Alte Akustikgitarre modifizieren

von Blackmood, 03.11.07.

  1. Blackmood

    Blackmood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pettstadt bei Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.11.07   #1
    Hi alle miteinander
    habe bei mir eine alte akustikgitarre von meiner mutter rumstehn, die auch schon bessere tage erlebt hat.
    Jetzt wollte ich mich mal erkundigen was man damit so machen kann...
    da ich ein kleiner Künstler bin, dachte ich vll an bemalen, nur ich bin mir ziemlich sicher, dass das den Klang verändern kann oder?
    Hier noch n pic:
     

    Anhänge:

  2. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 03.11.07   #2
    Ganz ehrlich? Wäre schade um die kleine Höfner wenn Du sie verhunzt!
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.934
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 03.11.07   #3
    ... saubermachen, polieren, Mechaniken etwas ölen, neue Nylonsaiten aufziehen und sich an der alten Dame freuen ;)

    Greetz :)
     
  4. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 04.11.07   #4
    Bitte nicht bemalen!!
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 04.11.07   #5
    Meistens zeugen bemalte Akustikgitarren davon, dass ihre Besitzer nicht anderes damit anzufängen wissen.
     
  6. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 04.11.07   #6
    Son ähnliches Gerät habe ich auch von meiner Mutter(meine is aber neh Framus).
    Ich habe mir auch letztens genau die gleichen Gedanken gemacht.
    Meine hat nur recht tiefe Macken und Kratzer in der Decke was kann man odrt unternehmen?
     
  7. Havege

    Havege Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Ludwigshafen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    543
    Erstellt: 04.11.07   #7
    Wäre es ein Tisch würde ich leichte Dellen mit einem Dampfbügeleisen beheben ( funktioniert bei Echtholz wirklich ).
    Aber ich glaub nicht dass das bei einer Akkustikgitarre empfehlenswert ist :D

    Ansonsten stimm ich den anderen zu, ich würde es lassen.
    Ich hab zwar eine von mir lackierte Akkustikgitarre, das war aber ein 30€ Modell das extra dafür gekauft wurde ;)
     
  8. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 04.11.07   #8
    Macht euch bitte mal ein paar Gedanken bevor ihr solche "Antiquitäten" schrottet.
    Bei den alten deutschen Marken handelt es sich in den meisten Fällen zwar nicht um sehr hochwertige, dennoch aber gut klingende und handwerklich ordentlich hergestellte Instrumente die mit dem heutigen Ebay-Billigschrott nicht zu vergleichen sind.

    Wenn diese Gitarren jetzt (meistens) diletantisch bemalt werden sind sie vielleicht für einige Zeit noch ein interessantes Dekostück, sobald dieses Interesse aber nachlässt wandert die hässliche verschandelte Klampfe auf den Müll. Und das haben die Framus, Höfners, Hoyers und wie sie alle heißen nicht verdient!

    Lasst sie so wie sie sind, macht sie ein wenig sauber, zieht neue Saiten drauf und freut euch über ein schönes Stück Instrumentengeschichte.

    So ähnliche Gadanken habe ich übrigens auch wenn bei Stafan Raab reihenweise alte Granadas und Taunus geschrottet werden.
     
  9. Blackmood

    Blackmood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pettstadt bei Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 04.11.07   #9
    Danke dass ihr mich davor gewarnt habt :-)
    Aber ne andre Frage, die eben auch .nox gestellt hat: Wie bekomm ich diese ganzen
    Flecken und Löcher wieder raus? Die Gitarre hatte ca 20 Jahre lang aufkleber drauf, (ua. CVJM und so zeug, so christlichen müll) die ich abgemacht habe.
    Bitte um Vorschläge
     
  10. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 04.11.07   #10
  11. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 04.11.07   #11
    Ich würde an deiner Stelle
    - Saiten runter
    - Korpus säubern (Aufklebern mit Reinigungsbenzin oder Lösungsmittel zu Leibe rücken, vlt auch warm machen und abkratzen) und polieren
    - Griffbrett säubern
    - Griffbrett Ölen (mit Lemon ÖL)
    - Mechaniken säubern
    - Mechaniken fetten
    - Neue Saiten drauf
     
  12. Funwolf

    Funwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    2.07.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #12
    Hi,
    hab mich eben angemeldet, drum frag ich Dich mal als "Einstiegsfrage" ;-)
    Kann ich an 'ne 12saitige 'n Gurtbefestigungsknopf irgendwo an der Schnittstelle: Hals/Korpus anschrauben?
     
  13. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.934
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 05.11.07   #13
    Hi Funwolf,

    willkommen im Board :great:

    du kannst einen zweiten Gurtknopf entweder unten am Halsfuss (diesem +/- "dreieckigen" Teil am Hals) oder an der Seite des Halsfusses anbringen. Direkt an der Nahtstelle würde ich das nicht tun, da die Schraube sonst in der Leimstelle quasi zwischen der Zarge und dem Halsfuss sitzen würde.

    Greetz & noch viel Spaß im Board :)
     
  14. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 05.11.07   #14
    Ich schraube bei meinen Akustiks den Gurtpin immer in den Halsfuß und hatte noch nie Ärger damit.
     
  15. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 06.11.07   #15
    Der Einfluss deiner Mutter wird nie spurlos an Dir vorüber gehn! :D:D:D

    Spass beiseite: Mit Lemoil oder Trompetenventilöl gehts ab!

    LG!

    Han
     
  16. Blackmood

    Blackmood Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    19.11.14
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pettstadt bei Bamberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 06.11.07   #16
    Danke :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping