Alternativen zum Boss GT-Pro?

von kiroy, 29.10.07.

  1. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 29.10.07   #1
    Hi zusammen!

    Kennt jemand brauchbare oder bessere Alternativen zum Boss GT-Pro?

    Wichtig wäre mir
    1. Abschaltbare Ampsimulation (oder erst gar keine drin),
    2. Gute Effekte (Zerrer, Wah, Delay, Modulation),
    3. Einen Effekt-Loop um das Ding mit 4-K-Methode anzuschließen,
    4. Schaltausgänge (mind. 2) um den Amp umzuschalten.

    Irgendwie bin ich noch auf kein vergleichbares Gerät gestossen. Kann das sein?
    Wenn ich das richtig gesehen habe, hat z. B. das POD XT Pro keinen Effekt-Loop und keine Schaltausgänge.
    Gibt's noch etwas, das ich bisher übersehen habe?

    Achja, 19" soll's sein, sind mir sonst zu viel Kabel aufem Boden.;)
    Gerne auch nur mit 1 HE.

    Vielen Dank schon mal!
     
  2. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 29.10.07   #2
    Also der POD Xt hat auf jeden Fall einen Effektweg, wie du hier nachlesen kannst. Die Effekte beim Xt sind schon ziemlich gut und die Ampsims kann man auch abschalten. Jedoch liegt der Schwerpunkt von dem Xt auch auf den Ampsimulationen und wenn du diese nicht wirklich brauchst...

    Als reines Effektgerät fällt mir gerade nur der G-Major ein.
     
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 29.10.07   #3
    was stört dich denn am gt-pro?

    und da kann man doch die amp simulation abschalten..
    und die effekte sind auch gut.. so what?

    wenn du nur alternativen suchst:
    g-major, hat allerdings keinen verzerrer
    pod xt pro, hat nur keine schaltausgänge

    ein gerät das alle funktionen hat die du da möchtest gibt's außer dem gt-pro meines wissens nicht. jedenfalls nicht im bereich unter 1000€
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 29.10.07   #4
  5. kiroy

    kiroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 30.10.07   #5
    Hey! Vielen Dank für Eure Antworten!

    Es scheint also tatsächlich keine aktuelle Alternative zum GT-Pro zu geben.

    Jo, eigentlich nix. :o (außer vielleicht, dass es 2 HE hat)
    Ich habe es (noch) nicht und wollte nur nach Alternativen fragen, damit ich nicht nachher dastehe und feststellen muss, dass es ein besseres Gerät gegeben hätte.
    Schließlich sind wir doch alle dauernd auf der Suche nach dem ultimativen Sound! ;)
    Ein ehemaliger GT-User hier aus dem Forum hat mir geschrieben, er hätte seines verkauft, weil es ihm zu sehr "nach Plastik" geklungen hätte. Da dachte ich, ich suche mal nach Alternativen.

    @Dark:
    Stimmt, das POD hat einen Effektweg, hatte ich übersehen.

    @Lenny:
    Ja, ich habe tatsächlich auch schon an das GP 8 gedacht. Ich hatte es schon mal in den 80ern, als es neu rauskam. Damals hat mir nicht gefallen, dass man erst div. Tasten drücken musste, um mal schnell einen Parameter zu ändern. Das war im Live-Betrieb fast unmöglich. Ich habe es (dummerweise) bald wieder verkauft.

    Ich hab auch noch (aus meiner Tanzmucker-Zeit) ein GP-100. Das habe ich früher aber nur direkt ins Pult gespielt und hier im Forum eigentlich eher Negatives darüber gelesen, wenn man es über einen Amp spielt. Wenn ich das richtig sehe, kann man am GP-100 die Preamp-Sektion nicht abschalten(?).

    Ich wollte es eigentlich verkaufen, gebe aber zu, ich hab's noch nicht selbst am Amp ausprobiert. *schäm*
    Ich hatte einfach gedacht, es gibt heute bestimmt bessere 19"-Effekt-Multis und mich deshalb ins GT-Pro verguckt...
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.10.07   #6
    Das GP100 wird dich imho da nicht gluecklicher machen.

    Ebenso interssant waere ein Boss GX700, das bietet dir zumindest analoge Distortions und Overdrives (und abschaltebare Ampsims), jedoch auch einen Dynamikverlust (da musst du selber entscheiden, ob dich das stoert oder nicht).

    Allerdings fehlt dem GX700 der Schaltausgang.

    Und ein GP8 findet sich immer wieder in der Bucht... und auch gar nicht so teuer.
     
  7. kiroy

    kiroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 30.10.07   #7
    Hm... hab ich mir fast gedacht. Dann muss ich mich ja doch nicht schämen. ;)

    Ich habe jetzt mal in der Bedienungsanleitung des GP100 nachgelesen:
    Das GP100 hat ja in der Preampsektion div. Amps (JC120, Twin usw.).
    Es gibt dort aber auch die Möglichkeit, anstelle eines Amps die Einstellungen OD-1, OD-2 Turbo, Distortion und Fuzz zu wählen. Heißt das nicht, dass dann eben keine Amp-Simulation in Betrieb wäre, sondern einer dieser Bodentreter?
    Warum denkst Du, dass man mit dem GP8 glücklicher würde?
    Unterscheiden sich die Effekte des GP100 von denen des GP8 so gravierend?

    Achja, worin unterscheidet sich eigentlich das GP16 vom GP8?

    Irgendwo (ich glaube, in diesem Forum) habe ich mal ein Bild von der Oberseite des GP8 gesehen. Da sieht man in einer Art Block-Schaltbild, wo der Effekt-Loop beim GP8 sitzt. Leider finde ich das Bild nicht mehr.
    Sitzt der Loop an der "richtigen" Stelle? Also gleich nach der Zerrer-Einheit?

    Sorry Lenny, wenn ich Dir jetzt ein Loch in den Bauch frage, aber Du scheinst der GP8-Fachmann zu sein! (Natürlich dürfen auch andere GP-User antworten! ;) )
     
  8. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 30.10.07   #8
    hmm ich habe gestern das gt8 über ne aktivbox gespielt u.muss sagen das klang alles andere als nach plaste.ich finde das es echt gut klingt ob direkt in die pa oder in den amp.vor kurzem hat jemand (hat gerade angefangen zu spielen) über das gt8 gespielt u. das klang einfach nur schei... der erste satz von ihm war das teil klingt schei... was ich damit sagen will ist, mach dir selbst ein bild.es gibt viele leute die geräte runter machen, weil sie einfach nicht die ausdauer haben um sich mit sochen geräten zu beschäftigen oder einfach mal nicht gut spielen.das ist alles subjektiv:great:

    ich kann das gt8-pro nur empfehlen;)
     
  9. Real-JJCale

    Real-JJCale Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    1.935
    Ort:
    ex-54321, ex-Deutschland
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    25.384
    Erstellt: 30.10.07   #9
    @kiroy

    Alternative wäre das G-System von TC-Electronic

    http://www.musik-service.de/TC-Electronic-G-System-integrated-Effects-prx395751551de.aspx

    es sind allerdings keine Zerrer drin, lassen sich aber problemlos einschleifen.

    Das G-Sys ist sehr gut, aber der TC-Support lässt sich seeeehhr viel Zeit mit den Softwareupdates und eine timinggenaue Synchronisation von Delay etc. per MIDI-Clock ist leider zur Zeit immer noch nicht möglich (obwohl das von TC auf deren HP immer noch behauptet wird)

    LG
    RJJC
     
  10. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 30.10.07   #10
    das ist beim gt-pro nicht umbedingt anders. alle parameter außer "effekt an/aus", also beispielsweise delaylänge etc sind auch nicht direkt per regler änderbar. da muss man auch 2-5 mal tasten drücken. oder man macht das ganze über nen laptop, was wesentlich übersichtlicher ist, aber live vllt nicht so zu empfehlen..
    ich persönlich finde ja sowieso, dass so ein multieffekt dazu da ist vorher alles zu planen und dann nur noch zum nächsten patch zu schalten. während des auftritts fummel ich da nicht rum. maximal noch beim soundcheck, wenn irgendwas gar nicht geht.
     
  11. kiroy

    kiroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 30.10.07   #11
    @Zwiebel:
    Klar isses subjektiv. Um mein eigenes Urteil komme ich nicht rum. :)
    Ich habe ja eigentlich nur nach möglichen Alternativen gesucht. Schließlich hat das GT-Pro alles, was ich haben möchte (s.o.). Und verschlechtern wird sich die Sound-Qualität vom GP-8 bis zum GT-Pro ja wohl nicht. Danke für Deine Empfehlung.
    Übrigens zu Deiner Sig: Ich glaube nicht, dass die Röhren hin sind, es liegt eher am Feder(n)hall!:D

    @Real-JJCale:
    Das G-System ist leider kein 19", oder? Ich will unbedingt 19". Trotzdem vielen Dank!

    @Disgracer:
    Da haste sicher recht. Ich hab dem Tastendrücken wahrscheinlich zu viel Bedeutung zugemessen. Letztendlich war's auch nur so lange, bis die Sound einmal gestimmt haben.
     
  12. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 30.10.07   #12
    doch. ist es im grunde schon. man kann da die prozessoreinheit (oder wie sich das nennt) aus dem floorboard rausnehmen. die ist dann 19". und du hast gleich das floorboard dazu mit dem sich das ganze dann fernsteuern lässt. die effekte sind auch über jeden zweifel erhaben.
    nur sind eben keine verzerrer drin und das teil hat einen relativ stolzen preis ;-)
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 30.10.07   #13
    8 :)

    Aber ernsthaft: das GP8 hat zwar relativ wenig Effekte, die dafuer aber in ordentlicher (und ueberwiegend analoger) Qualitaet.


    Die Distortion im GP100 sind afaik im Gegensatz zu denen im GP8 (oder auch GX700) digital.... und ja, du kannst einen Zerrer anstelle des Amp Models nehmen (beim GX700 koenntest du z.B. beides haben).

    Das GP8 duerfte wohl noch mit das "lebhafteste" Multi von Roland/Boss sein.



    Der Einschleifweg sitzt vor den Digitalen FX (Delay und Chorus):

    Dynamic Filter => Compressor => Turbo Overdrive => Distortion => Phaser => EQ => Einschleifweg (seriell) => Delay => Chorus




    Das GP8 bekommst du inkl FC100 fuer unter 100, wenn es schnell sein muss maximal 130. Falsch machen kann man da eh nichts (denn fuer das Geld bekommst du das Teil wohl auch immer wieder los).
     
  14. kiroy

    kiroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 31.10.07   #14
    Öhm... ja... stimmt. :D :great:

    Ok, ok! Ich werde mir auf jeden Fall demnächst mal ein GP-8 besorgen. Entweder es passt, dann isses gut oder es passt nicht, dann kann man es auch wieder zum gleichen Preis loswerden.

    Dann mach ich einen großen Vergleichstest:
    GP-8 vs. GP-100 vs. GT-8/Pro
    Wenn ich's schaffe, gibt's hier dann einen Bericht.

    Übrigens, das FC-100 habe ich noch von damals und nütze es immer noch (mit einem RRC-to-Midi-Converter). Ich habe das FC-100 modifiziert, indem ich die beiden Taster "G" (Group) und "C" (Ctrl) getauscht habe (einschließlich zersägen der Platinen!). Damit habe ich den Group-Taster auf der unteren Ebene rechts außen und (für mich) in geschickter Position als "Solo"-Taster. Außerdem passt's gut in ein 19"-Case hinten rein oder in den Deckel. :great:
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 31.10.07   #15
Die Seite wird geladen...

mapping