Amp-in und Effekte im Loop von Amp1 in Loop von Amp2 schaltbar einbinden

  • Ersteller Eberhard_
  • Erstellt am
E

Eberhard_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.21
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo,
ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage, nachdem die SuFu nix hergibt oder ich zu doof bin ;-)
Ich möchte zwischen 2 Amps umschalten, und zwar 1.) den Eingang und 2.) den Effektloop (habe Hall & Echo im Effektloop von Amp1 und möchte diese Effekte auch im loop von Amp2 haben). Nie zusammen, nur Amp1 oder Amp2.
Naiverweise denke ich an eine Art 3-fach A/B Schalter, der mit einem (genau: ein einziger) Taster entweder input+FX-in+FX-out auf A oder auf B schaltet.
Also entweder Amp1 Input + FXsend + FXreturn ODER Amp2 Input + FXsend + FXreturn.
Gibt es dafür eine (fertige) Lösung?

Danke für alle Antworten & viele Gruesse

Eberhard
 
KellerBlues70

KellerBlues70

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
13.02.20
Beiträge
123
Kekse
4.385
Bob Bradshaw bei Custom Audio Electronic baut solche Sachen, G-Lab hat ein programmierbare Rack-switcher der auch für sowas funktionieren sollte. Sonnst gibt eine Fa in UK die Custom Made switcher baut...aber ich komme an der Name nicht mehr...
 
E

Eberhard_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.21
Beiträge
8
Kekse
0
Danke Dir. Werde mich mal schlau machen
lg
Eberhard
 
Steve S.

Steve S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.07.16
Beiträge
321
Kekse
649
Ort
München
Die Herausforderung ist ja v. a., einen (oder mehrere) Effekt(e) in den Loops von zwei Amps unterzubringen. Brummfrei. Ohne Soundverlust.

Der Ampete 444 kann das.

Allerdings entspricht er wohl nicht so ganz Deinen Vorstellungen:

Abgesehen davon, dass er wohl etwas überdimensioniert ist und daher preislich schon ein Pfund ist, ist das ganze „nur“ per Midi schaltbar, was ja so von Dir nicht vorgesehen war. Dann allerdings geht Dein Vorhaben (und noch viel mehr) mit tatsächlich einem Knopfdruck.

VG
 
Duke78

Duke78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
17.09.09
Beiträge
676
Kekse
10.986
Ort
Im Norden
Es gab ja auch mal den Ampete 221 für 2 Amps. Noch verkauft wird der Mesa Boogie Head Track. Aber alle sind eigentlich für das umschalten zwischen zwei Tops an der gleichen Box und dem gleichen FX Loop gedacht.
 
Steve S.

Steve S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.07.16
Beiträge
321
Kekse
649
Ort
München
Ja, der Mesa und der 221 können nur 1 Box (was ja auch cool ist, live nur 1 Box, 1 Mikro...)

Der 444 kann bis 4 Tops und bis 4 Boxen, davon max 2 Boxen gleichzeitig. Also auch 2 Amps in 2 Boxen.

Mit Combos - falls das beim TE der Fall ist - wird das dann natürlich wieder schwieriger...
 
gutmann

gutmann

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.827
Kekse
24.609
Ort
88515
Warum nicht ein 2. Hall/Echo Pedal in den Loop des 2. amps und nen A/B switch vor die beiden Amps? Ist billiger, easier und weniger anfällig. Fender hat so ein recht gutes reverb/delay-kombipedal...
 
E

Eberhard_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.21
Beiträge
8
Kekse
0
Daran habe ich auch schon gedacht. Kriege meinen zweiten Amp erst nächste Woche, dann mal testen & Soundckeck machen...
 
Steve S.

Steve S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.07.16
Beiträge
321
Kekse
649
Ort
München
Ist billiger, easier und weniger anfällig.

Billiger: Oh ja, und zwar gewaltig 😂

Easier: Darüber ließe sich streiten... in der Bedienung sicher nicht, in der (Erst)Einrichtung sicherlich schon, in der Verkabelung wahrscheinlich vernachlässigbar.

Weniger anfällig: Kann ich eher nicht nachvollziehen, was an d

Letztlich haben alle Lösungen je nach Einsatzzweck ihre Berechtigung und man muss sich halt überlegen, welchen (insbesondere finanziellen) Aufwand man wofür betreiben will oder nicht.

Aber ich könnte schon nachvollziehen, wenn jemand sagt, dass ihm 1500 Euro (plus Midi-Schalter) allein für den Komfort, beim Soundwechsel von Amps und FX-Loop Effekten nur 1x schalten zu müssen statt 2-3x, „etwas“ zu viel erscheinen...

Der Ampete 444 werkelt bei mir in einem komplexen hochwertigen System, das über ein Gigrig G3 gesteuert wird und 2 Eventide H9 über Midi in den FX-Loops von 2 Amps über eine Box steuert. Da ist dann so ein Ampete wieder attraktiv, auch finanziell, da ich ja sonst 4 H9 bräuchte, von denen 2 wiederum gesondert gesteuert werden müssten und da hätte die Gaudi dann ein Loch...

Wie gesagt, meiner Meinung nach alles ne Frage des Einsatzzwecks.
 
E

Eberhard_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.21
Beiträge
8
Kekse
0
Danke für die Infos. Ich werde wohl meine Holzwürfel mit einem AB-Switch schalten und für den zweiten loop ein weiteres Delay & ggf Hall kaufen. Kann mir jemand einen guten switch empfehlen? Lehle soll ja gut sein wegen den fehlenden Brummschleifen (schalten auch Masse)
Danke vielmals

Eberhard
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Steve S.

Steve S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.07.16
Beiträge
321
Kekse
649
Ort
München
Lehle wäre meine Empfehlung gewesen. Etwas teurer als manch andere, aber dafür Thema erledigt, ein für alle mal...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
E

Eberhard_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.21
Beiträge
8
Kekse
0
Welcher macht denn Sinn, Little III oder LEHLE LITTLE DUAL II (hat wohl eine galvanische Trennung von Ausgang A und B)?
Amps sind alte Kisten, es sollte halt nicht brummen....
 
Steve S.

Steve S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.07.16
Beiträge
321
Kekse
649
Ort
München
Das dürfte Geschmacksache sein und auch die Frage, welche weiteren eventuellen Anforderungen Du Dir evtl. mal vorstellen kannst. Wenn man die Beschreibungen auf den Produktseiten liest, sollte es bei keinem brummen. Steht ja bzgl. Deiner Einsatzabsicht ausdrücklich drin.

Meine Erfahrungen mit Lehle sind 100% positiv. Da hat noch nie was gebrummt (und wenn, dann lags nicht am Lehle 😂 ).

Kannst aber auch mal den Support anschreiben, was die empfehlen würden, wenn es nur ums Amp-Umschalten geht. Die sind nett und ich hab immer eine Antwort bekommen.
 
gutmann

gutmann

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.827
Kekse
24.609
Ort
88515
Ich denke sogar dass der @LehleSupport hier aktiv ist und evtl hier gleich helfen wird..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
LehleSupport

LehleSupport

Produktspezialist "Lehle"
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.11.10
Beiträge
123
Kekse
577
Hat hier jemand LEHLE gesagt? :unsure:

Wie kann ich helfen?
Wenn es nach wie vor um die Ausgangsfrage (Amps + Effektloops umschalten) geht, ja, das ist machbar. Dafür braucht es jedoch mehr als einen AB Switch.

Eberhard, du kannst dich gerne an mich wenden: support@lehle.com

Cheers
Joki
 
LehleSupport

LehleSupport

Produktspezialist "Lehle"
Zuletzt hier
12.05.21
Registriert
03.11.10
Beiträge
123
Kekse
577
Prima (wie immer) :great:- aber ein Ergebnis bekämen wir dann hier auch mitgeteilt 😉?? LG Lenny
Äußerst ungern ;)

Das angehängte pdf hier hatte ich Eberhard geschickt.
Das ist ein Setup, das ich für einen Kunden mal aufgezeichnet hatte.
In den meisten Fällen funktioniert das tadellos.

Cheers
Joki
 
E

Eberhard_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.21
Beiträge
8
Kekse
0
Kurzes update: gestern meinen "neuen" Amp abgeholt (Kitty Hawk standard). 9 Stunden Autofahrt🙈
War es wert, der Lead-channel ist für mich perfekt. Und gleich eine Frage an die Experten: Wie kann ich an der Buchse im Foto Effekte einschleifen? Was brauche ich da für ein Kabel?
Er hat einen klassischen FX mit send & return und eben noch diese Buchse dazu (siehe Foto).
Danke für alle Infos.
 

Anhänge

  • Buchse.PNG
    Buchse.PNG
    582,3 KB · Aufrufe: 21
Steve S.

Steve S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.07.16
Beiträge
321
Kekse
649
Ort
München
Am besten im Handbuch nachsehen, aber wenn es tatsächlich nur 1 Buchse ist, die In und Out zugleich ist, dann kann es ja nur Tip-Ring-Sleeve sein, also dann mit Insert Kabel. Dann müsste man aber wissen, was Tip/Ring jeweils sind, also welcher In und welcher Out.

Hab ich jetzt so an einem Amp auch noch nicht gesehen... -> Handbuch...
 
E

Eberhard_

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.04.21
Beiträge
8
Kekse
0
Der Amp ist ca 40 Jahre alt, keine Ahnung ob es jemals ein Handbuch gab....
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben