Aktivbox, die sich auch leise gut anhört

von 3XeHj, 01.09.16.

  1. 3XeHj

    3XeHj Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.12
    Beiträge:
    368
    Ort:
    niemals da
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.142
    Erstellt: 01.09.16   #1
    Ich hoffe, das ist hier richtig:
    Ich suche eine aktive Box (also einen aktiven Fullrange Lautsprecher), um über meinen Fishman Tone DEQ AFX mit einem Flügel mithalten zu können. Leicht sollte sie auch noch sein, bis 15 kg. Und kein Rauschen. Wenn es ein wenig lauter wir, also wenn Schlagzeug und Bass hinzukommen, sollte der Klang immer noch passe. Der Tieftöner am liebsten 12''.
    Sound: über meine beiden Referenz-Kopfhörern (Shure und Beyerdynamic) habe ich ihn. Und den hätte ich jetzt gerne mit einer Box.
     
  2. nyngk

    nyngk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.10
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    St. Leon-Rot
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    409
    Erstellt: 01.09.16   #2
    Höre dir mal QSC K8 & K10 mit deiner Gitarre (gesamt Setup) an.

    Gruß,
    Nyng
     
  3. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    3.889
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 01.09.16   #3
    Ui, der Fishman Tone DEQ AFX ist noch nicht besonders verbreitet und ja auch nicht so billig, vielleicht möchtest du darüber ein Review schreiben. ;)
    Grundsätzlich bin ich auch ein Fan davon, so eine Preamp-DI-Box (hier sogar mit Effekten) mit einer Aktivbox zu kombinieren.

    Bei den aktuellen Aktivboxen bin ich leider nicht auf den neusten Stand, aber da kommen sicher Empfehlungen.
    (Wenn hier nicht genug Input kommt, können wir das auch noch in den PA-Bereicht verschieben, in deinem Fall muss es ja wirklich nur eine neutrale Box ohne spezielle Features für die Gitarre sein. Ist aber in gerade Verbindung mit dem Fishman schon auch ein A-Gitarren-Thema.)
     
  4. 3XeHj

    3XeHj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.12
    Beiträge:
    368
    Ort:
    niemals da
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.142
    Erstellt: 01.09.16   #4
    @GEH: Für ein ausführliches Review ist es noch zu früh, er muss sich erst noch live bewähren. Zur Auswahl stand noch der Zoom A3, aber der vereint so ziemlich alles, was ich an der Vorstellung von Klangästhetik zur Zeit nicht mag. Ich fand ihn vom Klang furchtbar. Nicht schlecht, auf gar keinen Fall, "toller Sound", aber nun gar nichts für mich.
    Der Fishman ist da anders. Manchen wird er vielleicht zu "ehrlich" sein. Hinter dem Fishman kann man sich nicht verstecken, da sind Spieler und Instrument so, wie sie sind. Ich kriege den Sound, den ich will, nämlich das Instrument. Ich weiß nicht, was der Fishman mit den Obertönen macht, das Instrument wird größer und subtiler. Bei Klavier würde ich sage, der kleine Stutzflügel wird zum Konzertflügel. Also nicht einfach nur lauter.
    Die Effekte sind sehr gut. Beim Reverb müssen die Ingenieure sehr genau Raumakustik analysiert und hingehört haben, perfekt. Wegen der Effekte wollte ich den auch, eben eine DI-Box mit Effekten.
    So habe ich mir den Fishman dann schön gerechnet...
    Jetzt muss noch die passende Box dazu, eben ziemlich (möglichst) linear, mit genügend Luft, die bewegt wird.
    Bose kann ich nicht ausstehen. RCF ist auch nicht so meins. Vielleicht hilft das weiter...

    @nyng: Wie ist das mit dem Rauchen der QSC? Würdest Du die auch für Klassik nehmen?
     
  5. nyngk

    nyngk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.10
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    St. Leon-Rot
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    409
    Erstellt: 01.09.16   #5
    Ich benutze selbst die K10 als Teil einer PA, habe bisher kein Rauschen bemerkt. Wird aber Leistung abverlangt, springt ein Lüfter an, der bei stillen Momenten hörbar ist. Im Setup mit nur Gitarre und Gesang ist das aber nie passiert.

    Die K10 ist in meinen Ohren so gut, dass ich sie auch für das Wohnzimmer benutzen würde. Die Lüfter würde ich aber dann austauschen (nach der Garantiezeit).

    Ich würde sie auch für Klassik benutzen.
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    3.889
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 02.09.16   #6
    @3XeHj
    Hast du denn ein Vorstellung zwecks Ausgangsleistung und gibt es einen Preisrahmen, um die Auswahl etwas einzuschränken.

    Gernerell würde ich keine Box mit Lüftern nehmen, wenn es auch für ganz leise Einsätze sein soll.
    Die Notwendigkeit sehe ich erst bei großen Leistungen.

    Die genannte QSC K 8 mit 1000 W würde ich für einen "persönlichen Monitor" als überdimensioniert bezeichnen, selbst in einer Band.
    Wer die Variante Akusikverstärker statt wie du "Preamp plus Aktivbox" wählt, landet eher bei 100 W und das reicht auch.
     
  7. 3XeHj

    3XeHj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.12
    Beiträge:
    368
    Ort:
    niemals da
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.142
    Erstellt: 02.09.16   #7
    @GEH
    Preisrahmen habe ich mir, erst einmal, nicht gesetzt. Ich bin ja erst einmal bei der Bedarfsermittlung. Der Klang sollte mich nicht beeindrucken, sondern berühren. (Was z.B. bei AER nicht der Fall ist: Ich bin beeindruckt, aber in keiner Weise berührt.)

    Ich weiß, um einen Vormittag unter der Woche in Treppendorf komme ich nicht herum (sind für mich 55 km), aber die Sache mit den Nebengeräuschen der Box und leise ist da nicht immer sooo leicht zu hören....
    Laut können viele, aber leise und trotzdem detailreich, differenziert ist schwer. Und das würde ich eben gerne im Vorfeld hier klären.
     
  8. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    3.889
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 02.09.16   #8
    Puh, also eine Aktivbox ist ja in erster Linie neutral - wenn sie gut ist.
    Ich weiß nicht, ob so ein Ding "berühren" kann oder soll?
    Für kleinere Klangfärbungen hast du ja den teuren Fishman Preamp.

    Bezüglich Nebengeräuschen scheint das auch etwas Glücksache zu sein.
    Ein Bekannter hat eine ziemlich rauschende AER, die hätte ich mir nie im Leben angetan, allerdings sind die nicht generell so.
    Bei Aktivboxen hab ich auch den Eindruck, dass nicht alle eines Modelltyps immer ganz gleich sind.
    Hier im Forum wurden auch schon Abhörmonitore gereviewed und als rauschend eingestuft. Ich habe das tupfengleiche Modell und höre erst etwas, wenn ich das Ohr direkt an den Speaker halte.
    Insofern gut, wenn du direkt bei Thomann was aussuchst, besonders bei Empfindlichkeiten bezüglich Nebengeräuschen.

    Ich würde für den Fall im Bereich bis maximal 100 W gucken.
    Die Bolliden mit hohen Leistungen sind selten "muxmäuslestill", zudem willst du ja auch eher eine leichte Box.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.593
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.899
    Kekse:
    55.600
    Erstellt: 02.09.16   #9
    Ich habe ja die Yamaha DBR12 und in meinem Review schon einiges zu ihnen geschrieben. Sie haben 15, 8 Kg, falls Dir das nicht zu schwer wäre, könntest Du sie testen.
    Klangmäßig finde ich sie richtig gut!
    Im ganz leisen Kämmerlein hört man den Lüfter leise rauschen. Auf einer Bühne höre ich davon nichts mehr.
    Leistungsmäßig blasen sie im Zweifel die anderen auch weg (zumindest bis zur Rückkopplung), klingen aber auch ganz leise schön und gut!
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.515
    Zustimmungen:
    3.889
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 02.09.16   #10
    Meint du nicht, dass eine Yamaha DBR12 reicht?
    Die hat ja auch schon für seine Zwecke übertriebene 1000 W, 12'' Speaker und eben keine Lüfter.
    Leitungsmäßig würde noch viel, viel weniger ausreichen, nur mit den 12'' wird es dann etwas schwerer.
     
  11. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.593
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.899
    Kekse:
    55.600
    Erstellt: 02.09.16   #11
    Natürlich reicht eine DBR12!
    Sorry wenn ich da in der Mehrzahl spreche und eben auch ab und zu zwei auf den Bildern habe.
    Wahrscheinlich reicht ihm auch die DBR10 mit dem 10-Zöller :)

    Yamaha DBR10
    [​IMG]

    Sie ist mit ihren 10,5 Kg auch schön handlich und leicht​
     
  12. 3XeHj

    3XeHj Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.12
    Beiträge:
    368
    Ort:
    niemals da
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    1.142
    Erstellt: 14.09.16   #12
    So, es ist eine Alto TS 212 geworden, vermutlich. Bei Thomann gab es die gerade als B-Ware, und ich dachte mir, dass mit der das Probieren anfängt. Sie rauscht sehr wenig, kaum wahrnehmbar, nur wenn ich direkt 1 Meter, die Ohren in Höhe der Box, davor bin, bekomme ich das mit. TS ist wirklich True Sound, das gefällt mir sehr gut. Der Contour Switch ist sehr hilfreich. Für mich wichtig, auch leise klingt sie sehr ausgewogen. Ich habe das mit einer Solidbody ausprobiert, sie lässt sich als exzellent klingender Übeverstärker verwenden, wenn oben die Kinder schlafen sollen. Die 12'' geben einfach viel Körper, bilde ich mir ein. Ja, und laut kann sie auch, wie laut habe ich mich, im Haus, noch nicht auszuprobieren gewagt. Ich denke, ich bleibe bei der Box. Wie gut die ist, hat mich doch erstaunt.
     
  13. einMensch

    einMensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.07
    Zuletzt hier:
    10.09.18
    Beiträge:
    287
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    2.522
    Erstellt: 15.12.16   #13
    Zu Weihnachten gibt's bei mir einen :-) Ich bin sehr gespannt auf den Klang und Live-Einsatz. Ggfs. schreibe ich mal meine Erfahrungen auf ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping