässt sichs auch noch einigermaßen spielen. Da Phänomen wird dann immer stärker bis es auch bei sehr geringem Anschlag auftritt. Als mir das das erste mal passierte dachte ich mein Verstärker wäre kaputt, klang nach Extremzerre, bis ich dann auf die Idee kam, dass es ja die Batterie sein könnte hab ich schon Blut und Wasser geschwitzt ;)
    Allerdings hatte ich auch immer das Gefühl, das schon vor den ersten Kennzeichen eine Klangcharakteristikeinbuße auftrat. Ich bilde mir ein, mein Bass hatte davor weniger Druck und Knurr.

    Ob sich das nun bei jedem aktiven Bass so verhält kann ich nicht sagen, allerdings ist es für mich auch schwer vorstellbar, dass so eine Batterie mit einem Schlag volkommen tot istund vorher keine Ankündigung auftritt. Aber vielleicht gibts ja auch andere Erfahrungen...
     
  20. t-tronix

    t-tronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    136
    Erstellt: 28.05.07   #20
    Bin von einem Peavey 5-String Grind-Bass, auf einen Ibanez SRX355-NT (5-String) umgestiegen.
    Der Grind-Bass ist dagegen Brennholz...

    Konnte auf Anhieb prima damit spielen und der Sound ist einfach Klasse.
    Selbst mein 79'er Fender Jazz Bass kann da soundmäßig nicht mithalten...

    Ist aktiv, also mit Batterie. Soll lt. Verkäufer mindestens 1 Jahr halten.
    Bei mir habe ich die Batterie - nach ca. einem Jahr - vor dem letzten Gig vorsichtshalber ausgewechselt - wäre aber nicht nötig gewesen!
    Ich achte aber immer darauf, den Stecker zu ziehen (Power = OFF)

    Als ich den Bass kaufte, musste ich auch lange Überlegen, ob ich diesen "zwangs-aktiv" Bass (läßt sich nicht passiv betreiben) kaufen soll. Ohne Umschalter für Passiv-Betrieb???
    Ich muss sagen, ich hab es bis heute nicht bereut.

    Ich empfehle den Bass oder das äquivalente 4-Saiten Modell mal auszuprobieren.

    (Nein, ich arbeite nicht bei Ibanez!)
     
Die Seite wird geladen...

mapping