Allrounder Klampfe (must have -> coil-split, HH-PU, 3-way-toggle, <4kG) bis 1200€

  • Ersteller Andreaz
  • Erstellt am
Andreaz
Andreaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
01.09.12
Beiträge
343
Kekse
1.279
Liebe Mitmusiker,

es ist mal wieder so weit, dass ich auf Hilfe angewiesen bin :D

Ich suche aktuell die eierlegende Wollmilchsau der Gitarren für mich - auf gut deutsch, eine Gitarre mit der ich ein großes Spektrum an Sounds abdecken kann.

Dazu habe ich folgende Grundanforderungen:
- 22 oder 24 gut erreichbar Bünde, letzteres präferiert,
- H-H Konfiguration, mit HSH oder HSS komm ich partout nicht zu recht, weil ich ständig am mittleren SC hängen bleibe
- neutraler klassischer Look (sprich eine Gitarre die optisch überall passt, egal ob Chart-Cover-Band, Metal-Quartett, (Pop)-Punk-Schrabbler, etc.)
- vielseitige Möglichkeiten der Klanggestaltung (3-Wege-Toggle und Coil Split sind absolutes Minimum)
- KEIN Floyd Rose oder EDGE oder sonstige Double Locking Tremolos, sind mir einfach zu aufwändig (siehe PS)
- leicht (unter 4kg)
- maximal 1200€
- absolut egal ob neu oder gebraucht

Klanglich bewege ich mich in einem breiten Spektrum:
- "moderner" Metal (z.B. Trivium, Periphery, Parkway Drive, Gojira)
- "klassischer Metal (z.B. Metallica, Megadeth, Iron Maiden, Judas Priest, etc.)
- Rock in sämtlichen Variationen (AC/DC, Airbourne, Gotthard, RHCP)
- (Pop-)Punk (GreenDay, Offspring, Social D, Ramones)
- Musik anderer Genres (Gigi D'Agostino, Pendulum, Infected Mushroom)

Also quasi eigentlich so alles an Musik was gefällt und sich irgendwie auf Gitarre spielen lässt ^^


Ich hab schon ein bisschen rumgesucht und 3 in die engere Auswahl genommen:


Fender MiJ Modern Stratocaster HH
https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...atocaster-HH-Olympic-Pearl/art-GIT0054441-000



Von den dreien spricht mich die Charvel am meisten an, gerade wegen der Möglichkeit Seriell/Parallel in Verbindung mit einem 5-Wege Schalter um zuschalten.

Die Fender wäre nice, weil ich mit Gitarren aus japanischer Fertigung bisher immer sehr gute Erfahrungen hatte und die Farbe Bombe ist, hat aber leider "nur" einen 3-Wege Toggle ohne Coilsplit.


Gibt es denn noch ältere Gitarren die den Ansprüchen erfüllen, oder vllt auch welche unbekannterer Marken, die ich nicht auf dem Schirm habe?

Danke im Voraus!

Greetz Andreaz

PS:
Warum ich keine Floyd Rose/Edge will, dann aber zwei Gitarren mit unterfrästem Tremolo in der näheren Auswahl habe?
Ganz einfach:
Das sind Vintage Tremolos, da werden die Saiten einfach durch den Block gefädelt, da ich es eh blockieren werde, ist es dann wie eine Gitarre mit String Through Body (auf den Aufwand bezogen)
Außerdem hab ich schon zwei Gitarren mit FR, das reicht mir ;)
 
Eigenschaft
 
rmb
rmb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.03.17
Beiträge
2.143
Kekse
10.215
Ort
sankt augustin
Von den dreien spricht mich die Charvel am meisten an,
dann nimm die doch. Mir ist nicht ganz klar, welche Hilfe du erwartest. Alle offenen Fragen hast du doch schon selbst beantwortet.
Entscheiden mußt du dich doch so oder so alleine:rolleyes:.
Gibt es denn noch ältere Gitarren die den Ansprüchen erfüllen, oder vllt auch welche unbekannterer Marken, die ich nicht auf dem Schirm habe?
mit Sicherheit, aber dann wärst du bei älteren etwa auf dem Gebrauchtmarkt unterwegs, was mMn. immer gewisse Risiken birgt.
Vielleicht kommen ja noch hilfreichere Hinweise für dich:).
 
fronk99
fronk99
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
07.03.17
Beiträge
26
Kekse
0
Yamaha Pacifica 611 V
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
11.06.16
Beiträge
1.083
Kekse
6.851
Ort
Hessen
Bin da auch bei @mr.martin, die PRS ist klasse für das was du willst.
 
Andreaz
Andreaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
01.09.12
Beiträge
343
Kekse
1.279
dann nimm die doch. Mir ist nicht ganz klar, welche Hilfe du erwartest. Alle offenen Fragen hast du doch schon selbst beantwortet.
Nach dem die Charvel nicht lieferbar ist, habe ich Zeit andere Optionen abzuwägen, deswegen wollte ich mir hier weitere Vorschläge an möglichen Gitarren holen.
mit Sicherheit, aber dann wärst du bei älteren etwa auf dem Gebrauchtmarkt unterwegs
Gebrauchtkauf schließe ich ich ja auch gar nicht aus, hab damit bisher, bis auf ein Mal, keine Probleme gehabt.

Yamaha Pacifica 611 V
Die Pacifica ist leider nichts, da sie keine zwei Humbucker hat.

Bin da auch bei @mr.martin, die PRS ist klasse für das was du willst.
Eine Custom 24 habe ich bereits(PRS SE Mark Holcomb), ist nicht mein Fall, der Belly Cut ist mir n Ticken zu klein geraten, weswegen ich sie als "klobig" empfinde.
Behalten tue ich sie eigentlich auch nur, weil ich die Optik nice finde und die Tonabnehmer für gewisse Sachen super sind.
 
rmb
rmb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.03.17
Beiträge
2.143
Kekse
10.215
Ort
sankt augustin
Nach dem die Charvel nicht lieferbar ist,
ach so, und bei der Ibanez ist es wohl ähnlich (wahrscheinlich alles Coronabedingt).
vielleicht kommen ja noch gute Vorschläge, oder doch der Gebrauchtmarkt.
Viel Glück
 
Dr_Martin
Dr_Martin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.363
Kekse
14.670
Wie wär's damit:

https://www.schecter-guitars.de/e-gitarren/hellraiser/c-1/


Bildschirmfoto 2021-06-15 um 17.43.05.png
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
Schon mal über eine SG nachgedacht? :engel:
 
Andreaz
Andreaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
01.09.12
Beiträge
343
Kekse
1.279
ach so, und bei der Ibanez ist es wohl ähnlich (wahrscheinlich alles Coronabedingt).
Genau so sieht es leider aus, die einzige der drei Gitarren die aktuell lieferbar ist (zumindest bei den mir geläufigen Online Shops) ist die MiJ Fender Start.

@Dr_Martin
Schecter habe ich auf dem Schirm, da würde mir aber ein bestimmtes Modell vorschweben, welches extrem schwer zu finden ist.
https://www.schecterguitars.com/guitars/hellraiser-hybrid-c-1-ultra-violet-detail

@Myxin
Wenn es eine gibt die nicht kopflastig ist und ab Werk mit Coil Split ausgerüstet ist, habe ich da kein Problem mit ;)
 
Dr_Martin
Dr_Martin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.363
Kekse
14.670
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
Wenn es eine gibt die nicht kopflastig ist und ab Werk mit Coil Split ausgerüstet ist, habe ich da kein Problem mit

Alle FGN DC-10 Exemplare, die ich bisher angespielt hatte, waren nicht kopflastig.
Den Coilsplit kann man leicht nachrüsten, wobei ich das dann nur bei Pickups machen würde, die dafür geeignet sind (die Werks PUs sind es definitiv nicht).

Also ich bin von der DC-10 überzeugt. Habe drei Stück davon.
 
DirkS
DirkS
Superstrats & frühe PRS
HCA
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
18.08.13
Beiträge
4.013
Kekse
108.361
Ich hätte bei deinen Musikstilen wie Du zuerst an Charvel, Ibanez und PRS gedacht, gerade wenn PRS für dich ausscheidet ist die Charvel definitiv eine sehr gute Wahl! :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ChP
ChP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
17.12.17
Beiträge
882
Kekse
600
Die Chapman ML1-Pro oder ML-3 Pro bringen eigentlich auch alles mit, was du suchst.

Vielleicht ist auch eine Gitarre wie die ESP LTD SN-100HT interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:
Andreaz
Andreaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
01.09.12
Beiträge
343
Kekse
1.279
Alle FGN DC-10 Exemplare, die ich bisher angespielt hatte, waren nicht kopflastig.
Den Coilsplit kann man leicht nachrüsten,
Ich hatte bisher nur das Vergnügen mit einer LC10, das war schon eine Hammer Gitarre.

Habe normal kein Problem an einer Gitarre rum zu basteln, aber wenn ich in dem Preisbereich eine Gitarre kaufe, dann will ich nichts ändern müssen, um sie passend zu machen.

@ChP
Das Teil schaut ja für das Geld ziemlich krass aus was die Specs angeht o.0
Hast du eine davon und kannst Aussagen machen wie gut die Bünde zu erreichen sind?
Im Vergleich zur Charvel ist das ja nicht ganz so "handschmeichelnd" geformt.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
17.395
Kekse
57.475
Ort
münchen
Ich hatte bisher nur das Vergnügen mit einer LC10, das war schon eine Hammer Gitarre.

Habe normal kein Problem an einer Gitarre rum zu basteln, aber wenn ich in dem Preisbereich eine Gitarre kaufe, dann will ich nichts ändern müssen, um sie passend zu machen.

Ich fand die FGN LS Modelle (also die mit Ahorndecke) allesamt nicht so gut.
Wollte ursprünglich eine solche und hatte etliche ausprobiert. Erst neulich auch wieder eine, die war wirklich schön und leicht - und ausnahmsweise mal gut ausbalanciert. Aber der Klang war einfach nicht meins...

Bei den DCs hingegen waren alle 2016er Exemplare (das war das Einführungsjahr hier in Deutschland) echt gut, nur zwei 2017er Exemplare fand ich nicht so toll.
Die DCs haben es mir echt angetan, sonst hätte ich nicht gleich drei Stück davon gekauft. Der Preis ist sowieso ein Witz dafür, dass das quasi Ibanez Prestige Gitarren sind mit eingeleimten Hälsen.
Mit guten PUs ausgestattet brauchen die klanglich gesehen auch absolut keinen Vergleich zu Gibson Custom Shop SGs scheuen. Ich liebe das etwas dickere Halsprofil und die Bespielbarkeit ist 1A.

Ich sehe sowas immer pragmatisch, die "Basis", also die Gitarre an sich muss passen. PUs, Potis, Schalter bzw. Schaltmöglichkeiten, das ist alles kein Ding, sowas zu tauschen bzw. anzupassen.
Ein 3 Wege Blade Schalter bei einer Strat ähnlichen Gitarre würde mich auch nerven. Hatte ich schon bei den Schecter Banshee Modellen und habe ich dort durch einen Schaller Megaswitch ersetzt mit 5 verschiedenen Schaltoptionen.

Die Charvels sind auch solide Gitarren, allerdings manchmal recht schwer dafür, dass es quasi Strats sind.
Hatte da zumindest bei den San Dimas Modellen (mit Floyd) auch schon welche in der Hand, die über 4 kg gewogen haben, was für mich ein KO Kriterium war.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Andreaz
Andreaz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
01.09.12
Beiträge
343
Kekse
1.279
@Myxin
Klar muss die Basis passen, aber wenn ich schon den Großteil meines Budgets für die Basis ausgeb (die DC-10 in Cherry hab ich auf die schnelle nur neu für knapp 1000€ gefunden).
Da bleibt dann nicht mehr viel um neue PUs und Elo zu kaufen.

Ich kaufe neue Gitarren normal so, dass sie mir passen so wie sie sind, meistens entwickeln sich dann erst nach einiger Zeit Wünsche etwas zu tauschen.
Gebraucht sieht das natürlich anders aus, da die Anschaffung geringer ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
ChP
ChP
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
17.12.17
Beiträge
882
Kekse
600
@Andreaz
Genau diese LTD hatte ich noch nicht in der Hand, allerdings andere mit dem gleichen Hals Korpus-Übergang. Ich selbst finde das Wegnehmen dieser einen Kante ausreichend, um die oberen Bünde bequem zu erreichen. Allerdings verstehe ich generell nicht, warum nicht jede Schraubhals-Gitarre einen verrundeten Übergang und eingelassene Schrauben hat...das ist immer angenehmer. Bei den Chapmans gäbe es da gar kein Problem, da der Hals bei den Pro-Modellen durchgehend ist.
 
Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben