Am7

von darccord, 18.12.07.

  1. darccord

    darccord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 18.12.07   #1
    Hey Ihr!
    In einem anderen Thread wurde erläutert, daß irgendjemand von Euch Keyboard-Noten nimmt.
    Gesagt - Getan...ich bin in die Stadtbibliothek gedackelt und habe mir auch mal welche ausgeliehen...
    Wie spiele ich eigentlich Am7 auf meiner Quetschkommode? :eek::confused: Amoll oder Aseptime?
    Danke
    Darccord
     
  2. senseo

    senseo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Zuletzt hier:
    31.05.16
    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    552
    Erstellt: 18.12.07   #2
    Weder noch. Um diesen Akkord hin zu bekommen, musst Du zwei Akkorde kombinieren. Eine Übersicht findest Du z.B. hier. aus den aufgeführten Akkorden lassen sich die anderen Akkorde ableiten. Allerdings ist diese Art und Weise, die Akkorde zu greifen, nicht unbedingt für die althergebrachte "Humtata"-Begleitung geeignet :cool:

    Gruss, Senseo
     
  3. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 18.12.07   #3
    Danke, Senseo...Bussel für Dich...jetzt hoffe ich nur, daß ich mit dieser Tabelle klarkomme...ansonsten werde ich Dir noch mal heftig auf die Nerven gehen :p

    Im Grunde heißt das doch nix anderes, dass die Quetschkommode in einigen Sachen ziehmlich beschränkt ist, da sie, wenn ich das richtig folgere, "vorgegebene" Bässe/Akkorde haben, oder?

    Anfänger bin ich nicht mehr...leicht Fortgeschrittene...aber teilweise habe ich schon den Eindruck, daß Quetschy in gewissen Hinsicht eingeschränkt ist in ihren Möglichkeiten?

    Darccord
     
  4. Malineck

    Malineck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    16.08.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #4
    Hallo, ich finde diese Beschreibung von Sackpfeyffer bissel umständlich. (steht ja auch "schwer zu greifen")

    Laut Haas bekommt man beispielsweise am7, indem man gleichzeitig die benachbarten Akkorde von am und em drückt.


    Grüße!

    PS: Ich sehe an meinem Akkordeon nicht das, was es NICHT kann (das kann man bei jedem Instrument finden^^) , sondern, das was es alles KANN und komme zu dem Schluss, ein sehr potentes Instrument zu spielen :D
    Und das stimmt auch :cool:
     
  5. Scheufele

    Scheufele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.05.14
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    464
    Erstellt: 18.12.07   #5
    Ich habe dazu mal vor längerem ein Tabelle erstellt...;)

    https://www.musiker-board.de/vb/akk...fingers-tze.html?highlight=Seidel+Jazzakkorde

    Der in Hass in angeführte Akkord ist genau gesagt ein Amoll7/9, also noch die None dazu, die aber aufgrund des Oktavwechsel im Bass dann evtl. als Sekunde erklingt. Das hängt u.a. davon wo Dein Instrument den Oktavsprung hat.
    Der Am7 kann durch gleichzeitiges drücken von Am und Cdur erreicht werden wobei A als Grundbass (Fingersatz: 3 Bass, 2 Am, 5 Cdur). Oft ist es aber ausreichend, wenn Du nur den Erweiterungsakkord verwendest (hier Cdur und A als Bass), wenn z.b. die kleine Terz des Mollakkords bereits in der Melodie vorkommt (bei Amoll wäre das C). Der Klang im Bass wird wesentlich angenehmer, wenn Du ein Bassregister wählst, welches die hohen Register abschaltet.

    Wenn Du Dich bisschen mehr mit den gekoppelten Akkorden im Bass beschäftigst, wirst Du im Gegenteil entdecken, wie vielseitig das Akkordeon ist. Im Gegensatz zum Klavier hast Du die hier Möglichkeit sehr komplexe Akkorde mit 2 - 3 Tasten und/oder Knöpfe erklingen zu lassen.

    Gruß
     
  6. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 18.12.07   #6
    :great:Supi und auch für Euch beiden einen Bussel...Ja, bis Am7 bin ich noch ned gekommen...ich habe ja das "Haas-Buch" auch...Steht wahrscheinlich im zweiten, gel?

    Ich denke, daß ich mit Euren Beschreibungen nun klar komme und motiviert mich...weiter auf Entdeckungsreise zu gehen.

    Leider habe ich damals nur die Grundakkorde mit Moll und Septime gelernt...dann habe ich das Ding in die Ecke gestellt...schön daß ich noch Unentdecktes lerne...werde heute abend gleich rumexperimentieren...

    Danke, Ihr habt mich richtig glücklich gemacht :);)
    Darccord
     
  7. druckluft

    druckluft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.06
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    43
    Erstellt: 18.12.07   #7
    Immer die zugrundeliegenden Akkordtöne bedenken; welche dürfen nicht drin sein und welche könnte man weglassen?
    A7 kann man auf keinen Fall benutzen, da ja das cis von A-Dur drin ist. Am7 beinhaltet aber ein c. Also entweder den C-Dur-Akkord zum A-Bass, wie schon vorgeschlagen, oder den alten Trick benutzen: Missachte die zusätzlichen Zahlen und spiele Am statt Am7.

    Gruß druckluft
     
  8. muke

    muke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #8
    Man kann auch im Diskant die fehlenden Töne greifen (am besten unter dem Melodieton)
    Wie hier mit dem Am7: am links und das fehlende g rechts.
     
  9. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 20.12.07   #9
    Ist aber keine Sehr gute Variante, wenn man rechts viel zu tun hat.:cool:

    Ansonsten: A Grundbass + C-Dur Akkord.
    Da sind alle Töne drin; A, C, E, G

    :D
     
  10. Malineck

    Malineck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.07
    Zuletzt hier:
    16.08.14
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.07   #10
    SO, jetzt muss ich aber mal was sagen:

    Jetzt haben wir so derart mannigfache (und sicher nicht erschöpfend alle) Möglichkeiten gefunden, einen einzigen "Vierklang" mit dem Standardbasswerk zu erzeugen, dass es doch auffallen müsste, WIE abartig VIELSEITIG unser Instrument doch ist :) (Von wegen eingeschränkt .... das geht mir gar nimmer ausm Kopp ^^)

    Also DARCCORD: weitermachen :D
     
  11. darccord

    darccord Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    589
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    571
    Erstellt: 20.12.07   #11
    Malinek, mich hat das jetzt auch echt angespornt...vor Jahren habe ich das "Shitding" noch verflucht - jetzt bin ich echt stolz darauf...möchte auch wieder Unterricht nehmen - find ich einfach nur cool, dass außergewöhnlich

    d.
     
Die Seite wird geladen...

mapping