Alte behalten oder neue holen?

von AWEX, 05.01.06.

  1. AWEX

    AWEX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #1
    Hi!
    Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem "Problem" helfen und ich danke jetzt schonmal jedem der sich die Zeit nimmt diesen Thread zu lesen.Er wird zwar etwas länger,aber ich möchte mein Problem halt möglichst genau schildern.....
    Folgender Sachverhalt:
    Ich habe mir vor gut 10-12 Jahren mal ne E-Gitarre geholt.Hab dann auch,allerdings weniger ernsthaft,ne zeit lang drauf "gespiel";und seitdem das Teil nur sporadisch mal in die Hand genommen.
    In letzter Zeit hab ich aber wieder richtig Freude am spielen,weil ich auch grosse Fortschritte mache und bin mir auch relativ sicher dass ich das weiter betreiben möchte.Nun stellt sich mir die grosse Frage ob ich mir für meinen "Neuanfang" auch ne neue Gitarre holen soll.Erstens weil die alte (vielleicht)schlechter und auch nicht mehr die jüngste ist,und zweitens weil ich einfach Bock drauf habe. :D
    Jetzt kommt das grosse ABER....
    Da ich für Gitarre und neuen Amp nicht mehr als 500 Mücken bereitstellen kann,und der Verstärker in Form des Cube30 oder SpiderII schon so gut wie feststeht,bleiben ergo knappe 300 EUR für die Gitarre übrig.Ich hatte da an ne ESP LTD EX50 oder F gedacht.Nun wollte ich einfach mal wissen wie meine "alte" im Vergleich qualitativ so in etwa einzuordnen ist und ob sich das überhaupt "lohnen" würde.
    Es handelt sich dabei um eine Hohner Professional Viper S.Ich meine mich zu erinnern dass ich damals so knappe 800DM dafür gelegt habe-kann mich aber auch täuschen.Tja und da ich mich halt viele Jahre nicht mehr mit der Materie befasst habe,und auch keine Vergleiche anstellen kann wie die Gitarren "von heute" so sind wollte ich mal Euren Fachmännischen Rat einholen.....
    Also Danke schonmal!
     
  2. JohnnyGuitar

    JohnnyGuitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #2
    Prinzipiell sind Hohner Klampfen aus den 80ern, sprich die Professional Serie gar nicht übel. Sicher gibt es auch da Gurken, aber viele auch wirklich gute Instrumente. Mit dem Cube 30, hast Du ja schonmal ne gute Wahl getroffen. Ich würde es erstmal mit der Hohner probieren, kenne aber natürlich nicht den Zustand Deiner Gitarre. Wenn sie top in Schuss ist, dürfte sie auch nicht schlechter sein, als eine Neue für knapp 300 Euro, eher im Gegenteil.

    Gruss
    Johnny
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 05.01.06   #3
    :D servus

    du meinst sicher die ST Viper von hohner, die mit dem schlangenleder-design auf dem korpus. naja, die war damals sehr gut, ist heute aber nur noch mittelmass, da gibts deutlich bessere.

    für den rockigen bereich leg ich dir die RG 321 von ibanez ans herz
    die ist genial zu spielen, klingt gut, macht optisch was her und du wirst lange spass dran haben. nachdem du für die ST viper nicht mehr viel bekommen wirst (evtl. noch nen fuffi oder so) kannste die ja auch behalten als zweitgitarre o.ä.
    wenn de die loswerden willts nehm ich se auch gerne zu dem preis *lol*:great:

    aber die kombi ibanez RG und Roland Cube dürfte schwer zu toppen sein...

    achja
    im direkten vergleich würde ich den Cube dem line 6 amp vorziehen.
    wir hatten so ne kiste im proberaum und die klang halt nur bei moderaten lautstärken gut. ausserdem find ich dass die line 6 effekte ein bisschen synthetisch klingen aber das ist geschmackssache. mit dem roland biste meines erachtens halt deutlich besser bedient.




     
  4. NOMORE

    NOMORE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.04
    Zuletzt hier:
    15.11.15
    Beiträge:
    3.131
    Ort:
    Vienna Rock City
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    20.676
    Erstellt: 05.01.06   #4
    Hallo

    Ob ALT od. NEU ist nicht die Frage - wenn deine Alte (Git.) technisch in Ordnung ist und du dich mit Ihr wohlfühlst, spricht nichts dagegen weiter mit Ihr zu arbeiten. Da sich jeder ja mit den Jahren verändert könnte das auch bei deinen Vorstellung bezüglich Gite (Ton,Style,Hals,Farbe,Tonabnehmer usw.) der Fall sein.

    Teste mal einige - und du wirst schnell feststellen wohin die Reise gehen soll............:great:

    lg,NOMORE
     
  5. AWEX

    AWEX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #5
    @ pat.lane
    Ja stimm ST Viper heisst sie.Schlangenlederdesign hab ich aber zum Glück keins drauf :D
    Die is so...hmmm Anthrazit metallic würd ich sagen.

    @all
    Also so die Richtung wie Ihr sie empfiehlt hab ich mir auch in etwa vorgestellt.Wollte halt nur mal wissen ob ich aus heutiger Sicht Schrott zu Hause stehen hab oder ob das Teil auch mit heutigen Klampfen im unteren Mittelsegment mithalten kann...
    Was das Design btrifft fänd ich die EX schon besser,aber das soll erstmal nebensächlich sein.Was würde es mir nütztn ne ,für mich,schicke Gitarre zu kaufen die technisch schlechter ist als die die ich schon habe....
    Also mal sehen-wahrscheinlich werd ich mir erstmal den Cube holen und dann bei der Gelegenheit mal die EX anspielen;dann werd ichs ja wissen.....
     
  6. Borg

    Borg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Pulheim/Köln
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    134
    Erstellt: 05.01.06   #6
    Also ich spiele auch Klampfen, die zum Teil 15 Jahre alt sind....und an denen is nix technisch veraltet. Die haben das gleiche Zeugs (z. B. EMGs, Floyd Rose) drauf, wie heutige Gitarren auch...Gut mittlerweile gibt es ein Floyd Rose II oder so ähnlich, aber das heisst noch lange net, dass es auch besser ist, als das alte...Konnte zumindest keine Pro´s für nen Austausch feststellen. Klar gibt es mittlerweile natürlich neuere Tonabnehmer, aber mein EMG 89 der ca. 10 Jahre alt ist, klingt genauso, wie einer von heute ;) . Technisch, verarbeitungs- und soundmässig halten die auf jeden Fall gaaanz locker mit heutigen Klampfen mit (war letzte Woche erst noch neuere Klampfen antesten). Würde damit sofort und auf der Stelle gegen jede "neue" Gitarre im direkten Test antreten...

    Ob Du nun also eine neue Klampfe brauchst oder nicht, liegt einzig und allein bei Dir...Wie der Kollege schon meinte: Wenn Du Dich auf Deiner Hohner wohlfühlst und gut drauf spielen kannst, dann haste doch alles, was Du brauchst! Dann würde ich die Kohle lieber in nen Amp mit reinstecken oder weiter sparen und mir dann ne "richtige" Gitarre kaufen...

    greetz
    Borg
     
  7. AWEX

    AWEX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.06   #7
    Ja so werd ichs auch machen.Werd mir jetzt erstmal den Cube holen,und wenn ich mich mit dem Amp "auskenne" werd ich losgehen und mal ein paar Gitten auf dem Cube anspielen.Dann weiss ich ja direkt woran ich mit meiner Klampfe bin.

    Was ich mir grad eben noch so überlegt habe....is zwar total OT aber ich mach jetz nich für sone Frage extra nen Thread auf...:Kann man ne V oder RR eigentlich auch im sitzen spielen:confused: :D
     
  8. Borg

    Borg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    364
    Ort:
    Pulheim/Köln
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    134
    Erstellt: 06.01.06   #8
    Ja, das geht...da muss man aber für sich erstmal ne entsprechende Sitzhaltung finden :) . Hatte früher mal ne V und was ganz gut klappte war: linkes Bein auffn kleines Höckerchen oder nen Bücherstapel, damit es leicht erhöht ist und dann klemmste die Klampfe mit dem unteren Flügel zwischen die Beine. Sieht zwar extrem sch**** aus, funktioniert aber super.

    greetz
    Borg
     
  9. sykes68

    sykes68 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    12.01.06
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 12.01.06   #9
    Kurze Anmerkung meinerseits:

    Aus eigener schmerzhafter Erfahrung, kann ich JEDEM nur raten, sich NIE und ich meine wirklich NIEMALS von irgendeiner Git. zu trennen!!! Der Tag wird kommen und Du könntest Dir kräftig in den Hintern dafür beißen.Spielt auch keine Rolle ob das Ding 50 oder 5000 Euro gekostet hat.
    Leider hat MIR das niemand gesagt und so bin ich im Laufe der Jahre einige schöne Schätzchen losgeworden.
    Selbst wenn Du nur eine "Billigpfanne" hast und seit Jahren nicht mehr am mucken bist:BEHALTE DAS TEIL!
    Du guckst in zwanzig Jahren drauf und bist stolz!

    SYKES
     
  10. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.444
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 12.01.06   #10
    Also ich würd die Klampfe behalten, wenn sie wirklich so gut ist, wie hier behauptet wird und du dich mit ihr wohlfühlst, und das 500€ Budget würde ich vollständig in den Amp pumpen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping