Alles nur ein Brei!! Is die Gitarre Müll?

von Saitenhauer, 14.05.06.

  1. Saitenhauer

    Saitenhauer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #1
    Hallöle,
    Ich hab ein Problemchen mit meiner E-gitarre welches mich jetzt schon ne Weile quält.
    Also wenn ich mit meiner E-git einzelne töne, seiten anspiele oder akkorde im clean-modus, hört sich das alles noch ganz schick an, wenn ich aber (aufm Behringer Amp) den sound nen bisschen dreckiger einstelle und dann ein etwas schnelleres Stück spiele hört sich das an wie ein Brei. Man kann kaum Unterschied zwischen den akkorden hören. Liegt das am Amp? Oder sin die Pickups meiner Ibanez Grg-170 Drg einfach zu schlecht? Vielleicht auch irgendwas kaputt? Bitte helft mir ich kann die gitarre gar nich mehr sehen mit dem Sound!!!
     
  2. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 14.05.06   #2
    Liegt wohl eher am Amp bzw. an den Einstellungen. Oder auch an deiner Pickups einstellung. Probier einfach mal herum, dann wirst du schon was brauchbares finden, wenn nicht würde ich den Amp austauschen!

    Steve
     
  3. DR.DEATH

    DR.DEATH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.05.06   #3
    Was meinst du mit schneller? Offene akkorde (verzerrt) schneller oder powerchords schneller? Wenn du offene akkorde bzw. leersaiten meinst, dann ist das nichts besonderes das die bei verzerrtem sound matschig klingen.

    mfg
     
  4. Mr Will Rock

    Mr Will Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    16
    Erstellt: 14.05.06   #4
    Das ist wohl der Amp ;)

    Dreh mal ein bisschen die Verzerrung und die Bässe raus und die Höhen rein. Sollte helfen. Die Gitarre an sich sollte eigentlich ganz gut brauchbar sein.

    edit:
    Verdammt, viel zu langsam!
     
  5. Saitenhauer

    Saitenhauer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #5
    Naja, nur wenn ein Freund von mir mit seiner Pacifica 112 auf dem selben Amp, selbe Einstellung spielt is das nich so krass. Da hört man die Akkorde sauber, schön raus.(un trotzdem noch rockig)
     
  6. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.168
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 14.05.06   #6
    Das sind wohl eher deine Finger, die nicht sauber dämpfen...

    Da hilft nur üben, üben, üben...
     
  7. Saitenhauer

    Saitenhauer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #7
    Noch ne gute Beschreibung des Tons wäre: es hallt fürchterlich un es hört sich an wie ne willige Katze mit nem Huhn gekreuzt.
    Und dämpfen denk ich krieg ich schon hin. Kann mit der pacifica spielen, also an mir liegts nich.
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.05.06   #8
    Kann es dadran liegen, dass du vielleicht einen Akkord (wir reden hier von Akkorden, nicht von Powerchords?) verzerrt über den Halstonabnehmer spielst, der in deinem Falle ein Humbucker ist und diese Position in der regel etwas dumnpf/undifferenziert klingen kann. Wenn dein Freund nun auf der Yamaha spielt , dann wird das heller klingen da er ja Singlecoils hat, das klingt etwas anders. Ansonsten: Wie klingts denn, wenn dein Freund auf deiner Gitarre spielt?
     
  9. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 14.05.06   #9
    Laß doch mal Deinen Kumpel mit Deiner Gitarre über den Amp spielen! Wenns dann noch scheiße klingt, dann liegts wohl an der Gitarre.
    (verdammt, Harlequin war schneller mit der Idee)
     
  10. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 14.05.06   #10
    Ne Ferndiagnose ist in dem Fall nicht so ganz einfach, das kann an der Einstellung der Humbucker liegen (wenn sie ZU nah unter die Saiten egschraubt sind z.B.), an der Elektronik, an deiner Spieltechnik oder an den Ampeinstellungen. Der Amp an sich ist auch net so die Offenbarung schätze ich bei Behringer mal, wenn dein Kumpel mit seiner Pacifica einen besseren Sound hat kommen bei dir wohl mehrere Faktoren zusammen.
    Manchmal "vertragen" sich Gitarre und Verstärker auch einfach nicht sonderlich gut, z.B. wenn eine Gitarre in einem bestimmten Frequenzbereich ohnehin schwächelt und der Amp da auch eher schlecht rüberkommt kann er das Manko nicht kompensieren, verschlimmert alles gar noch.

    Probier mal mit den Einstellungen am Amp rum, auch gerne mal extreme Einstellungen zum eindeutigen Vergleich heranziehen (Was ist bei extrem viel, mittel und wenig Gain ? Was passiert bei scooped Sounds (Mitten raus) ? Was bewirken die Höhen ?). Dann stell deine Gitarre mal richtig ein oder lass dir da helfen wenn du da selbst nicht so bewandert bist. Versuch mal sauber zu greifen, spiel verschiedene Riffs oder lass auch mal jemand anders ran.

    Auf die Art solltest du per Ausschlussverfahren rausfinden können wo das Problem liegt. Ich glaube aber in deinem fall eher dass es um die Probleme im Plural geht...

    Naja, Viel Glück ansonsten :great:
     
  11. grünes blau

    grünes blau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    764
    Ort:
    Dublin
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    1.407
    Erstellt: 14.05.06   #11
    Dreh mal den Gain ein wenig runter ;)
     
  12. Saitenhauer

    Saitenhauer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #12
    Ok, ich werd die Prüfliste von LimboJimbo erstma abarbeiten.
    Werd mich wieder melden. Thanks.
     
  13. Saitenhauer

    Saitenhauer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #13
    Hab jetz ma Gain richtig runter gedreht wovon der Sound schon nen bisschen besser wurde. Es ist aber immernoch beim anspielen eines Akkordes so ein wackelndes Rauschen zu hören. Sobald der akkord ausgeklungen hat, is dat Rauschen wieder weg!?
     
  14. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.05.06   #14
    Wie lange spielst Du schon? "Volle" Akkorde sind wirklich nicht für Zerrsound geeignet. Dafür gibt es Powerchords. Die fehlende Terz kann ein zweiter Gitarrist oder Bassist dazuspielen oder andeuten.
    Wenn Du noch Anfänger sein solltest, kommt weiters hinzu, dass Du unsauber greifst und so die Töne leicht verziehst.
     
  15. Saitenhauer

    Saitenhauer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #15
    Ich spiel seit ca. 2 Jahren Gitarre. Ich versuch ja dieses "zerren" un rauschen weg zu kriegen is einfach immer da. Ich kenn mich nur nich so mit dem Innenleben der Gitarre aus. Kann meine Tremolofedern wechseln, einstellen un das wars denn auch schon.
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 14.05.06   #16
    Zum 3. mal im Thread jetzt die Frage: Spielst Du verzerrt volle Akkorde?
     
  17. Saitenhauer

    Saitenhauer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    14.07.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #17
    Nein, spiel ich nicht. Hilft euch das?
    Hab auch keinerlei Distortion, Overdrive etc.
     
  18. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 14.05.06   #18
    kannst du das evtl. aufnehmen?
     
  19. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 14.05.06   #19
    ich würde sagen die pus runterschrauben sollte helfen, ich hab bei mir zuhaus ausprobiert die hochzuschrauben und es wurde tatsächlich alles zu brei. der abstand zwischen saite und tonabnehmer sollte bei etwa 3 mm liegen, mehr schadet auch nciht, klingt dann etwas dünner, aber auch klarer.
     
  20. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.05.06   #20
    Hmm, geht fängt der Cleankanal vielleicht irgendwie an zu crunchen, also klingt nicht mehr ganz clean? Das wäre sonst noch das, was mir einfallen würde.
     
Die Seite wird geladen...

mapping