Akzeptanz zeigen...wie lange?

Jubai
Jubai
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.18
Registriert
02.06.09
Beiträge
276
Kekse
2.216
Ort
bei Peine
Ja jetzt melde ich mich auch mal mit einem Bandproblem. Daher hier ne kleine Vorgeschichte:

Angefangen mit meinem Bruder haben wir uns aufgebaut. Zwei Jahre Musik gemacht, Gigs gespielt, dann hatte unser Sänger, also mein Bruder kein Bock mehr. Wollte kein Bandstress mehr, lieber alleine musizieren. Nach einigen Wochen habe ich einen super coolen Typen kennengelernt, mit ner super Gesangsstimme der auch verdammt gut Gitarre spielen konnte. Also wir uns zusammengetan und eine 2-Mann Band aufgemacht.

Das war ja auch alles super toll. Er hat immer erzählt das er grade auch an neuen Songs arbeitet, aber das würde halt noch ein wenig dauern. Also habe ich solange auf ihn eingeredet, bis wir zumindest erst mal einen alten Song von ihm aufgenommen haben um uns der Öffentlichkeit etwas zu präsentieren. Naja ca. 1 Monat später hatte er dann auch mal 2 neue Songs fertig geschrieben. Mit meinen Texten konnte er nichts anfangen hat er immer gesagt. Seine Songs waren auch echt echt gut, das muss ich sagen. Mit einem davon sind wir sogar in ein regionales Projekt reingekommen bei dem wir ein professionelles Tonstudio zum aufnehmen besuchen durften usw. Ich hab mich dann halt immer um alles organisatorische gekümmert. Ob das nun das ganze Internetkram, Gigs beschaffen oder haste nich gesehen war. Damit konnte ich auch gut leben. Das war so die Zeit wo es dann anfing das er immer mal öfter keine Zeit hatte. Hat gesagt er muss immer so lange arbeiten und seine Freundin hier und da....
Tja irgendwie hat er es dann geschafft in 2 Monaten auch nochmal 2 Songs zu schreiben die es aber leider nie mehr in unser Studio geschafft haben. Zwischenzeitlich hatten wir auch 2 Gigs bei denen wir auch endlich einen verdammt guten Drummer gefunden hatten. Nach den Auftritten sind die Leute zu uns gekommen und haben uns gelobt bis zum Himmel. Wir waren in der Lokalen Zeitung mit großem Bild und was weiß ich nicht alles. Solche Momente trösten einen dann doch wieder über die nervigen Sachen hinweg. Aber das wurde ja immer schlimmer...! Beim letzten Auftritt ist ihm beim letzten Song einfach die Stimme weggeblieben. Das war vor ca. 8 Wochen. Dannach wollten wir noch einmal proben. Aber da konnte er nicht 1 Ton singen. Glaubt ihr er ist mal zum Doc gegangen? Fehlanzeige! Nach 4 Wochen hab ich mal angefragt. Er hat mir erzählt das er fast jeden Morgen kotzen muss und dann geht er nicht zum Arzt? Tja nach 6 Wochen hat ihm wohl seine Freundin nen Termin gemacht. Er war da. ich musste ihn aber extra wieder drauf ansprechen. Ergebnis: Nix! Vielleicht Schilddrüse irgendwas, dazu muss er Bluttest machen lassen. Dann hatte er 2 Wochen Urlaub. Ich habs nur bei ICQ gesehen das er Mittags Zuhause war. Hab ihn vor 3 Tagen mal wieder drauf angesprochen. Er meinte nur ich sollte diese Unterschwelligen Kommentare mal lassen, von wegen das er nicht zum Doc geht und wegen Bandzukunft usw., er hätte genug zu tun mit seiner Arbeit usw. Sonst wäre es vorbei mit unserer Band.
Ich war ehrlich gesagt nur total baff! Darauf ist mir nicht mal ne Schlagfertige Antwort eingefallen. Tja seitdem hänge ich jetzt hier und wollte unsere Seite und alles andere schon weglöschen zum Jahreswechsel, bringe es aber noch nicht so richtig übers Herz. Vielleicht bin ich auch zu gutmütig und denke nur er hat wirklich zu viel Stress, aber mit der Band hat er uns doch einfach total hängen gelassen und spielt sich auf als wäre wir auf ihn angewiesen. Ich hab ja nie mehr von ihm verlangt, dass er die Texte schreibt und bisschen singt. Um den ganzen anderen Scheiß hab ich mich ja schon gekümmert! Aber das ist ihm wohl mitlerweile auch schon zu viel geworden. Ich hab auch null Bock immer nachzufragen was nun ist. Sollte man sich sowas noch länger gefallen lassen oder es doch lieber kurz und schmerzlos beenden?

Immerhin hab ich mit meinem Bruder wieder zusammengefunden ne CD aufgenommen und schon den ersten Gig gespielt in der Zwischenzeit :)
 
Eigenschaft
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.260
Kekse
19.420
Unzuverläßige Leute sind für ambitionierte Bands einfach unbrauchbar. Ende aus.
Ihr solltet euch treffen und die Sache klären: Gemeinsame Zukunft ja oder nein. Wenn ja, dann mit etwas mehr Zug und Einsatz. Kreativität (Songs, Texte...) kann man leider schlecht terminieren, aber Proben und andere Geschichten lassen sich klar planen. Und wenn das nicht funktioniert, ist das Projekt tot.
 
PisauraXTX
PisauraXTX
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.22
Registriert
10.10.09
Beiträge
930
Kekse
3.490
Ort
Bielefeld
Immerhin hab ich mit meinem Bruder wieder zusammengefunden ne CD aufgenommen und schon den ersten Gig gespielt in der Zwischenzeit :)
Richtige Entscheidung. Wenn er dich hängen lässt, darf er sich nicht beschweren, wenn du ihn auch hängen lässt.
Leg ihm deine Sicht der Dinge klar da und warte seine Reaktion ab. Entscheide dich danach, ob du ihm noch eine Chance geben willst oder keine Lust mehr auf ihn hast.
MfG,

Pisaura
 
Disgracer
Disgracer
A-Gitarren-Mod
Moderator
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
18.10.06
Beiträge
5.521
Kekse
62.051
Ort
Bochum
Ich sehe da ehrlich gesagt gar kein großes Problem.
Zwei richtig gute Songs im Monat.. würd ich gerne mal schreiben ;-)
Und wenn er krank ist, ist er eben krank, wenn er arbeiten muss, muss er arbeiten. Da führt kein Weg dran vorbei.

Es ist aber auch klar, dass ihr so keine großartigen Sprünge erwarten könnt.
Wenn du regional oder weiter bekannt werden willst, muss du dich mit Leuten zusammentun, die das genauso sehen.
Das muss man aber in jeder Band absprechen und hat auch nix mit Akzeptanz zu tun.
Auch solche Aussagen wie "ich hab nicht mehr von ihm verlangt".. zeigen, dass ihr da noch nicht wirklich zusammengefunden habt.
Eine nichtkommerzielle Band, ohne Verträge etc ist zunächst einmal eine freiwillige Sache in die jeder unterschiedliche Sachen freiwillig mit einbringt.

Wenn bei mir jemand ankäme nach dem Motto "hey, ich verlange von dir, dass du in 14 Tagen mindestens 3 neue Songs geschrieben hast".. dem würd ich entweder nen Vogel zeigen oder fragen wie er auf die irrige Annahme kommt mir zu sagen was ich mit meinem Leben anzufangen habe.

Die Ansprüche an die Arbeit der anderen Bandmitglieder resultieren ja aus einem gemeinsamen Interesse: Wenn man Erfolg haben will, MUSS jeder einen gewissen Teil beitragen.
Aber bei euch scheinen die Interessen gar nicht überein zu stimmen. Er scheint das viel weniger ernst zu nehmen als du.

Dann muss man sich eben nach Alternativen umsehen.
Bei mir hat es auch Jahre gebraucht, bis meine Band sich so zusammengefunden hat wie sie momentan ist, weil anfangs einfach Leute dabei waren die völlig andere Vorstellungen hatten wo die Reise hingehen soll.
Was aber auch zum Beispiel gut funktionieren kann ist mehrere Projekte gleichzeitig laufen zu haben.
Ich hab zeitweise in mehreren Bands gespielt, die völlig unterschiedliche Motivationen hatten. (eine Only-Cover-Spaß-Band Richtung 3-5 Auftritte pro Jahr, eine Band mit nur selbstgeschriebenen Songs mit dem Ziel genug Songs für eine CD zusammenzubekommen, ein Duo Gitarre-Vocals mit der Motivation möglichst viel aufzutreten.)
Aber man muss eben möglichst zügig klären was man erreichen will, dann endet es auch nicht in solchen Ärgernissen wie bei dir.
Und wenn man mehrere Projekte hat, kann man auch Durstphasen gut überbrücken.

Also setzt dich mit deinem Kumpel zusammen, überlegt euch wohin ihr wollt, ganz offen und ehrlich, und dann guckt ob es realistisch ist eure Ziele zu erreichen und ob sie überhaupt übereinstimmen.
Wenn ja, dann macht weiter, wenn nicht, dann halt nicht.
 
gug
gug
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.20
Registriert
31.10.09
Beiträge
374
Kekse
1.643
Ort
Berlin
ich würde mir die Erlaubnis geben lassen, dass du seine/eure Songs auch weiter spielen darfst in allen deinen zukünftigen Bands, wenn die so toll waren.

Ansonsten lass ihn in Ruhe, der hat wohl ganz andere Baustellen! Es ist seine ureigene Entscheidung, sich so zu verhalten.

Auf die Internetseite würde ich schreiben, dass ihr eine Pause macht. Damit du später mal neu entscheiden kannst, wenn er irgendwann bereit ist, eine klare Ansage zu machen. Sag ihm, du willst ihn nicht unter Druck setzen, aber so lange keine Proben laufen, passiert auch von deiner Seite aus nichts. Wenn er wieder mehr Zeit hat, kann er dich ja anrufen. Vorausgesetzt du hast dann auch wieder Zeit, könnt ihr neue Pläne machen.

Oder hole eine Urlaubsvertretung für ihn in dein Zweier-Projekt, damit er Zeit hat, sich zu erholen.

Alles andere saugt dir die Kraft weg. Seine Weigerung, seine Sachen zu ordnen kannst du nicht ändern, aber es geht trotzdem auf deine Knochen. Wenn er dich mal wirklich brauchen sollte, bist du dann sooo sauer, dass gar nichts mehr geht.

Ansonsten das andere Projekt mit deinem Bruder intensivieren.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben