Altanative zur 6505 box

six123
six123
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.12
Registriert
05.07.07
Beiträge
19
Kekse
0
Tach !

Ich spiele ein Peavey 6505+ Top über 2 Noname Boxen und das klingt dem entsprechend.

Ich bin jetzt auf der suche nach einer neuen 4x12er Box.
Kennt ihr altanativen zur der Peavey die preislich vllt nicht gerade die von Mesa sind:D
 
Eigenschaft
 
x7secondsx
x7secondsx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.15
Registriert
16.09.03
Beiträge
609
Kekse
602
Ort
Hamburg
ne marshall 1960 steht dem top auch gut...
 
supreme chaos
supreme chaos
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.17
Registriert
09.03.09
Beiträge
157
Kekse
338
Ort
Die dunklen Berge nördlich von Frankfurt... ;) Auc
na servus!

vielleicht erzählst du erstmal en bissl was...
z.b. musikrichtung, wo soll's klanglich hingehen und was für speaker sind in deinen jetzigen cabinets drin?

prinzipiell ist ne marshall 1960 mit g12t-75 ne ganz gute wahl für den 6505+ da der amp en ziemliches mittenmonster ist...
ein mittenmonster ist mein triple xxx bei bedarf auch aber ihm schmecken die g12t-75 überhaupt nicht...
ne engl pro mit vintage-30 steht dem 6505 wiederum sehr gut zu gesicht. ganz anders als bei ner marshall 1960 av mit v-30. die fast schon zu " gifftig " klingt am 6505

alles in allem ist es aber ne frage vom persönlichen geschmack und darum auch die frage nach mehr info's...
 
Röcktex
Röcktex
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.12
Registriert
17.03.07
Beiträge
1.771
Kekse
5.170
Ort
Hamburg
Herr, wirf Duden vom Himmel...
 
AHChris
AHChris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
15.09.07
Beiträge
338
Kekse
881
Ich würd mal vorschlagen, dass du dir dein Top ins Auto schmeisst, zum nächsten Musikladen fährst und einfach ausprobierst wie ein Wahnsinniger :D
Auf alle fälle würde ich nicht die 6505 Box nehmen. Kein Mensch spielt 6505 mit der dazugehörigen Box... Weils einfach nicht tut! Das passt nicht zusammen.
Da würd ich eher noch ne Harley Benton Vintage nehmen. Aber ich würd einfach mal die üblichen Verdächtigen anspielen... Engl Standard (ich schreibs mal richtig, auch wenn die Box nicht so heißt^^), Marshall 1960... Orange Cabs sind auch sehr genial, man muss halt die Optik mögen.

Gruß Chris
 
S
Slashjuenger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Registriert
26.08.04
Beiträge
1.424
Kekse
6.608
Auf alle fälle würde ich nicht die 6505 Box nehmen. Kein Mensch spielt 6505 mit der dazugehörigen Box... Weils einfach nicht tut! Das passt nicht zusammen

Falsch gedacht! Björn Gelotte und Jesper Strömblad von "In Flames" spielen beide die dem 5150 bzw 6505 zugehörigen Boxen.
Und warum sollte das nicht funktionieren? Nur weils kein V30 oder Greenback oder T75 ist?
Logisch hast du einen besseren Orientierungspunkt, wenn du einen bekannte/bewährten Speaker nimmst. Das ist ja auch der Grund weshalb zb Eminence Modelle anbietet, die halbsoviel kosten wie ein V30, aber genausogut klingen und nebenbei dessen Schwächen ausbügeln - und damit aufgrund solcher Behauptungen wie deiner da oben einfach nicht Fuß fassen können, weil der Bauer nicht frisst, was er nicht kennt.
 
AHChris
AHChris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
15.09.07
Beiträge
338
Kekse
881
Ich sage das nicht einfach weil ichs mal irgendwo gehört habe. Ich habe schon 6505 Tops über die Originalbox und über andere Boxen gespielt. Meiner Meinung nach passt die 6505 einfach NICHT dazu! Ich mag den Amp an sich schon überhaupt nicht, aber mit der Box wars komplett vorbei. Ekelhaftes kaltes Gesäge ohne Punch... und man bekam es ums verrecken nicht weg.
Grundsätzlich würde ich eh nie viel drauf geben, was die bekannten Bands angeblich so spielen... In den Boxen von In Flames kann alles mögliche verbaut sein, wer weiß vll stehen hinter den Boxentürmen sogar ganz andere Cabinets? Kann schon sein, dass die die Boxen spielen, aber genausogut auch nicht. Die haben (hatten) halt nen Deal mit Peavey... Zukünftig stehen sowieso Marshall JVMs auf der Bühne... höchstwahrscheinlich auch mit Marshall Cabs.

Zu deinem Kommentar von wegen "nur weils kein V30 oder Greenback oder T75 ist": Ich habe ihm zufällig die Engl Standard empfohlen, die hat Vintage 60er drin, also keinen der Genannten, also bitte unterstell mir nicht, dass ich nur die geläufigen Speakertypen empfehle... Ich "fresse" unter Umständen auch das was ich nicht so gut kenne.
 
S
saitenhexxxer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.20
Registriert
12.01.05
Beiträge
402
Kekse
979
Ort
hannover
Meine bisherigen besten Erfahrungen mit meinem 5150 hab ich mit folgenden Boxen gemacht, man bedenke dass dies meine persönlichen Vorlieben stimuliert hat:D

1. Mesa 2x12er:great:

2. Peavey Box mit Sheffield Speakern, ist die baugleich mit der 5150/6505 Box?:great:

3. Orange 4x12er:great:
 
S
Slashjuenger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Registriert
26.08.04
Beiträge
1.424
Kekse
6.608
Grundsätzlich würde ich eh nie viel drauf geben, was die bekannten Bands angeblich so spielen... In den Boxen von In Flames kann alles mögliche verbaut sein, wer weiß vll stehen hinter den Boxentürmen sogar ganz andere Cabinets? Kann schon sein, dass die die Boxen spielen, aber genausogut auch nicht. Die haben (hatten) halt nen Deal mit Peavey... Zukünftig stehen sowieso Marshall JVMs auf der Bühne... höchstwahrscheinlich auch mit Marshall Cabs.

Ah nee, also wenn du wüsstest, dass die sogar ein Line6 Rack-POD benutzen um ihren Sound zu bekommen...
Wenn du schon so anfängst kannst du im Prinzip ALLES in Frage stellen. Woher sollen wir wissen, dass zB der amerikanische Knüppel-HiGain nicht aus nem Plastik-Effektgerät kommt, was du für 100 Euro neu beim T erstehen kannst?
Und wer sagt dir, dass die von dir genannten Boxen mit dem Topteil zusammen klingen werden? Versteh mich nicht falsch, es ist nicht böse gemeint (so wird das hier nämlich allzuoft so interpretiert), aber allein diese Sache mit den "üblichen Verdächtigen" stößt mir schon sauer auf, vor allem, weil sich der liebe Threadersteller bisher weder zu seinen Rechtschreibfähigkeiten :)))noch zu seinen klanglichen Vorlieben geäußert hat. Das sehe ich immer wieder, es wird dann einfach irgendwas wild drauflos empfohlen. Jeder nimmt seine Favoriten zur Hand und keiner weiß, was derjenige eigentlich will. Klar, der 5150 ist durch Zufall ein sehr beliebter Amp für Metaler, obwohl er nicht wirklich diesen Grundsatz verfolgt. Vielleicht ist unser Kollege aber eher auf der Suche nach nem anderen Sound? Möglich wärs. Deshalb würde ich vorschlagen, dass wir erstmal auf eine entsprechende Reaktion warten, beovr es hier weitergeht.

PS: wirklich mittig fand ich den 5150 nie, eher tiefmittig.
 
AHChris
AHChris
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
15.09.07
Beiträge
338
Kekse
881
Ich bin dir ja auch nicht böse^^ Ich sehe das auch als großes Problem in Foren, dass viele User sich gleich so angegriffen fühlen wenn jemand anderer Meinung ist, als sie.

Ich weiß sehr wohl, dass die Line 6 Pods benutzen, aber wusstest du, dass sie die nur für den Cleansound verwenden? :D;) Wer nen 6505 Clean gehört hat, kann sich vorstellen wieso... der Cleansound ist halt einfach Geschmackssache, man kann ihn schon gut benutzen, aber halt nur für bestimmte Sounds.

Und wer sagt dir, dass die von dir genannten Boxen mit dem Topteil zusammen klingen werden? Versteh mich nicht falsch, es ist nicht böse gemeint (so wird das hier nämlich allzuoft so interpretiert), aber allein diese Sache mit den "üblichen Verdächtigen" stößt mir schon sauer auf, vor allem, weil sich der liebe Threadersteller bisher weder zu seinen Rechtschreibfähigkeiten ()noch zu seinen klanglichen Vorlieben geäußert hat.

Genau deswegen hab ich ja geschrieben, dass er in den Musikladen gehen und Boxen anspielen soll :confused:
Hab ihm doch nur ein paar Anspieltipps gegeben, wo ist das Problem?
 
S
Slashjuenger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Registriert
26.08.04
Beiträge
1.424
Kekse
6.608
Ich weiß sehr wohl, dass die Line 6 Pods benutzen, aber wusstest du, dass sie die nur für den Cleansound verwenden? :D;) Wer nen 6505 Clean gehört hat, kann sich vorstellen wieso... der Cleansound ist halt einfach Geschmackssache, man kann ihn schon gut benutzen, aber halt nur für bestimmte Sounds.

Dito! Wobei ich glaube, dass die kalte BIAS-Einstellung des Amps einen wesentlichen Teil dazu beiträgt. Und wirklich Wärmer bekommt man den normalen mit heißer selektierten Röhren wohl nicht, genauso wie der PLUS nicht genug Einstellweg dafür hat.

Genau deswegen hab ich ja geschrieben, dass er in den Musikladen gehen und Boxen anspielen soll :confused:
Hab ihm doch nur ein paar Anspieltipps gegeben, wo ist das Problem?

Jo, is ja gut. Ich finde nur, dass in letzter Zeit verstärkt wieder diese "Beratet mich mal, aber Informationen geb ich keine"-Themen aufkommen. Lasst die Threadersteller mal etwas schmoren, bevor hier wild rumempfohlen wird. Dein Vorschlag mit Antesten ist ja gut gemeint, aber wenn du siehst, was hier schon an Vorarbeit bzgl. Vorschlägen geleistet wurde, ist der Versuch eher so der Tropfen auf den heißen Stein.

Also, wir warten gespannt, ob wir nochmal Rückmeldung bekommen.
 
Y
yzrmn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.11.18
Registriert
11.05.08
Beiträge
1.000
Kekse
1.339
Falsch gedacht! Björn Gelotte und Jesper Strömblad von "In Flames" spielen beide die dem 5150 bzw 6505 zugehörigen Boxen.
Und warum sollte das nicht funktionieren? Nur weils kein V30 oder Greenback oder T75 ist?
Logisch hast du einen besseren Orientierungspunkt, wenn du einen bekannte/bewährten Speaker nimmst. Das ist ja auch der Grund weshalb zb Eminence Modelle anbietet, die halbsoviel kosten wie ein V30, aber genausogut klingen und nebenbei dessen Schwächen ausbügeln - und damit aufgrund solcher Behauptungen wie deiner da oben einfach nicht Fuß fassen können, weil der Bauer nicht frisst, was er nicht kennt.

Öhh moment mal, die spielen aber mittlerweile was anderes...
Bin mir nicht 100% sicher, aber die Peavey Box hatten sie bei den Aufnahmen von "Soundtrack To Your Escape" benutzt, hört man wie ich finde auch ziemlich gut raus

Unter anderem haben die ENGL und Mesaboxen im Einsatz, nicht nur bei dem neusten Album ;)
 
Crunchyman
Crunchyman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.20
Registriert
24.01.09
Beiträge
411
Kekse
450
geiler thread,leute^^
:D:D:D
 
Crunchyman
Crunchyman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.20
Registriert
24.01.09
Beiträge
411
Kekse
450
sag mal six123,is' das da auf deinem bild die sogenannte ''NoName''-Box???
wenn ja::eek::eek::eek:
wenn nich:was is' das dann:gruebel:

LG Crunchy
 
six123
six123
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.12
Registriert
05.07.07
Beiträge
19
Kekse
0
@Crunchy: Nein ;) Die hatte ich mal ausgeliehen für ne zeit... das ist die alte attax box die habe ich aber nicht mehr


danke für die vielen und schnellen antworten !

also ich geh, wie die meisten mit dem amp, in den bereich metal.....

ich hab in meinen beiden no name box irgendwelche billig speaker drin....
alles andere ist besser als das!!

also die engl boxen habe ich schon mit dem top gespielt ist aber nicht mein fall.
die Peavey und Mesa habe ich auch schon gespielt und das ist eher meine richtung in die ich gehen will.
allerdings sind sie ziemlich teuer:D
und gebraucht bekommt man die ja auch so gut wie gar nicht
 
S
Slashjuenger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Registriert
26.08.04
Beiträge
1.424
Kekse
6.608
Öhh moment mal, die spielen aber mittlerweile was anderes...
Bin mir nicht 100% sicher, aber die Peavey Box hatten sie bei den Aufnahmen von "Soundtrack To Your Escape" benutzt, hört man wie ich finde auch ziemlich gut raus

Unter anderem haben die ENGL und Mesaboxen im Einsatz, nicht nur bei dem neusten Album ;)

Im Studioeinsatz kann das sein. Mag sein, dass es live auch schonmal Ausnahmen gegeben hat. Soviel ich weiß, haben die Herren da aber immer ihre Peavey-Boxen am Start.

Nebenbei, wenn es sich nicht gerade um einen ziemlich unbehandelten (und vielleicht auch gewollten) Sound-Mix handelt, wie das zB häufig bei Opeth der Fall war, bevor sie sich vor nicht allzulanger Zeit von ihren Thrash-Experimenten verabschiedet haben (da hat man zumindest die Laney-Amps seeeeeeehr deutlich rausgehört), hast du eigentlich keine Chance definitiv einen bestimmten Typus von Box rauszuhören. Da am ehesten noch einen Amp. Und den Zerrcharakter des 5150 erkennt man dann doch recht schnell: ein bisschen runder, tiefmittiger, mit einem gewaltigen Fundament, das jedoch recht angenehm und straff klingt. Insgesamt sägt der Sound weniger als der Rectifier, zumindest in den Einstellungen, wie ich sie gehört habe.

@Crunchy: Nein ;) Die hatte ich mal ausgeliehen für ne zeit... das ist die alte attax box die habe ich aber nicht mehr


danke für die vielen und schnellen antworten !

also ich geh, wie die meisten mit dem amp, in den bereich metal.....

ich hab in meinen beiden no name box irgendwelche billig speaker drin....
alles andere ist besser als das!!

also die engl boxen habe ich schon mit dem top gespielt ist aber nicht mein fall.
die Peavey und Mesa habe ich auch schon gespielt und das ist eher meine richtung in die ich gehen will.
allerdings sind sie ziemlich teuer:D
und gebraucht bekommt man die ja auch so gut wie gar nicht

Hmm, da die Sheffields nur für/von Peavey hergestellt werden, ist es schwierig eine Aussage darüber zu treffen, mit welchen Speakern sie sich am ehesten vergleichen lassen.
Nach allem was ich jetzt so gelesen habe, scheinen sie aber ein gutes Stück auf die T75 von Celestion herauszukommen. Bei einem Amp wie dem 5150 würde es mich daher nicht wundern, wenn dir das reduzierte Mittenspektrum bei dem Sheffield zugesagt hat. Eventuell mal eine Marshall 1960 Standard in Erwägung ziehen?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben