Amp für max. 300 ???

von toxx, 26.04.05.

  1. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 26.04.05   #1
    Ich bräuchte im nächsten halben Jahr einen neuen Amp.

    Der sollte für kleinere Auftritte reichen und Hardrock (z.B. Guns n' Roses) produzieren können. Muss keine Röhre sein, ist zu dem Preis sowieso nicht drin. Soll aber auch nicht dünn klingen und auch einen guten Clean-Kanal haben.

    Ich habe neulich mal einen Fender 212R angetestet, allerdings nur mit Distortion und einer LTD Explorer. Der hat mir jedenfalls sehr gut gefallen soweit. Allerdings habe ich Clean und bessere Gitarre noch nicht getestet. Ich spiele eine Superstrat von Career (kennt das jemand?) die aber erstaunlich gut ist und eine Aria LP-Kopie (PE-DLX-SD).

    Was würdet ihr mir den raten?

    Thx. toxx
     
  2. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 26.04.05   #2
    Fällt mir Spontan nur die Peavy Bandit Serie ein.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 26.04.05   #3
    und mir die marshall valvestates (vs100r, vs65r, 8080, 8040...)
     
  4. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 26.04.05   #4
    Und mir die Laney VC 30 Serie (gebraucht)!
     
  5. Mustang69

    Mustang69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Kamen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.05   #5
    ich würde dir auf jeden fall den fender princeton 65 dsp empfehlen !!!
    den hab ich mir vor gut ner woche gekauft, nach sehr langem testen versteht sich und meiner meinung nach gibt es in dieser preisklass keinen besseren klang mit soner durchsetznungskraft und so vielen extras.
    der clean kanal is wirklich das beste was ich finden konnte und man a hat gleich 6 effekte eingebaut die das ganze noch vielseitiger machen.
    na gut, die zerre is wirklich fürn arsch aber das is fender typisch, aber das wusste ich schon und ich besaß bevor ich den kaufte schon nen marshall jackhammer, der rockt mitm priceton wirklich übel.
    ich spiel mit der kiste in ner punkband und laut genug is er auf jeden fall, da hatte sogar der bandit mit gut 35W mehr keine schnitte.

    aber das is alles geschmackssache, deswegen geh am besten testen !!!:great:
     
  6. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 26.04.05   #6
    hughes & kettner attax serie. liegt absolut in deinem preisrahmen und hat nen sehr guten cleansound. valvestate 8080 wurde schon gesagt finde aber den cleansound beim v80 nich so gut wie beim H&K.

    gruss
    x-man
     
  7. toxx

    toxx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 29.04.05   #7
    Danke auf jeden Fall mal.
    Die Peavey Bandit gefallen mir weniger und die valvestates sind doch alle zu teuer oder? Der Fender Priceton ist auch zu teuer.
    Die H&K kenne ich allerdings noch nicht. Sind die wirklich gut?

    Andere Frage: Wie findet ihr den größten Combo von Kustom http://www.kustom.com/ ? Ich habe einen 15-Watter mit 8er-Celestion zum Üben. Der geht dafür nämlich echt geil ab und ich hab mal einen Fachmann sagen hören der große würde einen ziemlich guten "Röhren"sound haben.

    Noch eine möglichkeit wäre dieses Top hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46653&item=7317457169&rd=1
    Allerdings bräuchte ich dann noch eine gute Box für wenig Geld. Würde es sich lohnen mir selbst eine aus ein oder zwei Celestion Vintage 30 zu bauen? Oder ist das zu teuer/überdimensioniert, insgesamt, für meine Zwecke (Anfänger-Band)??
    edit: Wozu ich mir dann ein Effektpedal ala Korg AX10G (160Euro) nicht mehr leisten könnte. (Noch was: Ich mag lieber Amps ohne Schnickschnack und dann ein Pedal)

    edit: Oder wie wär der hier? http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46656&item=7317724746&rd=1&ssPageName=WDVW
    Wenn ich mich nicht irre sind das 2 Greenback Celestions!

    Oder eben doch ein gebrauchter Valvestate: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=46656&item=7318534894&rd=1&ssPageName=WDVW der wird aber wahrscheinlich noch teuerer und hat nur 2 Kanäle.
     
  8. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 29.04.05   #8
    Ich find es langsam lustig. Immer die gleichen Threads und immer die gleichen antworten.

    Wenn dir der Fender gefällt dann nehm ihn. Bin auch sehr glücklich damit, vorallem wenn du sowieso ein Effektboard vor dem Amp knallen willst. Denn der clean Kanal ist sehr gut. Aber Prinston wär clean technisch noch besser.

    Die Kustom dinger sind auch verdammt geil. Hatte einen mal im Proberaum stehen. Einfach genialer Sound. (für den Preis) Sogar besser als der Fender Frontman. (da kannst du dir auch das Effektboard erstmal sparen)

    Aber am Ende musst du entscheiden und antesten gehen. Aber ich sag dir, die Kustom Amps sind ein echter Geheimtip.
     
  9. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 29.04.05   #9
    Marshall Valvestate ist nie verkehrt!


    Ich hab bis letztes jahr ein 100W top typ 8100 gespielt, daß ich nach rund 10 jahren bei ebay für 250,00 öre verkauft habe.

    Für Hardrock und klassischen Heavy Metal reichts allemal.

    Die grundsätzlichen soundmöglichkeiten clean / overdrive sind völlig ausreichend. Aber für tiefgestimmte Nu-Metal-sachen ist er doch a bisserl schwach auf der brust, soll heißen: die tiefen töne matschen ziemlich arg.

    Hast du irgendwelchen modeling-kram à la POD oder V-Amp?


    -schaf-
     
  10. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 29.04.05   #10
Die Seite wird geladen...

mapping