Akustikgitarre mit Verstärker --> Vorteil?

von Hotelmike, 02.11.05.

  1. Hotelmike

    Hotelmike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Hallo,

    spiele momentan eine Yamaha FG312GS und bin am überlegen, ob ich mir eine neue Gitarre *schenken* soll.

    Für mich stellt sich nun die Frage, ob es eine Akustik mit Preamp oder ohne Preamp wird. Prinzipiell habe ich nicht vor auf einer Bühne oder mit einer Band zu spielen. Es soll lediglich möglich sein, ein Klavier zu begleiten.

    Ist es nun in dieser Situtation vernünftiger eine tolle Gitarre ohne Preamp zu kaufen (bspsw. Taylor 110E um Euro 799,--) oder eine mittelmäßige mit Preamp (wie Takamine 540 oder so). Prinzipiell würde es mir nichts ausmachen auch zu Hause immer mit Verstärker zu spielen (denke da an Marshall AS50R). Welche Vorteile hat der Verstärker? Nur die Lautstärke?

    Danke vorweg für ein paar Ratschläge!
    Gruß
    Mike
     
  2. Hotelmike

    Hotelmike Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.05
    Zuletzt hier:
    28.11.05
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Habe nun gesehen, dass die Taylor 110E einen Tonabnehmer integriert hat. Scheint doch ein tolles Ding zu sein ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping