Alesis Vortex Wireless 2

von ski_seppi, 23.06.18.

Sponsored by
Casio
  1. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    9.999
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    15.993
    Erstellt: 30.04.19   #21
    Danke euch allen für die Feedbacks!
     
  2. KD

    KD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    17.10.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.19   #22
    Hallo Dominik,

    nachdem meine Keytar noch bei mir ist - und den Dornröschenschlaf schläft - bin ich für Informationen hierzu immer offen und dankbar.

    Gruß
    Klaus
     
  3. ginter007

    ginter007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.19   #23
    Hab mir das Teil jetzt mal für 30 Tage vom Musikhaus mit dem grossen T gegönnt.. wie finde ich denn raus, welche Firmware drauf ist ? Ich kann nur updaten auf 1.14 (deutsche Website) oder 1.15 (englische Website von Alesis.)
    Hat noch jmd was mit den Midihängern "erreicht" ?
    Würde mich über Antworten sehr freuen - kann auch gerne meine Erfahrungen hier einstellen, falls es noch jmd. interessiert.

    1. Eindruck - es funktioniert mit (USB-)Kabel an MainStage und Midi Kabel an eine Fantom...
     
  4. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    202
    Kekse:
    167
    Erstellt: 05.12.19   #24
    Hallo,
    ich habe den Alesis Vortex Wireless2 nicht mehr.
    Ich habe immer probleme mit der Funk-Strecke gehabt. Das ist auch nicht beim Upgrade weggegangen. Mit einem USB-Kabel an MainStage hat es bei mir funktioniert, ABER NICHT MIT DEM YAMAHA MONTAGE.
    Ich bin schwer entäuscht von Alesis (weil es ist nicht besser geworden - Ich habe denen Midi-Aufzeichnungen geschickt - ohne Antwort) und verstehe auch nicht, warum das Musikhaus mit dem großen T das Ding weiter verkauft. Die Firma Alesisi ist für mich gestorben.
    Ich habe mir jetzt einen Roland ax-edge gegönnt. Der ist zwar um einiges teurer aber er funktioniert!
    Ich kann nur sagen - probier alles aus. Geh mit dem Keytar durch die Wohnung und versuche alles mögliche zu machen. Wenns nicht klappt schicke es zurück.
    Vielleicht hatte ich auch eine fehlerhafte Produktion gehabt und bei dir funktioniert alles.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    9.999
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    15.993
    Erstellt: 05.12.19   #25
    Ein Trauerspiel. Der Vortex hat ein geniales Konzept.
     
  6. ginter007

    ginter007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.19   #26
    Na dann werd ich am Wochenende mal versuchen es richtig zu testen.
    Auf Anhieb ging es gestern mit usb Kabel und Mainstage
    Ebenso habe ich eine Verbindung mit MIDI Kabel und meinem alten fantom hinbekommen. Musste dazu aber den Fantom auf MIDI Kanal 2 umstellen..
    Kann man evtl. Am vortex umstellen .... Mila sehen...am MoXF habe ich auf Anhieb keine Töne rausbekommen. Und midi Hänger hatte ich in der Zeit auch ein paar... Kabel raus, Kabel rein, dann ging es weiter..
    Ich werde mal hier berichten..
     
  7. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    202
    Kekse:
    167
    Erstellt: 06.12.19   #27
    Die Midi-Hänger sind ein K.O.-Kriterium für die Bühne. Und das Ding ist ja als Hingucker für die Bühne da und nicht für das stille Kämmerchen oder für den Lovesong von Romeo an Julia
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. ginter007

    ginter007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.19   #28
    Hi, also per MainStage und USB-Dongel ist man ja komplett ohne Kabel unterwegs - gefällt mir gut und hat auch auf Anhieb funktioniert. Allerdings nur zu Hause und Proberaum. Wie weit man das jeztz auf der Bühne nutzen kann und ob es da eher Midi Hänger gibt.. nun ja, das teste ich wohl beim ersten Gig am 20.12.

    Per Midi-Kabel und Batteriebetrieb hab ich jetzt mein Moxf6 angeschlossen und nutze dafür den Song Modus im Yamaha Motif. hab dort einen Sound hinterlegt, den in nutzen will. Passt auch soweit.

    AAAAAber damit ist es nicht bühnentauglich, da ich Onsong einsetzen und über Midi In in den MoxF6 reingehe und so meine Performance steuere. Dafür bräuchte ich jetzt ne Lösung (ohne gross was aufzubauen auf der Bühne) - am besten natürlich komplett ohne Midi-Kabel...
     
  9. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    202
    Kekse:
    167
    Erstellt: 12.12.19   #29
    Du stößt über Onsong per Midi den Sound/Live-Set vom Motiv an - über USB oder Midi? Du kannst den Vortex mit dem Motiv verbinden indem du den Tongle in den Motiv USB steckst. Dann verbinden beide sich. Nur beim Motiv glaube ich kann man nur entweder USB oder Midi schalten ?? Je nachdem brauchst du jetzt einen Adapter oder Merger vom IPAD. Gibts im Geschäft mit dem großen T
     
  10. ginter007

    ginter007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.19   #30
    Der USB Tongle/Dongle oder wie auch immer das Teil heißt, passt leider nur in meine USB Schnittstelle des MACs. Der Motif meckert direkt wenn ich es in die USB Schnittstelle einstecke (die ist ja auch nicht für Input)
    Die normale Input MIDI USB Eingang ist ja son viereckiger Knubbel, da passt ja der dongel nicht drauf (oder gibt es hier Adapter..)... aber ich schau mal son Merger mir an, das klingt nach ner guten Idee... Danke
     
  11. ginter007

    ginter007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.20   #31
    Falls es noch die Community hier interessiert. Ich setzte das Alesis jetzt mit vorinstallierten Firmware 1.15 in Zusammenhang mit dem MOXF6 auf der Bühne ein. Habe mit dazu noch einen Midi Merger von Kenton und ein midiBeam v2 von Panda Audio dazu geholt.
    Nutze jetzt mit dem Alesis zuverlässig die Sounds vom MOXF6 und hab auch schon auf großen Bühnen keine Probleme mit der Entfernung oder Midihängern.
    Den Merger brauch ich nur weil ich die Sounds dann über OnSong steuere und so 2 MidiIns brauche.
    Wenn ich jetzt noch ne Möglichkeit finde nen Midi Befehl (sysex) über das Alesis zu schicken um in OnSong den nächsten Song zunwählen, wäre ich wunschlos glücklich.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    202
    Kekse:
    167
    Erstellt: 12.02.20   #32
    Wenn es bei dir klappt mit dem Vortex ist das wunderbar. Vielleicht habe ich eine andere BAUREIHE vom Vortex gehabt, weil ich habe auch 1.15 als Firmware upgedatet habe
    Allerdings wie man einen Midi-Befehl (sysex) vom Vortex senden kann ist mir ein Rätsel. Aber falls du es herausbekommst, lass es uns wissen
     
  13. hwk

    hwk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.20   #33

    Das heißt, Du gehst mit dem Midi Beam in den MOXF6 ohne PC oder Mac? Das bedeutet, die Drahtlosübertragung des Alesis nutzt Du gar nicht?
    Beschreib Deinen Lösungsweg doch bitte nochmal genauer!
    Das wäre dann ja die Lösung aller hier aufgeführten Probleme!
     
  14. ginter007

    ginter007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.12
    Zuletzt hier:
    2.09.20
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.20   #34
    Ja, genau, ich habe den MIDI Beam gekauft und so eine MidiFunkStrecke geschaffen, die ohne die eigen drahtlose Übertragung vom Alesis funktioniert.
     
  15. hwk

    hwk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.20   #35
    --- Beiträge zusammengefasst, 20.02.20, Datum Originalbeitrag: 20.02.20 ---
    Es freut mich ja, dass es so geht, aber eigentlich ist das doch krank: ich kaufe mir ein drahtloses Keytar, um es dann mit zugekauftem Equipment drahtlos zu machen!
    Liebe Alesis-Leute: habt Ihr da was falsch gemacht? Und wann kommt was Richtiges?
    Eigentlich ist das Konzept genial: 37 Tasten sind nicht zuwenig und immer noch handlich, die Fader und Buttons reichen total, nur an der Grundfunktion haperts! Schade!
     
  16. Duplobaustein

    Duplobaustein Keyboards Moderator

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    21.10.20
    Beiträge:
    9.999
    Ort:
    Wien
    Kekse:
    15.993
    Erstellt: 20.02.20   #36
    Das Konzept ist extrem genial, alle Controller pro Patch individuell einstellbar. Nur wenn das hinten und vorne nicht ordentlich funktioniert, dann bringt das halt alles nichts.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. hwk

    hwk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    29.03.20
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.20   #37
    Also, ich hab's gewagt! Das Vortex 2 gekauft und nach Beratung vom großen T ein USB MIDI Host von miditech dazu bestellt also:
    - Live noch keine Erfahrung, da Corona... :mad:
    - Nach ein bisschen Einarbeitung funktioniert alles sehr gut. Da ich kein MIDI-Freak bin, dauerte es etwas.
    - Tastatur ist leicht, aber nicht so klapprig wie ich dachte
    - der mitgelieferte Gurt ist ein Witz, weil viel zu kurz. Man braucht mindestens eine Länge von 150 cm, der hat 120 cm..., man kann sich gleich einen längeren Bassgurt mitbestellen
    - mit dem miditech MIDI Host habe ich das Teil mit meinem Nord Stage 2 verbunden, absolut problemlos und keine Hänger. Im Haus hatte ich über mehrere Stockwerke gute Ergebnisse, live - wie gesagt!

    Nach LIve-Erfahrungen berichte ich mehr!

    PS: wie kriege ich bei dem Ding raus, welche Version die Software ist und wie mache ich updates?
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. KD

    KD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    17.10.20
    Beiträge:
    8
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.20   #38
    Hallo hwk,

    nun ... wie man aus der Keytar selbst rauslesen kann, welche Firmware grad aufgespielt ist, weiss ich ehrlich gesagt nicht.

    Ich für meinen Teil habe - so hoffe ich - zumindest mal die aktuelle Firmware 1.1.5 erfolgreich installiert, die es auf der Alesis-Homepage zum Download gibt.
    https://www.alesis.com/products/view2/vortex-wireless-2

    Dort gibt's auch den Preset-Editor, mit dem man ja recht nette weitere Einstellungen an der Keytar vornehmen kann.

    Viel Erfolg und viel Spaß mit dem Teil

    Gruß
    Klaus

    P.S.
    Ich selbst habe die Keytar inzwischen tatsächlich ohne Midihänger in Betrieb genommen.
    Ob es die neueste Firmware war? Oder ob es diverse Programmierungen waren, wo ich mittels dem Preset-Editor einige Controller quasi auf Null gesetzt habe, damit sich nicht zu viele Midi-Daten "überschneiden und/oder in die Quere kommen" (Tipp von einem Fachmann) ... das weiss ich ehrlich gesagt nicht zu ermitteln. Ich weiss nur, dass ich seitdem keine Midihänger mehr hatte. Die Keytar wird bei mir über Midikabel am Yamaha Genos angeschlossen.
     
  19. ski_seppi

    ski_seppi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.04
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    202
    Kekse:
    167
    Erstellt: 14.04.20   #39
    --- Beiträge zusammengefasst, 14.04.20, Datum Originalbeitrag: 14.04.20 ---
    Mit Midi-Kabel ist das kein Problem, aber in der heutigen Zeit möchte man ja kabellos sein, da lose Kabel auf der Bühne immer Stolperfallen sind
     
  20. Carrera_124

    Carrera_124 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.10
    Zuletzt hier:
    19.10.20
    Beiträge:
    653
    Ort:
    Hessen
    Kekse:
    339
    Erstellt: 14.04.20   #40
    Mit einem Midi-Kabel hab ich schon vor über 30 Jahren keine Probleme gehabt. Bei mir lief sogar der Strom darüber.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping