Alesis IO|2 oder Tascam US-122 L?

von nite, 14.05.08.

  1. nite

    nite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    20.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.08   #1
    guten abend,

    ich möchte gerne an meinem computer (intel c2d mit 3ghz, 4gb ram) meine gitarren, bläser und ggf. andere instrumente und gesang aufnehmen und gleichzeitig meine onboardsoundkarte ersetzen.
    das ganze soll spur für spur von statten gehen, also reichen zwei mikrofoneingänge aus. ich würde gerne eure meinung zu den zwei genannten interfaces hören, doch vorher hab ich noch ein paar konkrete fragen:

    1. ersetzt so ein audiointerface tatsächlich vollständig eine soundkarte (abgesehen von surround und sowas)? das steht irgendwie nie so richtig dabei und ich hab ein bisschen angst, dass ich zwar bald aufnehmen, aber keine musik mehr hören kann. :D

    2. kann ich bei beiden interfaces ein audiosignal (z.b. metronom oder vorher aufgenommene spur) möglichst latenzfrei vom rechner auf einen kopfhörer ausgeben?

    3. kann man bei eingeschalteter phantomspeisung nur noch kondensatormikrofone benutzen? oder kann ich z.b. an den ersten mikrofoneingang ein kondensatormikrofon mit phantomspeisung und an den anderen eingang z.b. ein dynamisches mikro wie das sm57 hängen?

    4. ist die abtastrate (48khz vs. 96khz) eurer meinung nach wichtig?

    5. ich lese immer wieder von schlechten latenzen beim us-122 L. ist das für meine absichten von belang?

    ich hoffe, die informationen reichen euch, um mir irgendwie weiterhelfen zu können.

    im voraus schon mal vielen dank,

    nite
     
  2. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 15.05.08   #2
    zu 1. ja - das ist eine vollwertige Soundkarte, mit der Du bei richtiger Installation und Einstellung genauso Musik hören kannst wie mit eine 0815-Soundkarte.

    zu 2. Latenzen gibt es immer. Ein normales Audiointerface wird sich so um die 10-15ms bewegen. Das ist für normale Menschen nicht wahrnehmbar und entspricht der Laufzeit des Schalls von der Box zum Hörer bei 3-5 Meter Abstand. Die ganz guten und teuren haben dann so um die 5ms - viel weniger geht nicht, da die AD-Wandlung alleine schon ca. 2ms benötigt, dann die Daten im Rechner verarbeitet werden und dann wieder DA gewandelt werden müssen, was auch wieder ca. 2ms dauert.

    zu 3. nein - sie heiß ja gerade deshalb 'Phantomspannung', weil sie bei anderen Geräten (Mikros) nicht 'sichtbar' ist. Also kein Problem ein Kondenser und ein Dynamisches zu betreiben.

    zu 4. für die Qualität ist eine höhere Abtastrate theoretisch besser - man sollte bedenken, daß eine Audio-CD mit 44,1KHz hergestellt wird. 96KHz kann noch Sinnvoll sein, alles höhere ist wohl nur bei ganz hochwertigem Equipment überhaupt von Nutzen. Für 'bessere' Produktionen arbeite ich mit 96KHz - produziert zwar mehr Daten, aber Festplatten kosten ja nicht mehr die Welt - beim Einsatz von Effekten gibt es da geringfügig bessere Ergebnisse. Ansonsten meist mit 48KHz. Du findest hier im Forum endlose Diskussionen über das Thema ;)

    zu 5. kann ich nichts sagen, hab das US-122 nicht - aber Latenz hatten wir ja schon und noch als Info dazu: sie ist auch immer Rechner abhängig bzw. davon wie stark der Prozessor/Speicher von anderen Anwendungen (z.B. Virenscanner) belastet wird
     
  3. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 15.05.08   #3
    Zu den Latenzen:

    Bezüglich der Aufnahmen mußt du dir keine Sorgen machen, die werden angepasst und in Hinsicht Monitoring - beide Interfaces verfügen meines Wissens doch über eine Hardware-Monitoring-Section, die dir "latenzfreies" Monitoring bietet.
     
  4. bakermaster

    bakermaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    15.06.09
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #4
    Also Ich habe das Alesis IO|2 selber kurz gehabt und fand es ein wenig billig von der Verarbeitung.
    Ich hatte auch Probleme unter Cubase 4 Essentials, ich habe mir dann das Tascam US-144 gekauft und bin bisher Mega Glücklich das ich das noch gegen einen geringen Aufpreis tauschen konnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping