Alten Bass aufmotzen

von Punkt, 21.07.06.

  1. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 21.07.06   #1
    Hab gestern von meinem Onkel seinen alten Hoyer Bass für damals viel Geld (;)) geschenkt bekommen. allerdings sind alle Poti Knöpfe + Schalter und Mechaniken schon verrostet und die Bridge schaut auch versifft aus. So is des Teil top in Ordnung. Wie kann ich des am besten der Zeit anpassen? Weiß wer ein paar Kniffe oder ähnliches? Fotos poste ich später gleich...

    edit: sry über qulität aber ich kann heute irgendwie die Kamera ned unwackelig halten... :-B
     

    Anhänge:

  2. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 21.07.06   #2
    Lass es so, das ist Vintage!:rolleyes:

    Ansonsten schnapp dir was zum Polieren und frag deine Oma wie man Schmuck und das Tafelsilber wieder zum Glänzen bekommt. :)
     
  3. Guido Pigorsch

    Guido Pigorsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 21.07.06   #3
    Tu der Sammlerwelt einen gefallen und lass das Instrument weitestgehend Original.

    Wenn Du drauf spielen willst dann bringe es zum Gitarrenbauer ( Bassbauer ) und lass dir die Elektrik reparieren. Hebe die Originalteile aber ALLE auf.

    Das schlimmste was Du machen kannst ist ihn zu verbasteln.

    Wer z.b. eine Gibson Les Paul von 1957 Mit Hammerschlag Lack anmalt ...am besten noch mit Pinsel und EMGs einbaut gehört öffentlich ausgepeitscht und dann verbrannt.:evil:

    P.S. das ist ein interessantes Teil...würde mich interessieren wie der Klingt, besonders der Hals PU.
     
  4. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 21.07.06   #4
    Schau mal die Teleshopping-Sendungen. Die haben bestimmt n Mittel womit du die Hardware wieder sauber krichst. Wie ich das sehe, sind die Potiknöpfe aus Kupfer.
    Die Elektronik solltest du dann von nem Fachmann reparieren lassen.
     
  5. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 22.07.06   #5
    Kupfer? Ich glaube du meinst Messing...:rolleyes:
     
  6. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 22.07.06   #6
    hätte auch nie vorgehabt auch nur annähernd irgendwas zu verändern an dem Teil. Nur ich will den ganzen Rost wegbekommen und die Elektronik is am Arsch. Alles total verrostet halt. Elektronik kann ich selber machen da mein Dad ja das von Beruf is :D
    Hat irgendjemand eine Ahnung was ich mit den Schaltern über den Potiknöpfen verändern kann? Klanglich tut sich da nämlich nix, vermute mal ist zugerostet, und ich bekomm den Deckel auf der Rückseite ned ab... *lol*

    mal offtopic:
    ich hab auch seinen alten Dynacord Amp gekriegt. Allerdings hats die Sicherung geworfen und die Helden haben eine stärkere eingebaut. Folglich hats ein paar Transen oder ähnliches durchgeschmort. Weiß wer wo man Stromlaufpläne für solche alten Amps herbekommt? Dann könnten wir ihn richten und ich könnt schön rummbassen bis der Arzt kommt :D

    Bezeichnung auf dem Top lautet:
    Dynacord 5010B
     
  7. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.07.06   #7
    gutes werkzeug, löserspray (elektronikfachfandel) und umsicht als mutter der alten basskiste. ggf. messingpolitur/reiniger auch im bootszubehörhandel (so keine riesengebinde).
    http://www.el-me-se.de/pdf_files/5010B.pdf ?
    vll. da suchen/anfragen.
     
  8. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 22.07.06   #8
    Nein, ich mein was die Schalter bringen. Also Tonabnehmer splitten oder sonst irgendwas... Kenn mich ned aus damit. ;)
     
  9. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 22.07.06   #9
    kenne den bass ja auch nicht, und müsste ebenso in´s e-fach gucken (und damit wären wir bei meinem ersten post ;) ).
    schätze seriell/parallel switch für die jeweiligen spulenhälften.
     
  10. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 22.07.06   #10
    So ich hab jetzt alle oxidierten und versifften Messingteile runtergebaut und werd die demnächst mal reinigen. Die Potiknöpfe glänzen zum Teil schon wieder richtig ;)
    Der Hals is noch verzogen den muss ich noch einstellen und die Bridge werd ich ersetzen müssen da man da ned mal mehr die Oktavreinheit einstellen kann... :screwy:
    Dann is der Klinkenstecker auch total verrostet, werd ich auch noch reinigen. Und der Klarlack hat ein paar Dellen die kann ich soweit es aussieht rauspolieren/schleifen lassen können :D:D
     
  11. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 22.07.06   #11
    Quatsch. Es gibt Rostlöser, das sind sog. Kriechöle, wie Caramba oder Mo. Einfach ein paar Tropfen über Nacht einwirken lassen.


    Gruesse, Pablo
     
  12. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 22.07.06   #12
    Türlich gibts das. Aber so vergammelt wie das Ding schon ist... So schön glänzend wie die Potiknöpfe bring ich die nimmer hin...
     
  13. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 22.07.06   #13
    Ja und? Lass alte Dinge doch alt aussehen, was ist das Problem? Das Ding ist schließlich in Würde gealtert. Solange die Funktionsweise nicht beeinträchtigt ist.

    Wenn du etwas willst, was neu aussieht, verkauf das Teil und kauf dir 'nen neuen Bass. Aber bitte nicht verbasteln (und dazu gehört eine neue Brücke draufschrauben), du ärgerst dich in ein paar Jahren grün und schwarz.

    Gruesse, Pablo
     
  14. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 22.07.06   #14
    Wie Palmann schon sagt: restaurieren und gängigmachen. Austauschen ist Quatsch, sei denn du findest eine solche Bridge mit Rollenführung und String-through. Aber du musst es selbst wissen.
     
  15. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 23.07.06   #15
    wenn das die Meister sagen dann spar ich mir die 30 Euronen :D
     
  16. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 23.07.06   #16
    Nagottseidank. Ich finde, dass der Hoyer es verdient, im Originalzustand belassen zu werden. War seinerzeit ein Top-Instrument. Slappen wird zwar wegen des Halspickups schwer möglich sein, aber dafür belohnt er eben mit fettem Vintagesound.
    Und wegen der 30€ mach dir mal keine Sorgen: nimm 20 davon, kauf dir nen kleinen Ultraschallreiniger und schon ist die Bridge sauber (und die Mechaniken und und und).

    Ich hoffe nur, dass du unter "aufmotzen" nicht das Anbringen von Rallyestreifen o. ä. verstehst...;) Wäre zu schade.
     
  17. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 23.07.06   #17
    Noch in den 80ern haben irgendwelche Gestalten ihre alten Fender ,,verbessert'', zum Beispiel zusätzliche Tonabnehmer installiert, Ausfräsungen für Batterien für eine aktive Elektronik vorgenommen, in rosa lackiert und so weiter. Heute bekämst du für 'ne Anfang 70er Strat im Originalzustand $5000,-. Was meinst du, wie sich betreffende Personen heute in den Allerwertesten beissen.

    Vor allem, die wenigsten sind dann mit ihren Umbauten glücklich. Nach 2 Jahren muss dann doch ein neuer her, man macht mit ein paar Teilen keinen neuen Bass aus einem alten Bass.

    Gruesse, Pablo
     
  18. Guido Pigorsch

    Guido Pigorsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 25.07.06   #18
    Genau !

    Lass das Ding Original.

    Überlegt euch folgendes Szenario:

    " Hallo ! ich habe von meinem Opa einen Mercedes Benz 300 SL Flügeltürer im Originalzustand geerbt......Wert ....Millionen."

    " Ich möchte ein Cabrio draus machen und das Dach abflexen......Als Lackierung dachte ich an Hammerschlaglack....in Werkzeugschrankgrün......die Sitze möchte ich im Kuhfell Stil beziehen....die Armaturen vom Golf 1 gefallen mir besser und die Originalen gebe ich dem Hund zum Spielen..."

    Wert des Fahrzeuges hinterher......ein viertel ?? oder noch weniger ??

    Also BITTE ! lass es. !
     
  19. Punkt

    Punkt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 31.07.06   #19
    jaja nur die Ruhe, lass es ja original. War nur so ein Einfall am Anfang aber so bin ich doch glücklicher ;)
    Foto im Anhang. 2 Bleche muss ich noch polieren und mit Klarlack versiegeln.... Das Holz ist auch noch ned ganz fertig poliert.
     

    Anhänge:

    • 1.jpg
      Dateigröße:
      116,1 KB
      Aufrufe:
      247
  20. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 31.07.06   #20
    Hast du noch die Rähmchen, für die Pickups?

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping