allroundbass gesucht

  • Ersteller strawanski
  • Erstellt am
strawanski
strawanski
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.13
Registriert
23.01.09
Beiträge
107
Kekse
94
Ich hab zwar einen Bass, mit dem ich noch ganz zufrieden bin, und da ich ja noch nicht so lang spiele, für daheim auch noch ausreicht, aber da ich sehr GAS gefährdet bin, und auch mal in ner Band spielen will, bin ich gerade am Bass aussuchen, obwohl ich noch sparen muss, bis ich ihn kaufen kann.

Ich hab da den Sandberg Ken Taylor 5 und nen Fender Am. St. 5 ausgesucht, da mir beide sehr gut gefallen und passen. Beim Fender tendier ich vom klang eher zum Passiv als zum Deluxe.

Nun meine eigentliche Frage, was haltet ihr für den besseren Allrounder. Ich will halt schon flexibel bleiben in bezug auf Musikrichtung, also kann schon von Reggae, Rock, crosssover, Punk, Funk, Blues o.a. allles dabei sein (nur metal nicht :cool:)
Vor allem auch in bezug auf Durchsetzung in bandgefüge, bzw. einfügen in band.
 
Eigenschaft
 
AREA
AREA
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
30.09.05
Beiträge
640
Kekse
4.368
Ort
Zuhause
Jazz Bass!:great:

EOM
 
B
Bass Boss
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.09
Registriert
24.07.05
Beiträge
2.345
Kekse
1.709
Fender deckt halt alles ab, wo man Fender- Sounds braucht. Und das ist traditionell das gesamt Musikspektrum, (ich wollte eben SPECKtrum schreiben :D) von Metal bis Funk, Pop, Jazz.
 
rocking-xmas-man
rocking-xmas-man
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.20
Registriert
03.03.06
Beiträge
1.401
Kekse
2.743
Ort
Chemnitz
Außerdem verdächtig, weil in dem zusammenhang oft genannt sind wohl der Sandberg California PM, oder auch JM und der Lakland Skyline 5502 (die kenn ich aber alle 3 nicht direkt)

Ich Persönlich werf mal den Clover Argo in die Runde, zusammen mit dem Human Base Roxy

Den Argo habe ich als Fretless bereits sehr flexibel kennen gelernt und der Roxy ist ebenfalls sehr wandlungsfähig in abhängigkeit von dem Spiel der Fingerchen.
 
DaniArrow
DaniArrow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.17
Registriert
13.08.08
Beiträge
481
Kekse
373
Ort
Unterföhring bei München
Ich würd dafür den Fender JazzBass nehmen. Das sind eben richtig robuste "Arbeitstiere" ^_^
Und mit dem J-Bass ist man zumindest für Reggae, Rock, Punk, Funk und Blues recht gut bedient.
 
strawanski
strawanski
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.13
Registriert
23.01.09
Beiträge
107
Kekse
94
ich packs jezt hier mit rein, aber gibt es den Marcus Miller auch als 5 Saiter, ohne gleich die 2100€ Version nehmen zu müssen?
Wenn's den gäbe, wär das echt ne feine Alternative für mich zum standard
 
M
manbinichgut:-)
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.16
Registriert
27.11.07
Beiträge
123
Kekse
92
Ich schick hier mal den Musicman Bongo HH aufs Spielfeld. Mehr Allround geht meiner Meinung nach nicht. OK, mann muss schon ein wenig Selbstbewusstsein haben, um sich mit dem Klohdeckel auf die Bühne zu stellen, aber dafür belohnt er einen auch ungemein
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben