amp für vintage sound 1000€

von devil-may-care, 15.04.07.

  1. devil-may-care

    devil-may-care Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.05
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 15.04.07   #1
    Ich will mir nen neuen Verstärker kaufen. mein budget liegt bei max. 1000€.
    In Erwägung habe ich bisher in erster Linie den Vox AC 30 gezogen. Beim testen im Laden bin ich dann allerdings über nen Peavey 50 classic gestolpert. Vollends habe ich mich noch nicht entschieden, beide amps haben mir zugesagt. Was haltet ihr von den beiden Amps? Gibt es Erfahrungen/Probleme? Macht es Sinn diese Amps für einen gescheiten Vintage-sound zu nehmen, oder sollte ich lieber, wie mir ein Kunde in dem laden empfohlen hat, n Marshall topteil und ne billige Box holn die ich später gegen ne echte Marshall ersetzen kann.
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 15.04.07   #2
    Ich denke, dass du mit beiden Modellen gut ausgestattet sein dürftest.
    Du hast es durch das Anspielen ja schon alles richtig gemacht.
    Du kannst ja mal ein Marshall Top/Combo in dem Bereich testen - es muss ja dir gefallen.
    Eventuell ein DSL oder ein Vintage modern.
    Wenn ein Gebrauchtkauf in Frage kommt, kannst du dir auch für 1000€ z.B. ein Marshall DSL-top + gute Box kaufen.
    Aber die Aussage beliebiges Marshalltop = besser Classic 50/AC-30 halte ich für absoluten Quatsch - das ist sicherlich einfach Geschmackssache.

    Ich weiß auch nicht genau, wieviel "Klangvielfalt" du suchst und wieviel Leistung der Amp haben sollte - aber das Real Guitars Plexi 18 Top von Realguitars.de liefert sicherlich einen schönen klassischen "Vintage-marshallsound".
     
  3. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 15.04.07   #3
    die frage ist ja auch, wo du den amp einsetzen willst. für bandproben und gigs in clubs reicht ein combo (AC30, DSL 401, Peavey 50 classic etc.) vollkommen aus, da würde ich nicht in amp+box investieren, zumal man heute an die meisten combos ja auch noch boxen anschließen kann, obwohl ich das beim peavey nicht genau weiß.
    ein AC30 bietet auf jedenfall nen sehr gescheiten vintage-sound und mit marshall ist das so ne geschmackssache. man kann damit auch gute ergebnisse in richtung vintage erreichen, besonders die vintage modern serie ist ja dafür predestiniert.
     
  4. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 15.04.07   #4
    orange rocker ist noch zu empfehlen
     
  5. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 15.04.07   #5
    Screamer04 hat die Kandidaten eigentlich schon genannt.

    Bis 1000 € bist Du mit Vintage-klingenden Amps beim Vox AC-30 und dem Peavey Classic gut aufgehoben. Ein Topteil und Box bekommst Du für den Preis neu nicht, wenn es was vernünftiges sein soll.

    Eine gute und billigere Alternative zum AC-30 wäre da noch der Laney VC30:
    https://www.thomann.de/de/laney_vc30212_gitarrencombo.htm

    Alternative bis ca. 1000 € wäre da noch der Marshall DSL 401:
    https://www.thomann.de/de/marshall_dsl401.htm

    Letztendlich würde ich aber zu einem Amp mit 2x12er Bestückung tendieren ( also den Vox, Laney oder Peavey )
     
Die Seite wird geladen...

mapping