Alice in Chains Flash

von BLS, 10.01.05.

  1. BLS

    BLS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.05   #1
    Normalerweiße höre ich mehr Metal aber ich habe mir von nem Kumpel die Dirt von ALICE IN Chains geholt und muss sagen die Platte rulet so derbe. Vom ersten bis zu letzten lied endgeil. Ich persönlich kenne mich überhaupt nicht mit Grunge aus . ICh habe nur fewstgestellt,dass es gar keine Nueren grunge alben gibt oder könnt ihr mir vieleicht welche sagen? Könnt ihr mir vieleicht ein paar Grunge CD´s empfehlen.
    Und an jeden der Alice in Chains nicht kennt
    hört euch das Album Dirt an das ist so Fett
    Ich kann gar nicht mehr aufhören die Platte zu hören
     
  2. BlackOne

    BlackOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    10.07.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 10.01.05   #2
    Naja, langweiligerweise würde ich jetzt mal Stone Temple Pilots, Soundgarden, Silverchair und Mother Love Bone empfehlen...alles sehr sehr geil...wurde anfang der neunziger alles Grunge genannt.
    Mit neuerem Grunge kenn ich mich gar nicht aus, der Begriff ist auch sehr dehnbar, war ne Medienerfindung, und wenn man z.B. Alice in Chains, Nirvana und Pearl Jam vergleich, fällt einem auf, obwohl die alle zu den großen "Grunge"-Bands zählten sehr verschieden sind.
    Aber die Bands die ich oben genannt habe sind alle sehr toll, und zu empfehlen wenn du AIC magst.
     
  3. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 10.01.05   #3
    Nun, meiner Meinung nach waren AIC die wohl beste Band dieser "Epoche" und Dirt ist ganz weit oben auf meiner Liste der Lieblingsplatten. Gibt auch viele Sänger, denen man deutlich anhört, dass sie sehr viel von Layne Staley halten (z.b.: Godsmack). Grunge Remineszenzen findet man auch häufig in den z.t arg gehypten Modern-Rock Bands ala Creed, Nickelback oder Puddle of Mud. Hier mal ein paar Plattentips von meiner Seite (auch wenns keine neuen Bands sind):

    Alice In Chains - Jar Of Flies (sehr interessante akkustik EP)
    Pearl Jam - Vs.
    Soundgarden - Badmotorfinger
    Jerry Cantrell - Boggy Depot (Soloplatte vom Gitarristen klingt deutlich nach AIC!)
     
  4. BLS

    BLS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.05   #4
    Vielen Dank
    Aber noch eine Frage:Wie ist Grunge im groben Definiert?
     
  5. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 11.01.05   #5
    Grunge Rock = Depressive Mittelstands Kids (oft dorgenabhängig), die ordentlich abgesiffte Klamotten anhaben und noch nicht zu breit sind, um ne Gitarre zu halten (Scherz)

    Auf Wikipedia gibts was zu dem Thema. Ist nicht schlecht. Die dort dargestellte Verbindung zwischen Grunge-Rock und Hardcore kann ich nicht vollständig nachvollziehen. Ansonsten geht das imho in Ordnung.
     
  6. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.01.05   #6
    Wenn Dir die Dirt so gut gefällt, dan hör Dir auch auf jeden Fall mal noch andere Platten von Alice in Chains an. Die sind alle sehr geil. Der Gitarrist und der Sänger sind beide Übermusiker, aber der Rest der Band ist auch sehr gut.
    Hör auf jeden Fall mal in die Facelift rein, das ist die Vorgängerplatte von der Dirt. Da sind die Gitarrensachen alle etwas ausgefuchster, sehr gute lange Songs mit gutem Spannungsbogen. Die Platte nach der Dirt ist selbst betitelt. Das ist quasi eine Mischung aus den beiden Vorgängerplatten und sehr gut. Die Detailverliebtheit von der Facelift und die Brachialität von der Dirt (zumindest teilweise). Wenn Du auch ruhigere Musik mit guter Gitarrenarbeit magst, dann sei Dir noch die Jar of Flies, die Unplugged und eine andere Band namens Mad Season, wo auch der Sänger von Alice in Chains dabei war.
    Neuere Bands die sich bei Alice in Chains bedienen bzw. sich von ihnen inspirieren lassen sind z.B. Godsmack aber eigentlich ganz viele NuMetal-Bands und leider auch ganz viele NuRock-Bands. Das ist dann Grunge in weichgespült.
     
  7. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 14.01.05   #7
    Alice in Chains sind :great: ! Du solltest dir mal die unplugged anhören. Ist meiner Meinung nach eines der besten MTV unplugged Konzerte.
     
  8. blame

    blame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Plattling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #8
    Ich find alice in chains auch total geil! Wie lange gibts die schon nimma und warum eigenltich?

    Auf den Bildern seh ich immer nur 4 Typen, aber ich dachte immer die haben 2 Gitarristen :confused: und nen seperaten Sänger. Wie isn das jetz?
     
  9. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 01.02.05   #9
    Die Band hat sich nie offiziell aufgelöst. Aber jetzt, da Layne Staley tot ist (starb 2002) ist ein Comeback im original Line-Up natürlich nicht mehr drin. Jerry Cantrell (der einzige Gitarrist) war/ist nebenher sowieso immer recht beschäftigt gewesen (Ozzy, Solokram, Gastauftritte hier und da) Staleys Drogenprobleme waren wohl einer der Hauptgründe, warum die Band nach der MTV unplugged Session nix mehr neues gemacht hat (was noch kam waren ein Boxset, eine Live-CD...ein Best Of..das Übliche halt)
     
  10. blame

    blame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Plattling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #10
    woran ist Layne Staley gestorben? Nur ein Gitarrero? Unmöglich. Man hört doch eindeutig die Rythmus- und leadguitar raus :confused: nicht nur auf den Studio -Aufnahmen sondern auch live. check ich ned. Klärt mich mal bitte jemand auf :o

    thx
     
  11. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 01.02.05   #11
    Es gab nur den einen Klampfer. Nix unmöglich. kannst ja gerne mal googeln und selber nachforschen. Bei der Unplugged Session und bei einigen Live Auftritten waren angeheuerte Gastmusiker beteiligt (so wahrscheinlich auch bei der Live Platte). Ab und an hat auch Staley selbst mal eine Klampfe angefasst. Staley war schon Ende der 90er sichtbar gezeichnet von jahrelangem Drogenkonsum und starb 2002 an einer Überdosis.
     
  12. NichDieBere

    NichDieBere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 14.07.07   #12
    @ blame:

    falls es dich interessiert-zu zeiten des unplugged-konzis fehlten ihm schon reihenweise zähne (die oberen,dank drogen).seine arme voll waren mit einstichslöchern,dann hat er sich heroin in die hände gespritzt (deswegen trug er später auch fast immer handschuhe oder lange ärmel).'96 ist dann seine freundin gestorben,dass war der zeitpunkt an dem er sich keine gedanken über's aufhören mehr gemacht hat
    er ist an einem speedball gestorben,genau 8 jahre nach kurt cobain (5. april) und wurde 2 wochen später tot auf seinem sofa gefunden,und ich meine,weil er sich die zeit nicht bei seiner bank gemeldet hat.

    ich finde das so unmöglich,am 5. april kommt bestenfalls das nirvana unplugged konzert,nichts weiteres mit/über cobain&staley.aber wenn eine von den barbies,den "ich mache alles für geld" pop/rnb-schlampen auf irgendeine weise stirbt,dann macht der kommerzsender mit dem großen M einen auf weltuntergang.
     
  13. The Hypnotized

    The Hypnotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    227
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    446
    Erstellt: 25.07.07   #13
    Ich denke ich muss mich auf nochmal mehr mit Alice in Chains auseinandersetzen..
    Hab nur das Unplugged Album und finds auch einfach nur geil, welche anderen Alben (außer Dirt) würdet ihr denn am ehesten empfehlen?

    Nirvana kann ich persöhnlich gar nich mehr hören... hatte in der 2.-4. Klasse oder so den absoluten Nirvana Kick, habs mir echt übergehört. Ich Nachhinein ist mir mal aufgefallen, dass es schon iwie merkwürdig ist mit 8 Nirvana zu hören :screwy:

    Greetz
     
  14. NichDieBere

    NichDieBere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.07.07   #14
    ich kann dir alles ausser diesem ewigen Best Of-Quatsch von AIC empfehlen!

    Facelift,Dirt,das Selbstbetitelte,Unplugged,die We Die Young,Sap oder Jar Of Flies Ep's,Music Bank,vielleicht noch den Last Action Hero Soundtrack (2 Songs von AIC mit drauf).

    Kommt halt drauf an,auf welchen Sound du eher stehst....
     
  15. jonas S.

    jonas S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 31.07.07   #15
    mein lieblings album von alice in chains ist das erste namens facelift. sie haben allerdings einen sehr rockigen und metalhaften stil und der grunge von dem normalerweise gesprochen wird ist punkiger, wie beispielsweise nirvana, melvins,... da gibts heute unzählige bands auf der ganzen welt von seattle bis zur schweiz bis nach moskau..

    wenn du auf den stil von alice in chains stehst empfehle ich dir soundgarden(das album superunknown solltest du dir mal anhören), Anaemia(junge band aus moskow) stone temple pilots(die neueren sachen sind allerdings sehr ruhig), The Sword(aus Texas, ziehmlich Metal)
     
  16. NichDieBere

    NichDieBere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 01.08.07   #16
    naja,STP und soundgarden sind schon zieeeemlich verschieden...kommt halt drauf an was du dir von denen anhörst,bei soundgarden ist zb. superunknown ein super album,aber eher soft geworden (badmotorfinger war mehr "metaliger grunge" und die screaming life/fopp/louder than love/loudest love/ultramega OK halt grunge wie er am anfang war).und stone temple pilots find ich auch klasse,aber nur die alten sachen.jetzt wo scott weiland seinen ausdruckstanz auf der bühne verübt und latexhandschuhe trägt...neeh...das ist nicht mehr grunge,weder musikalisch,noch sonst wie (waren sie es jemals? idk xD)...

    bei grunge is das halt wirklich so,dass du keine band mit der anderen vergleichen kannst.früherer grunge,mehr in richtung metal,in richtung punk,aggressiv,ruhig,schnell,langsam,leute die singen können,leute die nicht singen können (ich brauch die meat puppets nicht zu nennen,oder? xDD aber waren die denn überhaupt grunge? argh xDDD).und weil's soooo vielseitig is,isses toll.
     
  17. jonas S.

    jonas S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 07.08.07   #17
    ich finde auch das teilweise bei manchen bands oder liedern garnicht die bezeichnung grunge gerechtfertigt ist...nur weil ne band aus seattle kommt und irgendwas in richtung rock macht ist es für mich jetzt kein grunge..auch wenn es überall steht und die medien davon berichtet haben. grunge ist halt eine musikrichtung und keine marke! das hat man damals aber falsch verstanden
     
  18. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 07.08.07   #18
    Wenn ihr das wollt, was "Grunge" ausgemacht hat, müsst ihr die richtig truen Seattlebands hören, die da wären: Green River (Vorläufer von Mudhoney und Pearl Jam bzw Mother Love Bone), "Rehab Doll" ist so derbe das, was Grunge in Reinform ist. Dreckig, wütend und zäh. Dann gibts noch ne Band namens "Blood Circus", welche auch ziemlich cool ist. Unbedingt anchecken.

    Sonstiges empfehlenswertes aus dieser Zeit/Szene: Mad Season und Temple of the Dog. Zwei Supergroups von damals, sind echt hörenswert.
     
  19. NichDieBere

    NichDieBere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    1.02.12
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 07.08.07   #19
    was mich auch so aufregt ist dieser angeblicher "neo grunge".grunge is dead und das seit mitte der 90er.

    wenn irgendwelche blonden heinis mit ihrer squier jagmaster auf der bühne in einem strickpulli rumzotteln......das finde ich echt ätzend.
     
  20. jonas S.

    jonas S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    219
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    60
    Erstellt: 07.08.07   #20
    und mich regt es auf wenn leute nicht akzeptieren können das musikrichtungen nicht aussterben können sondern das es immer leute gibt die es entweder nachahmen, weitermachen oder verändern.
    grunge ist keineswegs tot! grunge ist so wie es am anfang war und wie es auch besser ist..unbekannt. das heißt dass keinen kleinen teenagern mehr eingeredet wird sie müssen solche musik hören und ihr taschengeld fürs merchandising ausgeben um cool zu sein.

    sry..bin ein wenig vom thema abgekommen. wollt nur meine sicht zu der sache beitragen.
     
Die Seite wird geladen...