Aktivboxen f. Vocals/lasinstrumente

von Norbert, 02.02.05.

  1. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 02.02.05   #1
    Hallo zusammen,


    Amateur - Blaskapelle sucht geeignete Boxen, um hauptsächlich die Bläser , aber auch gelegentlich Gesang sauber verstärken zu können. Spielen traditionell aber auch moderner (BigBand - Swing). Wie gesagt es geht mehr um eine saubere Wiedergabe, wobei Schlagzeug bzw. Baßdrum nicht so kräftig kommen muß wie bei Pop/Rock (daß das Weizen im Bierglas schäumt :-) )
    Wir sind ca. 16 Mann, spielen gelegentlich auch in kleinen bis mittleren Bierzelten, (300-max 1500Pax) wobei natürlich nicht das ganze Zelt, sondern nur max die vordere Hälfte versorgt werden soll/kann. Daß von der Bühne natürlich auch schon ein gesunder Natur-Schalldruck kommt versteht sich von selbst.
    Allerdings gehts bei uns eher um Qualität als Quantität (Lautstärke).

    Martin hat uns schon mal eine passive Lösung vorgeschlagen, aber jetzt wollte ich das Forum mal nach einer aktiven Lösungsmöglichkeit fragen, bzw. kann Meinungen zu folgenden Boxen abgeben:
    Wir stellen uns je Seite 1 (max. 2) aktive 12 bzw. 15" / 1,5 bzw 2" als mid high bzw. bei kleineren VA's als Fullrange-Tops vor, im Baß je 1 akt. Subwoofer.

    Wer kennt bzw. kann was sagen zu:
    RCF ART 322/325 + 15"Sub (RCF oder Mackie??)
    EV SxA360 + 15" Sub (EV/Dynacord?)
    Mackie SRM 450 + Sub (welchen?)

    RCF hat ja immerhin einen 2"-Treiber eingebaut, selbst noch nicht gehört....
    Mackie wird ohne Entzerrung giftig, lt. Meinung im Forum hier........

    Es darf schon ein paar € kosten, soll ja auch wieder mind. 10 Jahre "halten"

    Preislimit zwischen 5000-max 6500€

    akustische Referenz (bisher) Dynacord Fe200 + Fe100Lo, je 2 pro Seite.

    Haltet Ihr hier eine aktive Variante hier für sinnvoll oder doch besser eine passive -Weg-aktive?

    Freue mich über konstruktive Vorschläge


    Norbert
     
  2. Norbert

    Norbert Threadersteller HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 14.02.05   #2
    traut sich keiner was zu sagen, oder liegen noch keine Erfahrungen vor????
     
  3. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 14.02.05   #3
    Hallo Norbert


    Na dann mich mal den Anfang. Ich denke mal dass Du für die Grösse der Gigs mit einem aktivem System nicht glücklich wirst. Bedenke nur mal die grundsätzlichen "logistischen" Hindernisse: Du musst für jede Box die Stromversorgung und die NF Leitungen legen! Das gibt u.U. schon einen ganz tollen Kabelverhau. Und je mehr Geräte dann möglicherweise auf versch. Netzphasen liegen desto grösser wird die Wahrscheinlichkeit/Gefahr eines Netzbrummens auf der Anlage. Hir bist Du mit einem passiven System um längen besser Bedient.

    Ich verwende selbst für eine kleine Irish Folk Gruppe ein Aktivsystem von JBL (EON 15P). Bin Grundsätzlich zufrieden damit, klingen für mein Empfnden (und das der Kollegen) auch ganz gut. Obwohl hier ab und zu von "Plastikeimern" die Rede ist, denke ich, dass dieses System dem Zweck (kleine Location mit ca. 60Pers.) angemessen ist und einem günstigen passiven System mindestens ebenbürtig ist. Aber für Deine Zwecke würde ich definitiv sagen: NO Way!
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.770
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 15.02.05   #4
    Hallo Norbert,
    ich spiele u.a. auch in einer 30-Mann-Blaskapelle mit PA. Wir benutzen pro Seite einen ElectroVoice Eliminator Subwoofer und eine Dynacord 15/3 Fullrange-Box, die wir bei kleineren Veranstaltungen auch nur zum Singen nehmen.
    Leider nur passive Trennung, d.h. eine Endstufe. Ich arbeite mit dem Vorstand gerade heftigst daran, zwei weitere Subwoofer, eine weitere Endstufe und eine aktive Frequenzweiche zu kaufen.
    Bei Hoffesten mit ca. 1000 Leuten kommt man bereits an die Grenze mit diesem System. Natürlich darf man nicht vergessen, dass ein Blasorchester an und für sich schon mal einen richtigen satten Grundsound liefert - also nicht vergleichbar mit einer Rockband. Auch der Publikumsanspruch ist völlig anders.
    Trotzdem empfehle ich euch auf jeden Fall Subwoofer und Topteile aktiv zu trennen. Auch bei den Top-Boxen würde ich eher zu 2x12ern greifen, wenn wir nochmal die Wahl hätten.

    edit: hätt ich glatt vergessen, da noch nagelneu
    ich spiel auch noch in einer 10köpfigen Salsaband - da haben wir zur Unterstützung unserer (leider recht alten) Dynacord-Tops jetzt zwei von denen geholt:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/dB_Technologies_Stage_Opera_6118_Aktivbox.htm

    bis jetzt allerdings erst 1 Veranstaltung in einer Halle mit ca. 300 Personen gespielt - muss ziemlich gedrückt haben. Sauber und kraftvoll. Erfahrungswerte im Bierzelt bzw. Outdoor-Einsatz steht allerdings noch aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping