Konkrete Frage bezüglich Aktiv-Box!!!

von flexor, 26.12.05.

  1. flexor

    flexor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #1
    Hallo und fröhliche Weihnacht,

    ich brauche eine Entscheidungshilfe!

    Ich möchte mir vielleicht eine Aktiv-Box zulegen, bin mir aber nicht sicher, ob das für meine Anwendungen sinnvoll ist. Folgende Instrumente sollen darüber laufen:

    E/A–Gitarre (mit Zoom 504) z. Zt. über Behringer Akustik-Amp
    E – Gitarre (mit Digitech RP 50) z. Zt. über Vox PF 10
    Gesang (mit TC M300) z. Zt. über Behringer Akustik-Amp
    Evt. Keyboard z. Zt. über Behringer Akustik-Amp
    Evt. Drumcomputer z. Zt. über Behringer Akustik-Amp

    Ich möchte in Zukunft vielleicht auch kleinere Auftritte wagen, wobei aber auch bei geringerer Lautstärke(z. B. im Wohnzimmer) ein guter Sound rüberkommen soll. Vorab habe ich die unten genannten Boxen in die engere Wahl genommen. Ich möchte dadurch auch auf den Vox und den Behringer verzichten können oder sind die trotz Aktiv-Box noch nötig???

    Ich freue mich schon auf viele aussagekräftige Ratschläge und/oder Alternativen.
    Also hier die Verdächtigen:

    https://www.thomann.de/artikel-185308.html
    dazu https://www.thomann.de/artikel-185307.html preislich attraktiv, da gleich zwei Boxen


    oder http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx vielleicht später eine zweite!


    oder http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Phonic-PA-450-prx395739966de.aspx vielleicht später eine zweite!


    Im voraus schon vielen Dank für die Antworten.

     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 26.12.05   #2
    Hi

    Wenn schon, dann die dB Basic. Die Phobic hat ein sa...mässiges Gewicht. Das Teil wirst Du nur ungern umhertragen.;)

    Als Alternativen, aber bereits deutlich teurer:
    Mackie SRM 450 >HIER<
    JBL EON 15G2 >HIER<
    ElectroVoice EV SxA-360 >HIER<

    Die beiden letzteren habe ich selber in Betrieb. Sowohl die JBL wie auch die EV haben eine ausgezeichnete Sprachverständlichkeit. Mit der EV habe ich jetzt zwei Anlässe hinter mir (einmal Irish Folk mit den trtaditionellen Instrumente wie Geige, Gitarre/Mandola/Banjo und U-Pipes sowie Voc und das andere Mal mit unserem Chor (SATB & EP & Seuqenzer mit Percussion & Tin/Low Whistle). Beide male hat das sehr gut funktioniert. Absolut empfehlenswert (auch wenn es ein bisschen teurer wird:p )!
     
  3. flexor

    flexor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #3
    Danke für die Antwort, aber so richtig geholfen hat es mir nicht!

    Das Gewicht einer Box ist für mich nicht das entscheidene Kriterium und die Alternativen waren keine, da sie um einiges zu teuer sind. Ich würde mich freuen, wenn ich auf die von mir beschriebenen Fragen Antworten bekommen würde, die mir auch wirklich wichtige Infos bringen.

    Viele Grüße
     
  4. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    2.06.15
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 26.12.05   #4
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 26.12.05   #5
    Die Antwort habe ich Dir doch gegeben: dB Basic 200 >HIER< :)
    Die Wharfdale könnten aber auch eine interressante Alternative sein.
     
  6. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 26.12.05   #6
  7. flexor

    flexor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.05   #7
    Also 300 € ist etwa der preisliche Rahmen. Deshalb sind die Solton-Boxen auch so interessant. Hat einer damit vielleicht Erfahrungen. Da hätte ich für die Kohle nämlich gleich zwei Boxen. Ist die Qualität so schlecht??? Und ist bei der Phonic nur das Gewicht negativ? Kann ich dann, wenn ich eine oder zwei Boxen habe, den Behringer und den Vox verkaufen oder sind die in dem Zusammenhang noch irgendwie zu gebrauchen.
    Wieviel Leute kann man denn mit den genannten Boxen beschallen?
    Wichtig ist noch, dass die Boxen auch bei geringer Lautstärke(Wohnzimmer) einen tollen Klang haben. Noch viele Fragen, ich bin zwar nicht mehr ganz so jung, aber in dieser Beziehung ziemlich unerfahren, um nicht zu sagen doof!:screwy:
    Also bitte helft mir!
    Grüße
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 27.12.05   #8
    Du legst Wert auf sehr gute Klangeigenschaften und denkst eine aktive Box für 179 EUR setzt das zu deiner Zufriedenheit um ? Das wird nichts, auch schon aus dem Grunde, das bei der Solton der Hochtöner lediglich als "Tweeter" beschrieben wird, also vermutlich ein Piezzo welcher dir die Ohren zuklingelt. Von gutem Klang würde ich da nicht reden :rolleyes:
    Zu der Zuverlässigkeit von Solton sei noch gesagt, das Musik-Service diese Marke komplett aus dem Programm geschmissen hat, da man ständig mit Reklamationen und Defekten zu tun hatte.

    Wenn du mit dem Gewicht der Phonic leben kannst, würde ich diese auf jeden Fall bervorzugen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping