Akustik-Amp oder aktive PA-Box im Preisbereich bis 500 Euro?

von macforst, 17.03.12.

  1. macforst

    macforst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Am kürzesten Fluss Deutschlands
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.368
    Erstellt: 17.03.12   #1
    Hallo! Nachdem ich mich lange nur im E-Gitarrembereich herumgetrieben habe, hier ein Akustik-Problem:
    Ich spiele in einer Rock-Band u. a. Akustik (Line6 Variax Acoustic 300, bitte keine Beileidsbekundungen ;)), im Augenblick über den billigen, tendenziell topfig klingenden Fame. Jetzt will ich mich verbessern, ohne die Bank zu plündern. Da ich amptypische Zusatzausstattung wie Hall, Compressor (in der Variax-Elektronik vorhanden), Chorus (bei Akustic-Sounds nicht mein Geschmack) oder eine Feedback-Unterdrückung nicht unbedingt benötige, kam mir die Idee, es mit einer aktiven PA-Box zu versuchen, z. B. mit dieser:
    Erreiche ich damit einen besseren Sound bei hohen Lautstärken als mit einem Akustik-Amp? Oder ist das Quatsch? Hat jemand diesbezügliche Erfahrungen oder einen Boxen bzw. Amp-Tipp? Ich kenne in diesem Preisbereich natürlich die üblichen Verdächtigen (Roland, ZT, Marshall, evtl. Vox), kann sie aber nicht alle anspielen.
    Um es auf den Punkt zu bringen: Ich möchte mich sound- und auch lautstärketechnisch (der Fame ist bei Rock-Lautstärke am Limit) verbessern. Gewicht ist eher sekundär.
     
  2. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.512
    Zustimmungen:
    1.730
    Kekse:
    16.616
    Erstellt: 17.03.12   #2
    Vielleicht wäre es nützlich, etwas über das Setup insgesamt zu wissen, denn Du willst Dich ja sinnvoll eingliedern. Irntwie ist mir auch nicht klar, ob Du von einer Aufrüstung beim Monitor redest oder ob der Fame das Publikum beschallt, ihr also ohne PA spielt.
     
  3. macforst

    macforst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Am kürzesten Fluss Deutschlands
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.368
    Erstellt: 17.03.12   #3
    Es geht in erster Linie um die Verstärkung bei Proben und Monitorfunktion bei Auftritten; PA ist bei Auftritten vorhanden.
     
  4. toni12345

    toni12345 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    2.767
    Zustimmungen:
    934
    Kekse:
    20.354
    Erstellt: 18.03.12   #4
    Da du bei der Variax ja wohl schon viele Sounds anwählen kannst und auch EQ-mäßig gut ausgestattet bist, ist eine Aktivbox für deine Zwecke sicherlich nicht die schlechteste Wahl.

    Die Behringer-Box, die du verlinkt hast, bietet zwar sicher eine Menge Watt fürs Geld, ich an deiner Stelle würde mir da aber lieber was Kleineres, Leichteres und dafür qualitativ Hochwertigeres kaufen, z.B. diese hier:


    Lautstärkemäßig dürfte das für deine Zwecke vollkommen ausreichen. Dafür kriegst du eine kompakte Monitorbox, die weniger als die Hälfte wiegt aber klanglich der Behringer sicherlich einiges voraus hat. Das behaupte ich jetzt einfach mal, ohne die beiden gegeneinander getestet zu haben;). Über die db Opera 210 habe ich allerdings schon ein paar mal gespielt und war mit dem Sound sehr zufrieden.

    Gruß

    Toni
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. macforst

    macforst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Am kürzesten Fluss Deutschlands
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.368
    Erstellt: 18.03.12   #5
    Danke für den Tipp!
     
Die Seite wird geladen...

mapping