Aktiv PA für wenig Geld

von cadillac, 19.05.06.

  1. cadillac

    cadillac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #1
    Hey Leute!

    Versteht den Thread nicht falsch, ich will keine mega billig Aktiv PA die scheisse klingt oder super anfällig ist ;)

    Wir sind eine Schule mit knapp 700 Schülern, zwar recht klein, aber mit einer, für eine Schule, recht dicken PA. So können wir auch ein A&H GL2200 unser eigen nennen.
    Nun unsere Boxen sind halt nicht mehr das Beste. Sie haben schon einige Jahre auf dem Buckel und es klingt halt alles andere als schön. Man kann von einem schönen Mittenloch sprechen... Wir versuchen im Moment bei unserem Schulleiter, Förderverein, Theater AG etc. eine neue PA durchzusetzen. Da ich allerdings gerne noch Benutzerhinweise hätte, die mit den verschiedenen PA's schon Jahre arbeiten um etwas über die Qualität zu erfahren wollte ich hier gerne nochmal nachfragen.

    Unser Budget liegt als alleroberste Preisgrenze an einer HK Projektor. Wir peilen jedoch eher die HK Deacon an, da wir sie schon einmal gehört haben und wir uns einig sind, dass sie brilliant klingt und viel Druck hat, zumindest im Gegensatz zu unserer jetzigen über 10 Jahre alten Zeck Top/ Sub Kombo. Wir hätten gerne 2 Subs und 1 Top pro Seite, und das ganze halt so günstig wie möglich, jedoch mit guter Qualität. Wir wollen kein Billigzeugs, da das Zeug nicht festinstalliert ist und wir monatlich das Equipment aufbauen müssen. Monatlich heißt in diesem Falle, je nach Saison, 2x im Monat bis 30x im Monat, sprich jeden Tag!

    Unser Benutzungsbereich liegt bei Theaterveranstaltungen mit Durchschnittlich 500 Besuchern, sog. "Schuldiskos", die sich eher im Rock-Ska bereich wiederspiegeln und mit knapp 700 Leuten meist gut besucht sind, Chorkonzerten, Big Band Auftritten, sowie diversen Sprach Veranstaltungen, wie ABI-Entlassungen, Open Air Veranstaltungen etc.

    Die Anlage sollte unbedingt Aktiv sein, und im Topteil eine Endstufe haben, damit wir bei kleineren Veranstaltungen nicht alles aufbauen müssen.
    Ich hoffe ihr habt verstanden was ich wissen möchte ;)

    Danke im voraus!

    MfG Chris
     
  2. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.05.06   #2
  3. cadillac

    cadillac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.06   #3
    sind die elektro voice aufeinander abgestimmt? hmm irgendwie hab ich n groll gegen diese marke, kann vll an unsern alten EV mikes liegen... naja

    die anlage sollte als system gekauft werden...
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.05.06   #4
    Ehrlich gesagt: Nein.

    1.) Der angeblich geringere Verkabelungsaufwand bei Aktiv-Systemen ist ein Märchen

    2.) Passiv-Systeme sind in aller Regel flexibler.

    Für die Allerweltsdurchschnitts-Schulaula (ohne Festinstallation) geringem Auf-/Abbauaufwand würde ich z.B. sowas (in der Art) präferieren: http://www.musicstorekoeln.de/de/PA...9_PAH0002010-000/0/0/0/detail/musicstore.html

    Bei diesen 15"ern brauchst Du Dir wegen der Sprachverständlichkeit keine Gedanken zu machen. Ansonsten hat Carl ja schon einen guten Vorschlag gemacht.

    b.t.w.: Was hast Du gegen E-Voice :confused: Die bauen recht gute Sachen.
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 19.05.06   #5
    Die SxA360 ist richtig gut! Jedoch sollte sie im Bassbereich ergänzt werden, da sie eher als Top denn Fullrange ausgelegt ist!
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.05.06   #6
  7. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.05.06   #7
    War meine Idee: Wenn eh nu Sprache oder 'Blockflöte', dann nur die, sonst Sub drunter geschoben...

    Was ich vergessen hab (sorry) ist die Aktivweiche. Entweder die Behringer DCX2496 oder die Driverack PA.

    Das Argument mit aktiv verstehe ich schon irgendwo. Wenn man sonst nur das Pult und ggf. die Weiche braucht versus einem Amp Case etc.

    Zu der Frage, ob sich das ergänzt:
    Bei dem Sub steht dabei das er gedacht ist den Frequenzbereich der Sx-300 nach unten zu erweitern. Und die Sx-300 ist die passive Version der Sxa-360 Insofern ja, die Komponenten stammen aus derselben Serie.
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.05.06   #8
    Mal ehrlich, Carl: Was hast Du geraucht? Und wieviel davon? ;)

    Zu jeder Passiv-Box geht ein zweiadriges Kabel (2,5 - 4 mm²) und Punkt. Aber aktiv ...
     
  9. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 19.05.06   #9
    Bei einer PA, die von recht unterschiedlichen und teilweise recht unerfahrenen (@ Chris: bitte nicht falsch verstehen, ist nicht böse gemeint) Benutzern bedient wird, finde ich eine aktive Lösung eigentlich sehr praktisch und vorallem sehr betriebssicher. Wenn euch die DEACON gefällt, dann kauft euch doch das Teil - sofern die Kohle da ist. Die angepeilten 700 Personen zur Schuldisco werdet ihr damit zwar nicht schaffen, aber mit dem Teil dürfte man eigentlich schon arbeiten können. Leider kann ich keine präzisere Meinung abgeben, denn ich hab sie leider selbst noch nicht auf Herz und Nieren testen können.

    Eine Alternative wäre evtl sowas: http://www.dbtechnologies.de/mod_produkte.cfm?pgid=1&pugid=5&psugid=19
     
  10. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.05.06   #10
    Zu der DCX: frag mal Rockopa, der hat das Ding und ist begeistert. Es gibt Vergleichstests mit dem Driverack PA, die zugunsten der DCX ausgingen.
    ich hab den DEQ, der garantiert aus demselben 'Baukasten' stammt und kann nur sagen: das Digitalteil taugt! Bedienung ist einfach, Display deutlich größer als bei der Driverack PA, Rauschen nicht vorhanden (110 dB S/N), Filter greifen etc. Insofern mein ich das schon ernst, selbst als Nichtraucher;) .

    Und bei den Aktivboxen: Ja, man hat 2 Kabel, Power und Signal. Wenn man das volle Programm auffahren will hat man unter Umständen auch mehr Kabel. Aber wenn man mal schnell eine Box für irgendeine Sprachgeschichte hat, dann hat man Mischpult, 1x XLR Kabel, 1x Powercon und das wars! Da kommt dann nicht erst ein Endstufencase etc. ins Spiel.
     
  11. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 19.05.06   #11
    War doch nur Spaß.. :D
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 19.05.06   #12
    ich kann dir diese beiden ans herz legen: http://www.musik-service.de/dynacor...-600w-systemamp-bass-mid--prx395749505de.aspx
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Dynacord-Xa-28-prx395749498de.aspx
    wir haben selbst sehr oft mit der XA28 gespielt und die reicht für livemusik locker für 5-600 leute und konserve bis gut 800 mit dem systemamp

    die XA2 legt da noch ein kleines pfund obendrauf.

    Beide sind vom klang her der projector haushoch überlegen!!! Die Projector kreischt mir in den höhen zu sehr und hat keine schönen mitten
     
  13. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 19.05.06   #13
    Das Thema Behringer Digicontroller sollte doch mittlerweile durch sein, oder ? :rolleyes:

    Das Teil tut wunderbar und macht bei mir seit gut zwei Jahren einen hervorragenden Job - auch wenn nicht DBX draufsteht. Der DBX kommt mir nämlich auf garkeinen Fall ins Rack. Auf Einschaltknacksen, fast nicht vorhandenes Delay und nur zwei Eingänge kann ich sehr gut verzichten.

    Mir geht es bei dem Thema Aktivboxen hier eigentlich um die Betriebssicherheit. Wenn man ein vernünftiges aktives System kauft, dann sollte es selbst bei grober Fehlbedienung eigentlich keinen Schaden geben. Bei einem passiven System bin ich mir da nicht ganz so sicher.
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 19.05.06   #14
    Den hat natürlich nicht nur Opa ;) :D ,der ist selbst im PA-Forum anerkannt und wer die User dort kennt weiss die sind besonders mäklich.
    Das Teil ist einer der besten Sachen aus Ulis Bastelkiste und ich denke mal ein DBX wird Pate gewesen sein.;) :D 90% der Nutzer dieses Teils kennen nur 10% des Potenzials ,mich eingeschlossen.
    Kann mich 8ight nur anschliessen.
     
  15. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.05.06   #15
    Hatte ich mir fast gedacht, war aber ein Anlass unserem Threadsteller das Ding etwas näher zu erläutern:D


    @8ight Das Ding ist sicher super, aber schon etwas heftig groß für die Anwendung, oder?
     
  16. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 19.05.06   #16
    Wenn es um 500-700 Personen geht, dann ist sowas schon passend. Allerdings kostet das Holz halt ganz gut Kohle... :(
     
  17. cadillac

    cadillac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.06   #17
    @lini: ach der kommentar ist kein thema. wir sind halt noch schüler und machen das aus hobby und haben keine ausbildung etc. ab und zu kommt zwar mal n erfahrener techniker vorbei und gibt tips, aber im grunde sind wir halt normale schüler, mit mehr oder weniger ahnung....

    zu der PA. sie sollte auf jeden fall einfach zu handhaben sein. sprich einfach und schnell aufbaufähig sein (zumindest bei kleinen sachen, wie mit einem top).
    die dynacord ist zwar geil, aber ist doch etwas zu hoch gegriffen. über 10000€ kommen wir nicht drüber,wir sind halt eine schule! auch die projektor ist schon hochgegriffen, aber irgendwie wärs schon geil, ich denke ihr wisst wie ich das meine!
    das ding ist, dass wir nicht unbedingt weil wir mal 700 leute da haben, nur dafür sone dicke pa brauchen. dh wir haben vll 2 x im jahr sone veranstaltung mit so vielen leuten, sonst sinds, zuindest wenns nich bei theater is, da sind 400-500 leute sonst sinds so 200 leutchen. also würde ne deacon schon reichen oder nich?
     
  18. MetalBeast666

    MetalBeast666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 20.05.06   #18
    Ich hab mit den Deacons schonmal gearbeitet. Ne 3fach Turnhalle mit live Rock geht schon, hinten ist es dann halt nicht ganz so laut aber 95dB dürftens mindestens gewesen sein. Eigentlich sollte sie reichen...
     
  19. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 20.05.06   #19
    aber sowohl deacon als auch projector sind wahrlich keine klangwunder!!! die deacon klingt da sogar noch etwas besser als die projector, aber da gibts dann doch besseres

    evgt mal nen blick auf die xa-5 werfen, obwohl die bei livemusik keine 500 PAX schafft: http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Dynacord-Xa-5-prx395743069de.aspx
    das schafft die deacon auch nicht und die projector pfeifdt dort aus dem letzten loch und wird richtig schrill...

    oder evt die madras serie, die machen auch richtig radau. bei grösseren sachen dann eben die subs als monocluster in die mitte stellen, damit da noch ein wenig mehr bums bei rausspringt
     
  20. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 20.05.06   #20
    Auf die Gefahr hin geschlagen zu werden:

    Ich hatte ungefähr das gleiche Problem mit meiner alten Schule, im Endeffekt wollten sie mindestens 4 LA und die passenden Subs dazu.
    Allerdings war das Ganze eben auch nicht finanzierbar. Also haben wir uns mal zusammengesetzt und wirklich gerechnet wie oft die PA wirklich in dieser Größe benötigt wird. Um es ein wenig abzukürzen:

    Die Aula fasst gute 500 Leute, es sollte alles drin gemacht werden, von Sprache über Konzerte bis Kino.

    Die Lösung war: 2 (;) ) Tops. (punkt...)

    Und ich muss sagen, das reicht eigentlich vollkommen aus!
    Wenn einmal im Jahr was wirklich großes wie Disco etc ist leiht man eben die entsprechenden Subs.

    Das soll jetzt nicht heissen das ihr auf jeden Fall falsch kalkuliert, aber achtet da vor dem Kauf bitte nochmal drauf! Schau vll mal was in der Gegend so an Systemen zu mieten ist....
     
Die Seite wird geladen...

mapping