Alle Akkorde auswendig können?

von Einser, 24.09.06.

  1. Einser

    Einser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    29.10.09
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #1
    Is es möglich 4h lang auf der Bühne zu spielen und aber bei den Liedern nie auf das Griffbrett zu schauen?

    Nich das ich das dem Mann nich zutraue, aber das wirklich alles aus dem FF zu können erfordert doch sicher lange übung.
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.014
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.225
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 24.09.06   #2
    Ja, das ist so.
     
  3. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 24.09.06   #3
    das kommt von selbst.
    es ist ja nicht so, dass du die songs erst lernen musst. bei einfachen offenen akkorden muss man eigentlich mit etwas übung (ca. 1 jahr spielerfahrung) nie hinschauen, bei soli ist ein kleiner blick gelegentlich schon erlaubt ;)
    eigentlich entwickelt man schon ein gefühl für sowas, ich müsste, wenn ich absichtlich nie hinsehe nur gelegentlich mal sehen, ob ich denn im richtigen bund bin, wenn ich von akkorden in den tieferen lagen zu einem solo übergehe, das beispielsweise mit einem slide in den 16. bund anfängt. also bei schnellen lagenwechseln.
    ich muss aber dazusagen, dass ich auch erst 3 jahre an spielerfahrung mitbringe, die kollegen im board können wahrscheinlich auch komplett blind und fehlerfrei spielen.
    man merkt irgendwann, in welchem bund man ist, da ja die bundabstände kürzer werden und das griffbrett breiter, und auch die mensuren seiner gitarre wird man gewohnt.
    ich traue allerdings keinem alexi laiho-signature-spieler mit extrakurzer mensur zu, dass er mit einer strat mit langer mensur auf anhieb blind klar kommt, das braucht schon etwas länger, bis man dann in den bünden sicher hin und her wechseln kann.
    offene akkorde sind aber was anderes, die sind eigentlich kein problem.
    und das mit dem auswendig lernen ist auch nicht so wild, wie es klingt. meistens spielt man sowiso nur powerchords :D
     
  4. shebsen

    shebsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.06   #4
    Gute Gitarristen erkannt man daran, dass sie mit COOLEM Blick ihr Griffbrett liebkosen! ;-)

    Schau dir mal bei YouTube.com den guten Al Di Meola an...
    Der ist die ganze Zeit mit Augen und Fingern auf der Reise!
    Jamahl hat Recht! Du must dir einfach die Zeit nehmen, deine Gitarre richtig kennen und lieben zu lernen! Was bringen dir 14 Gitarren an der Wand, wenn du auf keiner richtig zuhause bist?!?

    Kleiner Tip: Versuche, Standardakkorde (A-dur, E-dur usw.) in Barrée zu spielen! Das Schult die Griffbrettsicherheit ungemein! Wenn du dann auch
    Akkorde im D-dur-typ als Barrée spielst, eignest du dir en passent gleich noch ein paar Funkmoves an...

    Viel Spass!

    Shebsen
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 25.09.06   #5
    Es kommt halt auch drauf an wie schwer die Sache ist.
    Schnelle Melodieläufe bereiten mir z.b. kein Problem wenn ich nichts seh, bei mir sinds von der Greifhand eher richtig komplexe akkorde (Schon mal nen G-dur über 2,5 Oktaven in Lautenstimmung gespielt? :D ).
    Wo ich allerdings öfter hinsehen muss ist meine Zupfhand, wenn man bei klassischen stücken noch ne Bassstimme zur MElodie dazu spielt, kann man sich schon mal leicht verzupfen.
     
Die Seite wird geladen...