Amp auf eigene Bedürfnisse anpassen (oder: wie hilfreich ist ein Forum)

  • Ersteller BlauerFrosch
  • Erstellt am
B
BlauerFrosch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.14
Registriert
01.09.07
Beiträge
119
Kekse
25
Ort
Oberhausen
Hallo Menschen,
vor kurzem hatte ich das Problem das ich mit meinem Ampsetup (Marshall TSL60 an einer 4x12 Box mit Celestion V30Speakern) nicht zufrieden war.
Dem Amp fehlte untenrum der Druck, die Mitten klangen eher nasal dafür waren die Höhen aber teilweise absolut penetrant. Das mit den höhen ließ sich noch recht schnell beheben, jetzt hatte der Amp aber weder Druck noch Biss.
Einfachste Lösung, Amp weiter aufdrehen bis die Endstufe mehr arbeitet :great:
Nun spiele ich in einer Skapunkband und gerade mit den Bläsern und bei insgesamt 7 Musikern muss man sich als Gitarrist noch mehr zurückhalten als es eh schon der Fall ist. Also musste die Leistung runter damit die Endstufe mehr zu tun bekam.

Dazu habe ich hier im Forum folgenden Threaderstellt:
https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/315321-amp-leiser-bekommen.html

Zunächst hab ich versucht durch weniger Speaker den Sound leiser zu bekommen, das half allerdings nicht wirklich viel, also blieben noch der Attenuator und die Tonebones als Lösung über.*Was mich am Attenuator gestört hat war, dass er, bei einem beachtlichen Preis jeweils nur für eine gewisse Ohmzahl funktioniert. Also hab ich mich erstmal für die Tonebones entschieden. Da der Hersteller die Ausgangsleistung bei der Pentodenversion bei 7-9 Watt angegeben hatte und ich allgemein wenig über Class A oder A/B wusste hab ich hier nochmals nachgefragt:
https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/317485-woher-kommt-die-leistung-beim-r-hrenamp.html

Da mir eine Reduzierung auf 1/3 der Ursprungsleistung auch als sehr drastisch vorkam hab ich auch noch nach Speakern gesucht die das angebotene besser umsetzen, und zwar hier:
https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/317763-lautst-rkevergleich-gitarrenspeakern.html

So, und nun zum Ergebniss:
Ich habe meine alten Speaker drin gelassen und nur die Tonebones eingesetzt. Der Amp produziert noch genügend Lautstärke um locker gegen ein Schlagzeug anzukommen, absolut Clean geht in Bandlaustärke eher nicht, aber das Anzerren hält sich in sehr humanen Grenzen, also ist der Cleankanal auch durchaus als solcher erkennbar.
Absoluter Gewinner der Aktion sind die Zerrkanäle. So gut klangen die bei mir noch nie und, was mich am meisten beeindruckt hat, sie reagieren viel feinfühliger auf den Anschlag und das Volumepoti.
Außerdem kann man nun, die EL34 Röhren und die Tonebones bei belieben kurz auswechseln, somit hab ich zwischen 14 und 18 Watt im Proberaum und die volle Leistung auf der Bühne.

Ich bin sehr zufrieden und finde das sich mein Sound verbessert hat, allerdings gibt es einiger Einschränkungen bei den Tonebones.

Nicht zu empfehlen sind sie wenn:

- Der Ampsound auf keinen fall verändert werden soll
- Man sich mit tiefergestimmten Gitarren super laut durchsetzen will
- Man sich einen supermodernen Sound wünscht

Ansonsten nochmals danke an alle die mir geantwortet und somit geholfen haben

Grüße

Daniel
 
Eigenschaft
 
Chris Jetleg
Chris Jetleg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.16
Registriert
07.06.07
Beiträge
1.925
Kekse
4.982
Hallo Menschen,
vor kurzem hatte ich das Problem das ich mit meinem Ampsetup (Marshall TSL60 an einer 4x12 Box mit Celestion V30Speakern) nicht zufrieden war.
Dem Amp fehlte untenrum der Druck, die Mitten klangen eher nasal dafür waren die Höhen aber teilweise absolut penetrant. Das mit den höhen ließ sich noch recht schnell beheben, jetzt hatte der Amp aber weder Druck noch Biss.

Schön, dass Du mit den Tonebones weiter gekommen bist! Das Soundproblem, welches Du hattest hört sich für mich aber auch so an, als ob die V30 Lautsprecher nicht gerade das Optimum für Dich darstellen - die sind ja für Harsche höhen und nasale Mitten bekannt und haben ausserdem noch eines sehr hohen Wirkungsgrad - so dass sie den Amp nochmal um ein paar DB lauter machen als andere Celestions...

Also falls Du noch weiter optimieren willst, wäre das wohl noch ein Punkt um anzusetzen...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben