Aktive Monitorbox für E-Drum und E-Gitarre im Proberaum

  • Ersteller Grantic
  • Erstellt am
Grantic
Grantic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
20.02.08
Beiträge
279
Kekse
307
Ort
52441
Hallo Leute,

ich suche eine gute Monitorbox / Monitorsystem die vor allem zum Proben für eine E-Drum und meine E-Gitarre via AxeFx gebraucht wird.
Preislich habe ich mir 1000€ als absolutes Maximum gesetzt.
Bereits getestet hatte ich die rel. neuen 'the box pro Mon A12' im Stereobetrieb. Die haben mich soundtechnisch allerdings nicht sonderlich überzeugt und hatten für mein Empfinden auch zu starke Nebengeräusche.
Bei Drum-Tec habe ich den 'ALTO Professional Black 15' gesehen, weiß aber nicht ob der 15" Speaker für E-Gitarren Bedürfnisse etwas zu viel ist. Gibt es hier Meinungen dazu?

Gegen Mai würde ich gerne eine kleine Testrunde starten und mir hier einige Vorschläge einholen. Also wenn ihr Erfahrungen mit dem Alto Black 15 habt, oder andere Monitore empfehlen wollt, immer her damit :).

Schonmal danke für eure Vorschläge.
 
Eigenschaft
 
hairmetal81
hairmetal81
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.17
Registriert
20.08.12
Beiträge
12.517
Kekse
33.686
Ich werfe mal in die Runde:


- die RCF Art's

- die EV ZLX Serie

- die Yamaha DBR Serie



HTH
:hat:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.774
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
RCF ART kann ich auch empfehlen.
Weiterhin FBT ProMaxx
Was auch gut geht ist ein Säulensystem z.B. von LD Systems (MAUI 28), evtl. sogar eine gebrauchte Bose L1 (NICHT: compact, die ist zu schwach im Bass).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.394
Kekse
41.677
Ort
Oberroth
Ich persönlich bin auch ein Fan von RCF-Speakern, ein Pärchen RCF ART 710a Mk II liegen gerade noch im Budget. Mein Gitarrist spielt sein AXE FX II darüber, und das funktioniert und klingt klasse. Lautstärkemäßig reicht es auch, um Dir den Schädel wegzublasen. Selbst für das E-Drum-Set wirst Du da gute Ergebnisse hinbekommen, da allerdings nicht so extrem laut, weil Du sie im Bass ziemlich fordern wirst. Allen RCF-Boxen, die ich kenne, ist gemeinsam, dass sie für die Speakergröße ein ziemlich großes Gehäuse haben, und daher liefern sie auch deutlich mehr Bassvolumen als man von der Größe der verbauten Lautsprecher erwarten würde. Es geht also auch ohne Subwoofer.

Einziger Nachteil der modernen RCFs ist ein leichtes Rauschen. In einer richtigen Bandprobe gar kein Problem, aber wenn Du allein im stillen Kämmerlein spielst, wird es Dir in den Spielpausen auffallen. Ob es Dich stört oder nicht, müsstest Du herausfinden, ich selbst bin sehr empfindlich bei sowas. Dagegen die K-Serie von QSC (und da würde ich eine einzige K-12 empfehlen) ist so flüsterleise, was das nicht vorhandene Rauschen angeht, ein Kollege nutzt die als HiFi-Box in seinem Wohnzimmer. Ist halt auch etwas teurer, daher nur eine davon (die hat einen Stereo-Eingang, welcher den RCFs fehlt).

Noch ein Budget-Tipp: Boxen von db technologies. Du kriegst RCF-Technik, nur ohne ein paar der gehobenen Features, wie z.B. die Ösen für Flughaken, aber Du willst die Boxen im Proberaum ja nicht fliegen, oder? Sieh Dir mal die Lautsprecher aus den Opera-Serien 500, 700 und 900 an, da ist für jeden Geldbeutel und Anspruch was dabei.

Gruß,
Jo
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.830
Kekse
26.159
RCF NX10SMA.

Massig Bumms, den man von einer 10"-Box nie erwarten würde, klingt gut, rauscht wenig, strahlt breit und gleichmässig ab. Speziell im Hinblick auf Wiedergabe eines Klampfen-Modellers würde ich einem derartigen System unbedingt den Vorzug ggü. einer "Stäbchen-PA" geben, denn die sind auf schön klingen getrimmt, haben aber in den Mitten absolut keine Eier. Und eben die braucht die Stromklampfe.


domg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Grantic
Grantic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
20.02.08
Beiträge
279
Kekse
307
Ort
52441
Danke für die bisherige Hilfe :).

die KSC Q-12 steht bei mir sogar schon seit einer ganzen Weile auf dem Merkzettel.

Einziger Nachteil der modernen RCFs ist ein leichtes Rauschen. In einer richtigen Bandprobe gar kein Problem, aber wenn Du allein im stillen Kämmerlein spielst, wird es Dir in den Spielpausen auffallen.
Rauschen stört mich persönlich sehr. Und bei Boxen die ~1000€ kosten erwarte ich dass sie rauschfrei sind. Kannst du das bestätigen @der onk?

RCF NX10SMA.

Massig Bumms, den man von einer 10"-Box nie erwarten würde, klingt gut, rauscht wenig, strahlt breit und gleichmässig ab. Speziell im Hinblick auf Wiedergabe eines Klampfen-Modellers würde ich einem derartigen System unbedingt den Vorzug ggü. einer "Stäbchen-PA" geben, denn die sind auf schön klingen getrimmt, haben aber in den Mitten absolut keine Eier. Und eben die braucht die Stromklampfe.

domg
Hältst du den NX10 für bassstark genug, damit er auch eine E-Drum amtlich befeuern kann? Oder sollte man da eher die 12, bzw. 15 probieren.

Den db Flexsys 12 hatte ich auch schon mal getestet und der hat mich nicht überzeugt.

Mehr Input ist immer gern gesesen :).
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.774
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Den db Flexsys 12 hatte ich auch schon mal getestet und der hat mich nicht überzeugt.
Das ist eine "richtige" Monitorbox - dh. mit entsprechender Frequenzkorrektur und geht "voll auf die Fresse". Die hat ein ganz anderes Soundverhalten als die glattgebügelten Front-Tops.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.394
Kekse
41.677
Ort
Oberroth
Genau. Sowas muss man mögen. Wir spielen sonst mit Monitoren, die eigentlich kleine Frontboxen mit Schräge sind, also MuFus, die kleinen RCF ART 408a, und insbesondere mag ich daran ihren klaren Mitten- und Höhenbereich. Kurz vor Weihnachten dann hatten wir einen Gig mit den Flexsys FM12ern als Monitoren - damit sind wir erstmal gar nicht zurecht gekommen. Muss man sich erstmal dran gewöhnen.

Gruß,
Jo
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.830
Kekse
26.159
Rauschen stört mich persönlich sehr. Und bei Boxen die ~1000€ kosten erwarte ich dass sie rauschfrei sind. Kannst du das bestätigen @der onk?
https://www.musiker-board.de/members/der-onk.36571/

Vorneweg: Eine Aktiv-Box rauscht nur dann nicht, wenn sie kaputt ist. Kein Flachs.

Die Frage ist vielmehr, wie hoch das Signal-Rausch-Verhältnis ist, denn wenn man sich eine Box hinstellt, um in Hördistanz 100 dB SPL am Ohr zu haben, ist auf 60dB SPL Grundrauschen geschissen.


Hältst du den NX10 für bassstark genug, damit er auch eine E-Drum amtlich befeuern kann? Oder sollte man da eher die 12, bzw. 15 probieren.

Zum einen stellt man überwiegend ja deshalb E-Drums hin, um eine niedrigere Grundlautstärke zu ermöglichen, als mit einem Naturkit möglich. Bleibt also die frage im Raum, ob man basslastige Wiedergabe bis zum Maximalpegel der Box benötigt (dann würde ich entweder eine 15er Monitorbox nehmen oder gleich einen zusätzlichen Sub, denn allzu große Tiefmitteltöner und Gitarre sind dann auch wieder so 'ne Sache...) oder man irgendwo um die 100 dB SPL braucht und das halt rund klingen soll. Dann reicht die 10er. Die 12er NX kenne ich auch und da die die 10er nicht übertrumpfen kann, habe ich mich seinerzeit für die kleinere Version entschieden. Die 15er habe ich noch nie gehört


Den db Flexsys 12 hatte ich auch schon mal getestet und der hat mich nicht überzeugt.

db verbaut zwar RCF-Komponenten, aber deshalb kann man die Boxen mit den RCF-Teilen nicht direkt vergleichen. Der Flexsys ist schon mehr als eine Liga niedriger anzusiedeln.

Bei RCF findest Du auch noch weitaus professionelleres Gerät (TT-Serie), aber Dein Limit waren nun mal 1k-Euro.



domg
 
Schütty
Schütty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.22
Registriert
28.03.15
Beiträge
95
Kekse
1.006
Ort
Niedersachsen
Hab mir vor paar Wochen paar Monitore angehört.

Darunter:
- RCF ST 12-SMA
- LVX XM12 von db-Technoligies
- RCF NX 12 SMA
- RCF TT25-CXA

Kurzfazit:

-Die LVX XM12 und die NX12 SMA sind staubtrocken, ungeschönt, mit wenig eigenfärbung. Mit anderen Worten, ein Moni wie er sein soll.
-Die ST 12-SMA ist mehr eine Mufu im Wedgesgehäuse. ...also Anwendung meistens Moni, in keinen Clubs mit Sub auch mal als Front nutzbar.
-Die TT25-CXA hebt sich leistungsmäßig aber auch preislich von den anderen Monis ab.

Preis/Leistung ist die LVX XM12 von db-Technologies mein persönlicher Sieger.










 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben