Aktive PA / Sidefill

von reinischaut, 10.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. reinischaut

    reinischaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.08   #1
    Hallo,

    wir sind eine Coverband und stellen gerade auf In-Ear-Monitoring um - bis jetzt hatten wir Bodenmonitore von KMT.
    Gleichzeitig möchte ich jedoch eine kleine Aktiv-PA als Sidefill verwenden da zB nicht alle Musiker mit 2 Stöpseln im Ohr spielen.

    1. Frage
    Ist das sinnvoll?

    Mir persönlich würden 2 Systeme zusagen:
    2x RCF ART 310A + RCF 705 AS
    https://www.thomann.de/at/rcf_art_310_aart_705_as_bundle.htm

    oder
    https://www.thomann.de/at/the_box_cl_115_sub.htm
    und 2 passive Boxen - zB KMT CS 151

    2. Frage
    Was haltet ihr davon? bzw. bitte um Meinungen / Ratschläge

    Für mich sind halt 2 Faktoren wesentlich: Handlichkeit und Erweiterbarkeit um in Zukunft eventuell auch kleinere Veranstaltungen (zB Firmenevents, Hochzeiten etc.) damit zu spielen

    bis jetzt spielen wir nämlich sämtliche Veranstaltungen über unsere Haupt-PA:
    2x KMT AF 1522
    2x KMT SW 215
    2x KMT N1602
    2x KMT N300

    Danke

    Gruß,
    Günter
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 11.11.08   #2
    Ich kann dir RCF nur wärmstens empfehlen. Mir ist allerdings nicht ganz klar wie du auf den Gedanken kommst, einen T-Hasenstall mit RCF zu vergleichen oder gar mit KMT kombinieren zu wollen.
    Das ist wie Ferrari und Fiat - beides sind Autos. Allerdings mit ein "paar kleinen" aber feinen Unterschieden.

    Noch eine Frage: ihr wollt Hochzeiten mit dieser RCF-Anlage ALS SIDEFILL spielen????
    Wieviele Leute kommen denn da? (500, 600 ..... )
    bzw. wie groß ist denn die Bühne für so eine Hochzeit? - Respekt ! Ich hab bestimmt schon über 100 Hochzeiten gespielt, aber eine in der Größenordnung war noch nicht dabei.
     
  3. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Ettlingen
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 11.11.08   #3
    Ich denke er will dann z.B. das RCF System alleine für die Beschallung bei Hochzeiten einsetzen.

    Eines ist mir aber noch aufgefallen. Das RCF besteht aus 2 Tops und einem Sub. Ich persönlich würde noch einen weiteren Sub dazu kaufen damit dann links und rechts das gleiche System als Sidefill vorhanden ist. Wäre mir wohle vor allem vom Bass her dann
     
  4. reinischaut

    reinischaut Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    17.04.10
    Beiträge:
    11
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.08   #4
    das sind dann die "großen" Hochzeiten :D
    Nein, spaß beiseite
    Ich will dann kleinere Sachen nur mit der aktiven PA spielen - damit ich nicht immer die große KMT rumschleppen muss.
    ad thomann-bass + KMT-tops: naja, ich hab mir halt gedacht, dass es beim bass nicht wirklich so dramatisch ist, wenn er von thomann kommt - nur die TOPs sollten halt "TOP" sein :) - oder lieg ich hier komplett falsch mit meiner Denke?

    Gruß,
    Günter
     
  5. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 11.11.08   #5
    o.k. - ja, dann ist das RCF ein prima System
    Und ja: der Sub sollte in so einem Fall den Tops angepasst sein

    Die "kleinen" RCF bringen gehörig Dampf und ein billiger Sub wird hier gnadenlos überfahren.
    Desweiteren passt das einfach vorne und hinten nicht zusammen. Du machst dir mit so einer "Aktion" den abgestimmten Sound der RCF-Anlage zunichte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping